DJI NFZ wo hinterlegt?

    • DJI NFZ wo hinterlegt?

      Hallo Multicopter Freunde,

      Wo sind die NFZ im Copter hinterlegt bzw wie ruft er diese ab?

      Hintergrund der Frage ist folgender:

      Ich wohne in der Flugschneise eines Flughafens. Meiner Meinung nach weiter weg als 1,5 km. Jedoch hat meine Inspire 1 immer gemeldet das ich mich in der Nähe eines Flughafen befinde und Sie in den Schwebeflug geht. Aus diesem Grund bin ich zuhause auch noch nie geflogen. Mir fällt es immer nur auf wenn ich FW Updates mache oder zuhause allgemein Dinge am Kopter prüfe.

      Lange Rede wenig Sinn, habe 3 neue Akkus gekauft und diese heute geladen und die FW geprüft.

      Die Meldung das ein Flughafen in der Nähe ist, kommt jedoch nicht mehr.
      Den Flughafen gibt es allerdings noch :D

      Auf dem Inspire, der Fernbedienung oder der App wurde kein Update durchgeführt.

      Um das Ganze wirklich zu testen bin ich zuhause auch einmal geflogen, die Meldung kommt nicht mehr. Und Nein ich habe den Geo Dienst in der App nicht ausgeschaltet.

      Da es den Flughafen immer noch gibt werde ich natürlich (außer des kleinen Tests) hier nicht wieder fliegen.
    • Hallo Inspire-Dude,

      solange Du Dich im CTR aufhältst, aber mehr als 1,5km von der Flughafen-Außengrenze weg bist, solltest du bis maximal 30m hoch fliegen dürfen. Mach Dir nicht zuviele Gedanken ;)

      Daß die Meldung nicht mehr kommt, ist allerdings interessant! Ich weiß nicht, wo das genau hinterlegt ist, aber ich gehe davon aus, daß das im Zusammenspiel mit dem Flugcontroller im Kopter und der DJI Go App festgelegt wird.
      Ich habe den Link gerade nicht parat, aber man kann sich bei DJI die Karten anschauen, auf denen die NFZ dargestellt sind.

      Grüße, Diet
    • Neu

      DJI unterscheidet zwischen folgenden Zonen:
      • Eingeschränkte Zone (rot) = gar kein Flug möglich. Zitat: "Restricted Zone. In these Zones, which appear red the DJI GO app, users will be prompted with a warning and flight is prevented. If you believe you have authorization to operate in a Restricted Zone, please contact flysafe@dji.com"
      • Autorisierungszone (gelb) = Freischaltung über DJI-Account möglich. Zitat: "Authorization Zone. In these Zones, which appear yellow in the DJI GO map, users will be prompted with a warning and flight is limited by default. Authorization Zones may be unlocked by authorized users using a DJI verified account."
      • Warnzone: "In these Zones, which may not necessarily appear on the DJI GO map, users will be prompted with a warning message that may be relevant to their flight."
      • Erweiterte Warnzone: "In these Zones, you will be prompted by GEO at the time of flight to unlock the zone using the same steps as in an Authorization Zone, but you do not require a verified account or an internet connection at the time of your flight."
      Autorisierungszonen sind üblicherweise um Stadien herum eingerichtet - beispielsweise um die Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart Bad Cannstatt.
      Möglicherweise auch bei Deinem Stadion!
    • Neu

      Timee schrieb:

      Sind diese Zonen fest im Kopter hinterlegt, oder können Sie mit Hilfe einer anderen App (Lichti) umgangen werden?
      Du sollst sie aber nicht umgehen, da Du sonst den Luftverkehr gefährdest - also echte Menschen, die in echten, fliegenden Dingern hocken! Bleib am Boden, oder such Dir eine andere Gegend. Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein, oder? *seufz*
    • Neu

      KPG schrieb:

      Du sollst sie aber nicht umgehen, da Du sonst den Luftverkehr gefährdest - also echte Menschen, die in echten, fliegenden Dingern hocken! Bleib am Boden, oder such Dir eine andere Gegend. Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein, oder? *seufz*
      Keine Ahnung was du falsches genommen hast, aber ich wollte etwas technisches wissen, weil es mich interessiert.
      meine Kopter: AR.Drone (2013), DJi Phantom 1 (2013), DJi Phantom 2 Vision Plus (2014), DJI Mavic Pro (2017)
    • Neu

      Marco Cantieni schrieb:

      Ich komme nicht in den Mediamarkt rein. Glastür gesperrt/verriegelt. Wie kann ich die Sperre umgehen? Sowas möchte ich natürlich nur rein interessehalber wissen. Sozusagen im Dienste der Wissenschaft :thumbsup:
      Du wirst es wahrscheinlich nicht glauben, aber wenn mich die Funktion einer Einbruchsmeldeanlage interessieren würde, dann würde ich mir darüber auch Gedanken machen.

      Ich versuche es mal neutral auszudrücken, viele benutzen eine Funktion und Schluss. Manche wollen aber auch die Funktionsweise einer solchen Funktion verstehen.
      Ich fliege seit über 3 Jahren Multikopter und die Mavic ist mein erster mit solch einer Funktion, aus diesem Grund habe ich mich über eine technische Begrenzung noch nicht schlau gemacht, dass ich mir allerdings trotzdem meine Gedanken über CTS Zonen machen, kannst du z.b. hier bei meinem alten Account lesen.
      meine Kopter: AR.Drone (2013), DJi Phantom 1 (2013), DJi Phantom 2 Vision Plus (2014), DJI Mavic Pro (2017)
    • Neu

      Eben. Es geht nicht um das Einfliegen in eine Flugverbotszone. Erstens um das Verstehen und zweitens darum, dass auch nicht alles , was irgendwo eingetragen ist, korrekt ist. Als ich vor 10 Jahren den ersten Multikopter geflogen bin, habe weder ich, noch andere, mir Gedanken gemacht, ob ich über eine Streuobstwiese fliegen darf , oder ob sich so ein Apfel dann auch angegriffen fühlt. Heute achte ich penibelst darauf , alles einzuhalten und am liebsten fernab von jeglichen Menschen zu fliegen. Letztens am Strand , über dem Wasser geflogen. Keine Mensch da, außer einer einzelnen Rentnerin. Sie: Ach, ist das so eine Drohne ? ich : Ja ! Sie : Ah, da könnten Sie also auch in meinen Garten gucken !? Ich : Warum in aller Welt sollte mich Ihr Garten interessieren .. !
      Man wird heute gleich verurteilt, wenn man nur im Besitz einer Drohne ist. Ich habe auch ein Auto und ein Brotmesser - damit könnte man auch Menschen verletzen.Nervt manchmal ein "bisschen" ...
    • Neu

      Marco Cantieni schrieb:

      Ich komme nicht in den Mediamarkt rein. Glastür gesperrt/verriegelt. Wie kann ich die Sperre umgehen? Sowas möchte ich natürlich nur rein interessehalber wissen. Sozusagen im Dienste der Wissenschaft :thumbsup:
      Hier muss ein ganz anderer Ansatz gewählt werden. Ich empfehle jedem "Einsteiger" den Film Bad Santa zu schauen.
      ╚> Modellbau Teamspeakserver TS3: 5.189.158.84 ╚> Dee´s creative lounge: www.twitch.tv/livestreamup
    • Neu

      http://www.dji.com/flysafe/no-fly
      Da sieht man ja die "bösen" Stellen ... leider trifft es oft auch Orte, wo es nicht wirklich Sinn macht... aber so sind die Regeln und wenn man sich nicht selber was baut, dann muss man das eben in Kauf nehmen.

      Und wer sich wirklich was selber baut, der hat vermutlich auch ausreichend Grips um die Regeln trotzdem zu achten.

      Es ist schade, dass die Drohnen so einen schlechten Ruf haben. Es liegt auch nicht an den Leuten, die eh die Regeln befolgen, sondern an denen, die es nicht tun. Sonst gäbe es keine Vorfälle mit Flugzeugen und kein Eindringen in den privaten Raum des Nachbarn. Vielleicht ist es auch Psychologie ... die Angst vor Raubvögeln... denn wirklich logisch sind viele der Sorgen eh nicht, die da angesprochen werden. Auf YT sieht man auch regelmäßig Videos, wo Drohnenbesitzer von irgendwelchen Leuten massiv angegangen werden, mit den wildesten Anschuldigungen.

      DJI will mit den Zonen auch das eigene Geschäft schützen und das Image der "guten" Drohne pflegen, die sich an die Regeln hält. Es gibt keinen offiziellen Weg die Zonen auszuschalten, sonst wäre die Schutzwirkung eh Makulatur. Das irgendwelche Hacker die FW patchen könnten oder die Zonen über undokumentierte Schnittstellen deaktiviert werden können ist möglich, aber das ist dann wirklich schon etwas, was in Richtung "Schloss knacken" geht.

      Auch wenn es schade ist, dass man so manches nette und unverfängliche Objekt nicht umfliegen kann; Man sollte es akzeptieren, auch im Sinne der ganzen Leute, die nichts illegales tun wollen und die von den Regeln eh schon geplagt werden. Wenn morgen in der Zeitung steht, dass jemand das System von DJI geknackt hat und über ein Stadion geflogen ist, dann dreht der Gesetzgeber die Daumenschrauben reflexartig nur noch fester.
    • Neu

      Timee schrieb:

      Sind diese Zonen fest im Kopter hinterlegt, oder können Sie mit Hilfe einer anderen App (Lichti) umgangen werden?
      Sowohl die herkömmlichen No-Fly-Zones (herkömmlich) als auch Zonen des GEO-Systems werden im Kopter hinterlegt und werden von Drittanbieter-Apps berücksichtigt.
      ___

      Mit dem GEO-System ist das Fliegen in keiner der Zonen mehr ein Problem, auch nicht in roten "Resticted Zones" beispielsweise über Stadien oder auch auf Flughäfen, wenn man denn dazu befugt ist und diese Befugnis gegenüber DJI dokumentiert.
      In @Diets Liste oben ist die E-Mail angegeben, an die man sich in solchen Fällen wendet. Ich habe selbst schon ein paar Restricted Zones seit Mitte letzten Jahres freischalten lassen, stehe diesbezüglich aber unter NDA, daher kann ich nichts weiter zu Details sagen, es geht aber recht problemlos.
    • Neu

      Bedenkneträger:

      Diese Art von automatischer Bevormundung kann auch brandgefährlich sein. Ich rede jetzt nicht von jenen, die wissen was Sache ist. Ich denke an die Menschen die dumdidum in einen bin doch nicht blöd Laden latschen und sich unbedarft so eine tolle Drohne mit diesem System zulegen und meinen, sie wären damit ja absolut sicher (vielleicht nicht gerade eine Inspire aber eine Phantom oder Mavic). Die Drohne kann ja dort nicht starten, wo man nicht fliegen darf und dort wo man sie starten kann, darf man fliegen. Es gibt neben den NFZ aber noch tausende von Sperrzonen, in denen auch nicht geflogen werden darf, die dieses System nicht berücksichtigt. Ich meine damit u.a. bestimmte Naturschutzgebiete, Nationalparks, Biosphärenreservate, Millitärgebiete, Industrieanlagen und vieles andere mehr, die genau so gesperrt sind wie eine NFZ. Piloten wie wir hier im Forum, die sich tiefer mit der Materie beschäftigen, wissen dass natürlich :saint: .

      Was ist aber mit jenen die es nicht wissen und die sich ausschließlich darauf verlassen, dass die Drohne es weiß. Nicht zuletzt, weil man damit auch wirbt und ihnen eine Sicherheit verspricht, die dieses System nicht leisten kann. Man darf nicht davon ausgehen, dass alle Drohnenkäufer so klug und allwissend sind, wie wir hier im Forum (hüstel).

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Neu

      DJI verhindert aber schon mal den Flug da, wo es tatsächlich gefährlich ist. Flughäfen, Veranstaltungsorte usw. Das ist schon mal eine Verbesserung gegenüber gar keiner solchen Systematik. Am Ende kann ich mit dem Auto aber auch auf Straßen fahren, wo es verboten ist und bin dafür verantwortlich. Die Hersteller derFahrzeuge verhindern das nicht und es sterben jedes Jahr so um die 3000 Menschen, ohne dass jemand nach einem System ruft, was das verhindert. Also ich wünsche mir klare und logische Regeln und Augenmaß dabei.

      Ich hab auch nichts gegen Regeln, solange dadurch auf meiner persönlichen "da darf ich fliegen"-Liste nicht ALLES verschwindet. ;)