Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

  • Hast Du Dir mal SMA-Stecker und Buchse and Empfänger und Antenne angeschaut? Nicht dass da einfach der mittige Pin gebrochen oder verbogen ist. Gruß Gerd

  • Ich darf mal daran erinnern, dass alleine der Heckrotor eines klassischen Helikopters ca. 15% der vorhandenen Antriebsleistung sinnlos für den Drehmomentausgleich verbrät. Zudem ist am Rotorkopf NICHTS redundant, d.h. ein einziger kleiner Fehler dort führt in den meisten Fällen zum sofortigen Absturz, mit praktisch Null Überlebenschance für die Insassen. Auch nicht zu unterschätzen ist die hohe kinetische Energie in den Rotoblättern im Falle eines Crashs. Im Vergleich dazu ist ein Multirotor sch…

  • Aktuell keine Chance. Vielleicht in 1-2 Monaten, falls DJI das SDK mit Mavic Mini Untersützung veröffentlicht und Litchi eine neue Version raus bringt. Gruß Gerd

  • youtu.be/27XPu65Wxxo Gruß Gerd

  • Überhaupt nicht, das sind zweierlei Paar Stiefel! Wie geschrieben verwende ich den USB-Empfänger nur in Verbindung mit meinen Whoops und analoger Videoübertragung. Beim Mavic Mini wird das Smartphone einfach über ein längeres USB-Kabel mit der Fernsteuerung verbunden, wie im ersten Post geschrieben. Gruß Gerd

  • Einfache Silikongussmasse zur mechanischen Stabilisierung. Gibt's tonnenweise im Baumarkt Deines Vertrauens. Gruß Gerd

  • Plötzliche Notlandung(?)

    GerdSt - - Dji - Mavic Mini

    Post

    Quote from Sven82198: “Absturz war nach ca. 9 Minuten Flug, wie also soll da was rein? Kamikaze-Fliege im Sturzflug auf die Propeller ” Falls ein Fremdkörper im Motor dafür verantworlich war, kann der schon vor dem Start drin gewesen sein und durch Vibration oder Fliehkräfte nach und nach an eine entsprechende Stelle gewandert sein. Aber die Meldung kann auch genausogut irrenführend sein, denn ungesteuerte Sinkflüge sind beim Mavic Mini gar nicht so selten. Auch ich habe schon einen davon selbst…

  • Plötzliche Notlandung(?)

    GerdSt - - Dji - Mavic Mini

    Post

    Die Motoren des MM sind oben offen, d.h. es können leicht Fremdkörper eindringen, z.B. bei Start oder Landung aufgewirbelter Staub. Wenn dann Staubkörner zwischen Rotor und Statir gelangen, kann der Motor schwergängig werden oder sogar ganz blockieren. Wenn du den MM zurück hast, prüfe die Motoren mal auf deren Leichtgängigkeit. Um solche Probleme auszuschließen, starte ich meinen MM ausschließlich aus der Hand und zur Landung greife ich ihn von vorne aus der Luft, so dass er möglichst nie aufge…

  • Quote from Nobier: “Hallo Gerd,mit den Controllern hast du ja recht aber ich hatte das Teil mal gekauft und einen Racer wollte ich nicht mehr bauen. die sind nicht kompatibel mit mir. ” Umso mehr ein Grund, einen anderen, für Dich besser geeignete FC einzubauen, denn mit Betaflight und GPS wirst Du dann keinesfalls glücklich! Für neue ESCs habe ich keine konkrete Empfehlung, sie sollten halt BLHeli drauf haben, idealerweise BLHeli 32. Gruß Gerd

  • Ehrlich gesagt verstehe ich den Gedanken hinter Deinem Setup nicht. Betaflight wurde für Race-Kopter entwickelt, nicht für große und per GPS gesteuerte Kopter. GPS wird nur rudimentär für RTH unterstützt. Auch das Hochlaufen der Motoren mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten kenne ich von meinen Koptern, das egalisiert sich erst im Moment des Abhebens. Warum baust Du nicht einfach einen bewährten GPS-gerstützten FC ein, z.B. einen Pixhawk Mini mit ArduCopter Firmware? Gruß Gerd

  • Wenn ich meinen Mavic Pro umgedreht so halte wie auf dem Foto zu sehen, dann ist er in etwa gleich groß. Demnach ist das eher ein Ersatz für den Mavic Pro als für den Mavic Air, also vermutlich unterhalb des Mavic 2 Preisniveaus angesiedelt.. Die Kühlrippen unten sprechen auch aus meiner Sicht für Ocusync und auch das spricht gegen einen kleinen Air 2. Man wird sehen was letztlich dabei raus kommt, der Kopter scheint ja schon ziemlich fertig zu sein und die MArkteinführung wurde womöglich nur du…

  • Crossfire ist halt ein komplett anderes System, welches auch ein eigenes Sendemodul benötigt und somit schon etwas kostspieliger ist. Ein neuer R-XSR dagegen kostet dagegen gerade mal ca. 30€ hier in Deutschland. Und nach dem ganzen Zirkus der letzten Monate rund um die Fehler des ACCST- und ACCESS-Protokolls (ich war auch mit zwei Koptern direkt betroffen), welche immer noch nicht komplett ausgestanden sind, würde ich heute anstatt in China bei Engel Modellbau bestellen, auch wenn ich ein paar …

  • Prüfung Rotorblätter

    GerdSt - - Dji - Mavic Mini

    Post

    Halte Dich genau an die Vorgaben. Nachdem der DJI Assistant läuft und mit Deinem DJI-Konto verbunden ist, sollte ein rundes Bild mit u.A. einem USB-Stecker zu sehen sein. Dann nimmst Du den Mavic Mini, schaltest ihn ein und steckst danach sofort das USB-Kabel ein. Der MM wird nämlich nur einige Sekunden lang nach dem Einschalten erkannt, danach nur noch als Massenspeicher. Gruß Gerd

  • Läuft ausschließlich unter Windows und MacOS. dji.com/de/mavic-mini/downloads Gruß Gerd

  • So ist es @Jockel_61 und obendrauf kommt noch das Risiko von korrodierenden Akkukontakten durch elektrochemische Vorgänge. Gruß Gerd

  • Und du bist sicher, dass Du nicht aus Versehen + und - vertauscht hast, als Du hinten angeschlossen hast? Während für den vorderen Port ein normales Servo-Patchkabel passt, müssen für den hinteren Port die + und - Pins getauscht werden. Wenn bei Dir nichts mehr geht, dann ist der Empfänger vermutlich abgeraucht. Beim Flashen wird der Empfänger kurz ausgeschaltet, denn nur direkt nach dem Einschalten ist der Bootloader ansprechbar. Genau das siehst Du an der LED. Per Software zerschießen kann man…

  • Selbstverständlich. Selbstentladung. Gruß Gerd

  • Über ein paar Stunden hinweg, z.B. während des Transports in der Combo-Tasche spricht nichts dagegen, die Akkus in der Ladestattion zu belassen, aber für längere Lagerperioden über mehrere Tage sollten sie auf jeden Fall raus. Gruß Gerd

  • Quote from Bambam: “Hi,Akku upgedatet? Das Problem mit dem unkontrolliertem Sinkflug ist mit dem Update von den Akkus behoben worden. Beim Landen/Aufsetzten könntest du dir dann den Propeller beschädigt haben! Gruß Sascha ” Wie gesagt, ich habe es einmal erlebt, einen Tag bevor die 0400 Firmware verteilt wurde. Und meine Akkus sind auf Stand, müssten sie damals auch gewesen sein. Gruß Gerd

  • Wie flach sie auf dem Boden aufgeschlagen hat, weißt Du doch gar nicht, da der Gimbal Dir das nur durch seine Ausgleichsbewegungen suggeriert. Vermutlich eben doch nicht so flach und dabei brach dann das Propellerblatt. Du solltest die Log-Files vom Smartphone sichern und mitsenden, falls Du dich an DJI wenden willst. Der ungesteuerte Sinkflug ist leider eine unschöne Kinderkrankheit des Mavic Mini, welche schon in Betatest-Zeiten aufgefallen ist, aber immer noch nicht abgestellt wurde. Vielleic…