Bebop RTH Höhe Einstellbar !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bebop RTH Höhe Einstellbar !

      Hallo !
      Ich habe schon im Dez. 2014 bei Parrot nachgefragt wie man die RTH Altitude einstellen kann bzw. wann zur Hölle das geht, da bei mir 35m hohe Bäume stehen und ich inzwischen insgesamt 3 mal beim RTH Rückflug dagegengeknallt bin.
      (Okay die bee, nicht ich).
      Ich habe zwar seinerzeit max angle, max Altitude und max climb speed mittels IDA knacken können aber die RTH Alt habe ich nie erwischt.
      Nun habe ich gerade erfahren (danke mountkidd) das das inzwischen "beinahe" User Konfigurierbar ist.
      Gleich mal auf 40m eingestellt, hinter die Bäume und GEHT :-))))

      Ich hab das mal zusammengeschrieben, da ich es woanders auch posten will auf Englisch aber es ist einfach zu verstehen hoffe ich:

      Quellcode

      1. change RTH Altitude:
      2. connect to Bebop WiFi
      3. press power 4 times to enable telnet, do so (e.g. Linux or a GUI client of your choice):
      4. "telnet 192.168.42.1"
      5. Make Filesystem writable in the telnet session:
      6. "mount -o remount,rw /"
      7. Edit reference.cfg:
      8. "vi /etc/colibry/milosboard/reference.cfg"
      9. (mykonos3board for b1, Look up vi instruction in the net)
      10. edit the number (default = 20.0) in the value "heightToReturnHome" to your liking, e.g. 40.0.
      11. Then save and finally reboot or switch on/off Bebop:
      12. "reboot"
      13. Voila !
      Alles anzeigen

      Viel Erfolg, das war so das LETZTE was mir fehlte, COOL STUFF.
      Das macht das Warten auf die Mavic etwas erträglicher.
      Übrigend sonst noch eine Menge spannendes Zeug in der Datei, aber alles ohne Gewähr :)

      Ender
    • Hallo !
      Leider ist die o.g. Datei bei neuesten FW versionen eine fast leere Datei.
      Es kann sein das man die o.g. Zeile eben einfach einfügen kann und Sie dann berücksichtigt wird. Denn in der Datei standen ja Defaults von denen ich weiss das Sie auch im binary drin sind.
      Kann also so sein das Die jetzt als redundant raus sind und man Sie da aber trotzdem "overriden" kann.

      Wegen regens, XMas & Mavic wenig Zeit, schreibe hier rein wenn es geht und bitte Euch um das Gleiche !

      Ender
    • Da ich auch mit dem Problem der hohen Bäume konfrontiert bin (und deshalb wenig Lust zum Experimentieren habe):
      Steigt die Bebop erst hoch auf die sagen wir 20 m, eh sie zurückfliegt oder fliegt sie direkt ab der Höhe, die sie gerade ist?
      Und umgekehrt: wenn ich auf 40 m bin, sinkt sie dann erst ab auf die 20m?

      Es wäre schon schön, wenn man das einstellen könnte.
    • Danke Marcus. Das werd ich wohl mal probieren müssen. Ich habe hier ein von Bäumen umrandetes Grundstück und da dürfte die Art des Heimfliegens schon eine Rolle spielen.
      Allerdings hatte ich noch nicht festgestellt, dass die Bob bei einem Flug von sagen wir 10m Höhe und 20 m Entfernung bei RTH erst hochsteigt...

      Viele Grüße

      Halweg

      Beitrag von JohannesWallner ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • halweg schrieb:

      Danke Marcus. Das werd ich wohl mal probieren müssen. Ich habe hier ein von Bäumen umrandetes Grundstück und da dürfte die Art des Heimfliegens schon eine Rolle spielen.
      Allerdings hatte ich noch nicht festgestellt, dass die Bob bei einem Flug von sagen wir 10m Höhe und 20 m Entfernung bei RTH erst hochsteigt...

      Viele Grüße

      Halweg
      Hi !
      Marcus Bechreibt es schin richtig, die aktuellen 20m sind die MINIMALHÖHE, ist sie schon höher bleibt Sie oben.
      ABER RTH mit hochsteigen wird erst ab einer gewissen Entfernung aktiv, 10m können da zu nahe sein, Entfernung hat sich öfters geändert, Parrot sagt nicht welche aktuell ist...

      Grüße,

      Ender
    • Danke Ender für die Präzisierung.
      Das Wetter lässt momentan Flüge nur begrenzt zu, aber RTH werde ich gründlich austesten. Insbesondere sehe ich noch die Gefahr, wenn ich, wie bei mir, im Gelände mit Steigungen unterwegs bin. Also zum Beispiel bergan übers Feld und dann hinter einer Baumreihe etwas flacher geflogen.
      Da dürfte die Bob beim Rückflug nicht erst auf 20 steigen, weil sie ja im Vergleich zum Startpunkt längst über 20 m hoch ist.

      Ich denke, mittelfristig werde auch ich versuchen, die RTH-Hohe hochzusetzen. Einziges Problem könnten Höhenwinde sein, wenn es also bei sagen wir 50 m Höhe die Drohne nicht mehr schafft, gegen den Wind zu fliegen. Momentan zeigt mir die App 10,4 m/s bei 20° eingestellter Neigung.

      Beitrag von JohannesWallner ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Hallo !
      Es geht immernoch...
      Meine Annahme war richtig, im File standen in den vorherigen Versionen noch die Deafaults noch ausgeschrieben drin, jetzt ist die Datei "offen für Änderungen".

      Man folgt also meiner Kurzanleitung, aber dann fügt man eben einfach eine Zeile hinzu statt eine zu suchen und zu editieren...

      Datei sieht danach z.B. so aus für 40m:


      #----------------------
      # References processing
      #----------------------
      heightToReturnHome=40.0



      Ansonsten wier gehabt

      Gemacht, RTH probiert, ging auf 40 und kam dann zurück !

      Hier nochmal zur Vollständigkeit die ganze "Anleitung":

      Quellcode

      1. change RTH Altitude:
      2. connect to Bebop WiFi
      3. press power 4 times to enable telnet, do so (e.g. Linux or a GUI client of your choice):
      4. "telnet 192.168.42.1"
      5. Make Filesystem writable in the telnet session:
      6. "mount -o remount,rw /"
      7. Edit reference.cfg:
      8. "vi /etc/colibry/milosboard/reference.cfg"
      9. (mykonos3board for b1, Look up vi instruction in the net)
      10. ADD the line (shown for 40m RTH ALt):
      11. "heightToReturnHome=40.0"
      12. Then save and finally reboot or switch on/off Bebop:
      13. "reboot"
      14. Voila !
      Alles anzeigen

      Grüße,

      Ender
    • Vielen Dank für diese Beschreibung!!

      Noch mal ne ganz dumme Frage dazu: Wie öffnest du eine Telnet Session mit deiner Drohne?
      Es ist ja zunächst nur das Smartphone verbunden. Hast du einen Smartphone-Client für Telnet? Wie ermittelst du dort die IP der Drohne?
      Oder kriegst du eine direkte Verbindung zu einem PC hin? Geht das evtl auch direkt über USB?
      Hast du einen Tipp für einen Client unter Windows?

      Aber sorry, du machst dir hier die Mühe und nun kommen noch mehr Fragen ...

      Viele Grüße

      Halweg
    • Danke nochmal. Aber für einen nicht telneter ist es wohl doch etwas komplizierter. Ich kam bis zu dem vi Kommando, dann zeigt er irgendwas mit leeren ~-Zeilen an und ich wusste nicht weiter. Bzw. ich habe die Session abgebrochen, um nichts kaputt zu machen.
      Ich hatte gehofft, dass man diese cfg-Datei irgendwie "normal" editieren kann, aber hier braucht man wohl erst mal einen Grundkurs dafür ...
    • Also ich komm mir auch vor als käme ich aus der Steinzeit. Hab mir Putty heruntergeladen, komm aber nach Zeile 7 ("vi /etc/colibry/milosboard/reference.cfg") keinen Schritt weiter... wo/wie kann ich hier eine Zeile hinzufügen, wie kann ich dann speichern?



      Vlt kannst du, Ender, hier eine Anleitung schaffen die auch für Leute wie mich nachvollziehbar ist - so mit Screenshots und einzelnen Schritten mir bunten Pfeilen und so ;) , also "RTH für Dummies". Bin überzeugt dass das viele User, mich natürlich eingeschlossen, freuen würde!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von JohannesWallner ()

    • Leute, ich hab Job & Kinder Ihr müsst ETWAS selber leisten, z.B. "vi für hausfrauen" googlen oder für dummies oder oder oder.
      Es gibt Milliarden guides.

      Nicht böse gemeint, aber das Wissen ist vorverdaut & frei verfügbar und ich habe keine Zeit !

      Ender


      EDIT, was solls...

      Mit den Cursordateien ans Ende der Datei, dann "a", dann return, dann die zeile eingeben, dann "ESC" gefolgt von ":" dann "wq".
      Wenn was daneben geht "CTRL-C"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ender ()

    • Ich verstehe natürlich dass es mühsam ist etwas so zu beschreiben, dass es nachvollziehbar ist, aber ich dachte genau das war Sinn und Zweck deiner

      Ender schrieb:

      "Anleitung"

      Jetzt kommen hier zumindest zwei Leser damit nicht klar. Ich hab's eh weit gebracht aber wenn die Anleitung funktionieren würde, müsste ich nicht nachfragen.

      Dann bleibt mir halt nichts anderes über als

      Ender schrieb:

      Milliarden guides
      zu lesen...
    • Ender, ich danke dir sehr! :thumbsup: Hab jetzt alles gemacht und hoff es funktioniert. Werd das morgen testen!



      Aber, jetzt mal ehrlich. Ich bin sicher kein Programmierer und halt bloß Anwender, aber

      Ender schrieb:

      Mit den Cursordateien ans Ende der Datei, dann "a", dann return, dann die zeile eingeben, dann "ESC" gefolgt von ":" dann "wq"
      war halt schon nicht vorauszusetzen, oder seh ich das wirklich komplett falsch? Wie auch immer, danke für die Mühe und jetzt werd ich mal versuchen den Computer auszuschalten. Hab ein Forum für Asus Notebooks entdeckt, da kann mir sicher jemand erklären wie das geht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JohannesWallner ()