Welches Programm benutzt ihr zur Foto/Videobearbeitung?

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • biber wrote:

      Ich glaube das alle digitale Videoformate auch weiterhin Standard bleiben und verarbeitet werden können. Es wird nicht so schnell passieren, dass Rechner irgendwann nicht mehr mit Bits und Bytes arbeiten. Möglicherweise kommen in der Zukunft noch einige neue Videoformate und Komprimierungen dazu, aber ich denke, dass man auch in 20/30 Jahren noch alle heute gängigen Formate bearbeiten kann.
      Direkt Videoformate fallen mir gerade nicht ein aber bei Audio beispielsweise SonArc.

      Das war noch bis weit in die ISDN Zeit hinein ein beliebtes Tool um Audiofiles auf ca die Hälfte einzudampfen. Ohne Qualitätsverlust also Ausgangsdaten 1:1 rekonstruierbar. Sowas wie heutzutage FLAC aber FLAC ist dazu nicht kompatibel.
      ZIP und so waren in der damals verfügbaren Generation noch keine Alternative. Viel zu lahm und Packergebnisse oft viel schwächer als SonArc.

      Apropos ZIP, vor und lange Zeit parallel zu dem gab es noch etliche andere Packer.
      .arc, .zoo, .ice/.lzh, .fsc, .arj, .uar, .rar, .foo, .jaj und was noch alles. Je nach Inhalt oft dramatisch stärker oder schneller (oder beides) packend als .zip

      Wer kennt die noch und welches Programm kann damit heute noch was anfangen? "Überlebt" haben doch nur .zip, .rar und das etwas später hinzugekommene .7z

      Bei Fotos und Bildern&Grafik allgemein kam neben .jpg damals nichts alternatives also verlustbehaftet komprimierend überhaupt erst hoch aber etliche Bitmap Formate mit teilweise sehr effizienter verlustfreier Komprimierung gab es und die wurden auch verwendet. Einige mit Zusatzfeatures wie der Einbettung von Vektorelementen.
    • jogie63 wrote:

      Nutzt jemand eigentlich zu Magix diese spezielle Tastatur?
      Die hatte ich mal. War für ein paar Dollar Euronen mehr in einem Aktionspaket zu Magix dabei.

      Ist nichts weiter als eine normale volle Baugröße Tastatur mit zusätzlichen Symbolen auf den Tasten und Tasten in unterschiedlichen Farben nach Funktionsgruppen geordnet.

      Wirklich Erleichterung hat sie nicht gebracht. Ob ich mir Tasten/Zeichen oder die Magix Symbole für die Befehle merke macht für mich keinen Unterschied.
      Bei anderen Anwendungen ist das knallbuntige Layout eher störend. Die Mechanik ist okay aber auf meiner logitech Funktastatur schrub es sich besser.

      Habe sie wieder verkauft.
    • Ich habe mich so an die normale Bedienung gewöhnt, dass ich so etwas nicht (mehr) brauche. Wenn man mit Magix neu anfängt, OK, aber die wichtigsten Short-Cuts gehen einen swieso irgendwann in Fleisch und Blut über. Außerdem ist mir das Brett zu groß, ich bin ja eher ein Freund von den flachen kabellosen Compact-Keyboards ohne Ziffernblock (den ich sowieso nicht benötige).

      The post was edited 1 time, last by biber ().

    • Welche Videoediting Software verwendet ihr so?

      Ich versuche mich gerade in DaVinci Resolve einzuarbeiten.
      Bin recht zufrieden damit. Nicht gerade das einfachste Programm zum einsteigen, aber Preis Leistung sind super ;-P

      Hätte das Programm jetzt noch eine Funktion um Fotos zu bearbeiten, wäre es fast perfekt.

      Was benutzt ihr so?
    • RexCalibur wrote:

      So blöd wie es klingt,
      wo finde ich Davinci Resolve im Google Playstore?

      Ich finde nur das Manual und Programme wo erklären wie es funktioniert? Kann das sein?

      Im Google Playstore leider gar nicht, denn für Android ist es (noch) nicht verfügbar. Vielleicht kommt ja mal irgendwann eine abgespeckte Version, ähnlich wie aktuell fürs Ipad. Aber sinnvoll ist es eigentlich nur für (leistungsstarke) Windows- oder Apple-Rechner.
      Gruß
      Peter
    • Du reihst sie einfach in der Timeline hintereinander, wie in jedem anderen Schnittprogramm auch.

      Aber wenn es nur darum geht, ist so eine extrem umfangreich ausgestattete Profisoftware vielleicht ein bisschen unnötig komplex.
      Früher, vor ca. 20 Jahren, habe ich sowas mit Avidemux gemacht. Aber keine Ahnung ob es das noch gibt, oder heutzutage noch sinnvoll ist.
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021
    • Anton Wimmer wrote:

      Wie kann man mit Davinci die 4 Teile eines 20 Minuten Video zu einem Video zusammenfügen ?
      Wenn es nur ums Aneinanderreihen von Videos geht ist DaVinci Resolve nicht das richtige Programm. Hier bietet sich AVIdemux an. Gibt es für Windows, Linux und MacOS kostenlos zum downloaden.