Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

  • youtube.com/watch?v=My3_Mhos4kk&t=14s Gruß Gerd

  • Nein, man kann den Mavic nicht gegen Wasser schützen. Wenn er nass wird, dann war's das, insbesondere bei Salzwasser! Er hat hinter der Kamera einen Lüfter sitzen, der Kühlluft quer durch das Innere und hinten wieder ausbläst. Das einzige was es gibt sind Schwimmer als Pontons oder Kugeln, so dass man bei ruhigem Wasser landen und starten kann. Diese schränken dafür jedoch wieder die Windresistenz ein, was besonders beim Segeln ärgerlich ist. Ab 3 Bft fliege ich nicht mehr mit den Schwimmern. Gr…

  • Also ich empfinde Handstart und Landung beim Mavic Pro nicht schwieriger als bei meinem alten Phantom 2, eher im Gegenteil, da der Mavic in der Hand nicht wegkippen kann wie der Phantom, wenn man ihn nur an einem Bein hält und nicht zusätzlich mit einem Finger am Rumpf abstützt. Ich mache das bei mindestens 9 von 10 Flügen und hatte noch niemals ein Problem dabei. Reine Übungssache und abgeschaltete Landing-Protection. Gruß Gerd

  • Zitat von Patrick1990: „Die habe ich mir schon angesehen, aber nach einigen Videos im YouTube war ich dann weniger angetan. Ich weiß nicht, ob die hier im Forum jemand nutzt und sagen kann wie groß die Unterschiede zu den DJIs sind. “ Ich habe eine SplashDrone, wie Du im Avatar sehen kannst. Allerdings nicht die aktuell von SwellPro angebotene Version, sondern eine frühere DIY-Version, die ich elektronisch selbst ausgerüstet habe. Aber da ich die aktuelle Version technisch auch kenne kann ich Di…

  • Zitat von Patrick1990: „Hallo Gerd, vielen Dank. Kannst du mir evtl. direkt so ein "Übungsmodell" empfehlen? “ Ich habe jetzt zwar nicht den Überblick, was an Spielzeugdrohnen gerade besonders "hipp" ist, aber diese hier scheint nicht allzu schlecht zu sein. Hat immerhin bereits einen Höhenregler. amazon.de/transportierbarer-RC…srp_d_product_top?ie=UTF8 Bezüglich Start und Landung auf dem Boot ist es am besten, die Drohne aus der Hand zu starten bzw. in der Hand zu landen. Das musst Du vorher au…

  • Willkommen im Forum! Das Problem beim Fliegen vom Boot aus ist immer Start und Landung. Benutze doch einfach mal die Suchfunktion nach "Wasser" und "Boot" und lese Dich mit den zahlreichen Beiträgen zum Thema ein. Grundvoraussetzung dafür ist fliegerisches Können, denn da bleibt meist keine Zeit um erst lange zu überlegen welchen Steuerknüppel man am besten als nächstes bedienen sollte. Vor dem Kauf einer "richtigen" Drohne empfehle ich Dir daher erst mal den Kauf einer Spielzeugdrohne, die ab c…

  • Bleibt aber auch in der neuen Version ein Spielzeug, in welchem die Schwächen der Vorgängerversion nicht wirklich angegangen und behoben wurden. Hattest Du schon mal eine Selfie-Drohne? Ich habe eine Dobby, die zwar deutlich größer ist, aber immerhin ebenfalls noch in die Hosentasche passt. Deren Hauptproblem ist die starr verbaute Kamera, mit der man das Motiv so gut wie nie so in's Bild bekommt wie man sich das eigentlich vorstellen würde. Immerhin kann man die Kamera bei der Dobby vor dem Sta…

  • Aus meiner Sicht macht ein 360° Gimbal nur in Verbindung mit einem 2. Operator und zusätzlicher Pilotenkamera Sinn, also in der Konfiguration des Inspire 2. Für den Hobbybereich unnötig wie ein Kropf! Gruß Gerd

  • Der von Dir erwähnte Kopter hat kein GPS, hält somit die Position nur auf wenige Meter Höhe, danach muss er manuell gesteuert werden um auf Position zu bleiben, insbesondere wenn Wind dazu kommt. Je nach Interessen und Geldbeutel kannst Du dir auch eien gebrauchten Kopter zulegen, z.B. einen DJI Phantom oder Spark. Falls Interesse besteht, habe ich einen Phantom 2 in den Kleinanzeigen. Der hat dann auch einen barometrischen Höhenmesser, der außerhalb der Bodensensorik funktioniert und bis ca. 50…

  • DJI Mavic Pro Lüfter läuft nicht an.

    GerdSt - - Dji - Mavic

    Beitrag

    Ich kenne den Fehler nicht, aber bevor ich da angefangen hätte zu basteln, wäre der Mavic innerhalb der Garantiezeit von 2 Jahren zur Reparatur zu meinem Händler bzw. DJI zurückgegangen. Dass der Lüfter nicht mehr läuft kann viele Ursachen haben, defekter Temperatursensor oder wahrscheinlicher, defekte Ansteuerelektronik, weil vielleicht mal z.B. Dreck angesaugt, der Lüfter dadurch blockiert und die Elektronik durch den Blockierstrom beschädigt wurde. An ein Firmwareproblem glaube ich nicht wirk…

  • Fliegen über Wasser

    GerdSt - - Dji - Phantom 4

    Beitrag

    Es hängt offenbar sehr von der Art des Wassers ab. Über dem Bodensee und anderen größeren Gewässern hatte ich noch nie Probleme mit den Sensoren, aber ale ich mal in 2m Höhe über einem kleinen Teich mit etwas schlammigem Wasser und nur ca. 1,30m Tiefe schwebte, verlor mein Mavic Pro deutlich und reproduzierbar an Höhe. Kaum gegengesteuert, erneuter Höhenverlust, als ob er selbstständig landen wollte. Erst als ich die Sensorik abgeschaltet habe, war wieder Ruhe. Gruß Gerd

  • Normal- oder Sportmodus

    GerdSt - - Dji - Mavic

    Beitrag

    Course-Lock oder Home-Lock sind Modi, die ich allerhöchstens einmal pro Schaltjahr nutze. Ich glaube, seit Phantom 2 Zeiten nicht mehr probiert... Ist etwas für Anfänger und für Leute mit Orientierungsproblemen. Gruß Gerd

  • Normal- oder Sportmodus

    GerdSt - - Dji - Mavic

    Beitrag

    Zitat von Lutz G: „BTW: Kann man nicht einfach den normalen GPS-Mode im Debug Mode auf den Speed von Sport setzen, und somit auch nochdie anderen zusätzlichen Funktionen nutzen (s.o.), die sonst unter Sport fehlen? “ Das würde nicht viel bringen. Im GPS-Modus ist z.B. der maximale Roll- und Nickwinkel stärker begrenzt. Im Sportmodus blicken bei größerem Nickwinkel z.B. die Hinderniskameras nicht mehr nach vorne, sondern im bis zu ca. 45° Winkel zum Boden. Auch der Bremsweg des Mavics aus voller …

  • Ordnungswidrigkeit?

    GerdSt - - Tratsch und Geplaudere

    Beitrag

    Zitat von flexim: „Filmen eines Wohngrundstückes=Straftatsbestand??? “ Natürlich nicht so pauschal. Hast Du die Erlaubnis des Besitzers ist es schon mal eindeutig keiner. Ansonsten zählt das Persönlichkeitsrecht und die Privatsphäre der Bewohner. Wenn das Grundstück aus größerer Höhe aufgenommen wird, keine Personen zu sehen sind und auch nicht großartig mehr Details als z.B. auf den Google Maps Satellitenfotos erkennbar sind, ist die Sache unproblematisch. Wenn jedoch ein Grundstück sozusagen a…

  • Normal- oder Sportmodus

    GerdSt - - Dji - Mavic

    Beitrag

    Im Sportmodus gibt es keine Hinderniswarnung mehr und Knüppelausschläge haben eine deutlich stärkere Wirkung, entsprechend auch deutlich unruhigeres Bild beim Filmen von nahen Objekten. Alle Sonderfunktionen wie z.B. ActiveTrack sind nicht verfügbar. Im Nahbereich ist er somit völlig sinnlos. Ich verwende ihn, um große Strecken schneller zurückzulegen und natürlich bei starkem Wind, um noch dagegen an zu kommen, auch wenn die GO4 App längst fleißig Windwarnungen anzeigt. Letzteres sollte man abe…

  • Autel EVO

    GerdSt - - weitere Hersteller & andere Modelle

    Beitrag

    Da wirst Du wohl mit dem EVO auf absehbare Zeit ziemlich einsam bleiben, da Autel derzeit keine CE-kompatible Version anbietet, somit kein Händler ihn in der EU anbieten wird und der Betrieb des EVO in Deutschland damit auch verboten ist. So macht ein spezielles Unterforum also beim besten Willen keinen Sinn. Gruß Gerd

  • liveleak.com/view?t=uem6Z_1528120373 Gruß Gerd

  • Bei den Amis wird derzeit über Transponder-Pflicht auch für Modellflugzeuge (und damit auch private Drohnen) diskutiert. Ich denke, da wird sich demnächst wohl was tun... Gruß Gerd

  • Es ist ja nicht zum Filmen und Fotografieren gedacht, sondern soll nur das Videobild halbwegs stabilisieren. Und das funktioniert wirklich gut. Dabei versuche ich nur, die Krängung stark gedämpft auszugleichen, nicht jede einzelne Welle. Hier kannst Du Dir selbst ein Bild davon machen, ist noch vom alten Gimbal: Mal was anderes: Segeln per FPV Gruß Gerd

  • Ich habe mein schon mal bei den Videos vorgestelltes Ein-Achsen-FPV-Gimbal für mein M-Klasse Segelboot neu designed und auf dem Anycubic I3 Mega gedruckt. Ursprünglich war das mal mit ABS Platten- und Profilmaterial gebastelt, jetzt ist das Ganze weitaus professioneller und robuster. Der am Arm des auf dem Deck quer liegenden (mit Fett abgedichteten) Servos verschraubte Gimbal-Arm ist als U-Profil aus TPU gedruckt, damit das Ganze nicht so bruchempfindlich bei versehentlichem Kontakt z.B.beim Au…