Erfahrung mit Gearbest.com [Sammelthread]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Versuche Greta Thunberg mal zu erklären, warum dein Spielzeug gestern bestellt und vorgestern geliefert werden sollte.

      Man bedenke doch immer mal, wie weit das ist. Dann vergeht die meiste Zeit damit, das alles aus China erst mal durch den Zoll geht.

      Der Verbleib nach Ankunft in Niederaula ist oft länger als der Transport.

      Mein Rekord liegt bei 3 Monaten.
    • Gerade heute habe ich einen brushless Motor von Banggood bekommen. Der war 5 Wochen unterwegs, hat davon 2 Wochen im deutschen Zoll gehangen. Die Helden von Banggood haben auf der Zollerklärung "Gift" angekreuzt. Ich musste dem Postboten die Annahme unterschreiben. :rolleyes: Die haben sicher gedacht das ist das englische "gift". ;)
    • "gift" ist Englisch und heißt Geschenk.
      OK, hast 5 Wochen gewartet, davon 2 beim Woll. Also nach 3 Wochen verschickt.
      Ich verharre in leichter Ungeduld. Nach 4 Wochen hätte man ja verschicken können ...
    • gsezz wrote:

      Die Helden von Banggood haben auf der Zollerklärung "Gift" angekreuzt.
      Na dann sei mal froh, daß da kein Kästchen bei "Bombe" ist. 8o
      Sonst hätten die Dir Dein Pächchen mit dem SWAT-Team gebracht. :D

      Man muß natürlich immer wissen, wie viel einem das Hobby Wert ist. Man kann ja auch auf Vorrat kaufen. Dann hat man im Fall des Falles keinen Ausfall.
      Die Lieferzeiten verkürzt das natürlich nicht. Aber es kommt Dir wenigstens nicht so lange vor. ;)


      MaEgWe wrote:

      "gift" ist Englisch und heißt Geschenk.
      Heißt das etwa, Du brauchst die Rechnung nicht mehr bezahlen? Ist doch ein Geschenk. :thumbsup:
      Fly long and prosper.
    • Und ich warte seit zwei Wochen auf eine "Airmail Express" Lieferung aus Britannien, dürfte nicht größer sein als ein einfacher Brief (eine Strobon Cree). Angeblich abgesandt vor (jetzt) 16 Tagen. Naja, wird wahrscheinlich in Heathrow hängen geblieben sein, weil man die Blinke-LED an eine Drohne machen kann, vermute ich mal und deswegen erstmal der Flugplatz gesperrt werden muss oder so :rolleyes:

      Anyways, vor kurzem auch zwei Kabel bei einem Anbieter aus China bestellt und daher mal die Frage: Wenn sowas im Zoll hängen bleibt, woran merkt man das?
    • Dass es gar keine Garantieoption von GB gibt, glaube ich nicht, aber es ist keine leichte Kommunikation mit GB - zumindest nach dem Kauf. Um direkt gegenüber DJI Garantie geltend zu machen, gibt es zwei Probleme:
      1. GB stellt Fantasierechnungen aus (irgendwas mit Spielzeug und meist nicht zum richtigen Preis oder nur der Adapterstecker für 0,99 €).
      2. DJI Care (falls Du durch Bedienfehler einen Schaden verursachst) wird Dir zwar auch bei einer Drohne von GB angeboten, wenn Du Dich bei DJI mit der Drohne von GB registrierst, aber ich hab schon gehört, dass DJI im Ernstfall einen realen Kaufnachweis will, das wird dann schwierig (siehe 1.).

      Fazit: Der Preis sollte bei GB auch dann noch passen, wenn doch mal eine Reparatur anfallen sollte. Für 100 bis 200 Euro weniger als in einem deutschen Shop würde ich das Risiko also nicht eingehen. Realistisch gesehen, sollten schon 40 bis 50 % Ersparnis da sein, damit man am Ende nicht blöd dasteht, wenn was ist. Das dürfte aber höchst selten der Fall sein, zumindest nicht bei den ganz neuen Modellen.
    • @Tievvlieger

      1. Die Rechnung ist egal bzw. dient nur dazu um "grob" abzuchecken, wo die Drohne gekauft wurde. Das Aktivierungsdatum zählt! Selbst beim Fly more Kit von GB lehnt DJI Deutschland Garantieleistungen ab! (selber gehabt!!!)

      2. DJI Care greift im Schadenfalle nicht, bei einer Drohne von GB und einen deutschen Care. Die bei DJI sehen das sofort anhand der Seriennummer. Du kannst dann ggf. die Drohne nach China zu DJI senden. (Steht auch schon in der FAQ von DJI drin und irgendwo hier im Forum. Das Thema wurde 100x ausführlich besprochen.
    • Wer das Video nicht gucken mag:

      1. Er hat Gearbest den Reparatur-Kostenvoranschlag von DJI Europa geschickt und die haben den Betrag per Paypal erstattet. (War für Gearbest vermutlich dreimal günstiger als Transport nach China und zurück)
      2. Da DJI Europa wie oft üblich die Drohne nicht repariert hat, sondern eine - in diesem Fall offenbar nagelneue - eu-gelabelte Austauschdrohne geschickt hat, hat er nun eine Drohne, die problemlos in europäische DJI-Care und Garantieraster von DJI passt. Letzteres wurde ihm von DJI sogar explizit bestätigt.

      Fazit: Bei Gearbest hat man letztendlich doch so etwas wie Garantie, wenn auch über Umwege und mit etwas Aufwand verbunden. (Erfahrungsgemäß lohnt sich der Rückversand für China-Portale nie. Die erstatten einem auch anstandslos die Zollgebühren, Hauptsache man nimmt die Ware an und vermeidet somit den Rücktransport, der den Warenwert oft um ein Vielfaches überschreitet.)