Parrot AR Drone 1.0 akkus blähen sich beim laden auf?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Parrot AR Drone 1.0 akkus blähen sich beim laden auf?

      Hallo,
      Ich bin über die beiden Akkus meiner AR Drone 1.0 ziemlich verwundert. Der standard-akku bläht sich nur minimal auf. Der zweite, größere akku bläht sich aber etwa 3-5mm jeweils nach oben und unten auf. Das geht nach einigen Minuten wieder ein, aber 1-2mm in beide Richtungen bleiben. Allerdings ist er dabei nicht "prall", man kann ihn schon wieder "zusammendrücken". Und: dabei gibt es keinerlei Hitzeentwicklung! Der bleibt total kühl! Lange halten tun die akkus aber nicht, aber ob das normal ist, weiß ich nicht (hab sie gebraucht gekauft von jemandem, der sie kaum geflogen ist, aber 30g Klebeband draufkleben musste und ich durfte noch einen Motor auswechseln).
      Kann ich den gefahrlos fliegen, ohne dass er abbrennt oder hochgeht?

      Ich habe in einem anderen Forum mal gelesen, dass irgendein akkutyp nicht gelagert werden darf, sonst geht er kaputt. Gilt das auch für Lipos? Hab das Ding nämlich gut 6 Monate lang rumliegen lassen und noch einen Flieger, der schon seit 2-2/1 Jahre rumliegt.

      Kann ich diese Akkus gefahrlos fliegen? Und kann mir einer erklären, warum sich mein akku beim Laden aufbläht? Normalerweise passiert das doch, wenn man zu viel Saft zieht...


      Ach ja: der akku ist von dronetec-rc und heißt "DroneTec-HiPro 2300. Auf dem steht drauf, dass er für die AR Drone 1.0 und 2.0 geeignet ist. Darauf steht: 11.1V / 20C 2300mAh Und dass es ein Lipo ist, sollte klar sein. Und: Charge at 1.3A Das standard-ladegerät lädt mit 1A. kann das ein Problem darstellen?
    • Hmmm...hab grade noch was auf einer anderen Seite gefunden. Da stand zwar nichts vom Aufblähen beim Laden, aber es sieht meinem Problem schon recht ähnlich. Zumindest der Zustand der Akkus. Ich zitiere mal:
      "Kannst du ein Bild machen oder genauer erklären was du als Blähen bezeichnest.
      Wenn die so Blähen:
      i37.tinypic.com/e7f4mb.jpg
      Solltest du sie schnellst möglich endsorgen, die würde ich nichtmal im Haus lagern.
      Sehen sie so aus (wie der rechte auf dem Bild):
      http://www.rc-networ...47&d=1334054603
      Dann kannst du ihn sofern er beim Laden nicht heiss wird und die Zellen alle gleiche spannung haben
      weiter benutzen. Das ist völlig normal."

      Und meiner sieht eher so aus, wie der auf dem zweiten Bild (vielleicht noch 1mm dicker, aber ich hab ja auch einen anderen Akku).
      War dein Rat eher die Pauschale Antwort zu aufgeblähten Akkus, oder war das auf meinen Fall gerichtet? Dann werde ich mal im Fliegerladen nachfragen, ob sich da einer den anschauen kann.

      Ich werde morgen mal 2 Bilder hochladen, vom Akku direkt nachdem er aufgeladen wurde, und etwas später. Dann kannst du/jemand anders, der da einen Blick drauf werfen möchte, sich eher ein Bild machen.
    • Ich lade die, wie gesagt, mit dem standard-ladegerät. Ob das ein Balancer ist? Keine Ahnung, habe den Begriff nie gehört. Aber hier ist ein Bild davon: i.ytimg.com/vi/hXhelxuWQ_c/maxresdefault.jpg Ich sollte von meiner Corsair (Modellflugzeug) noch ein hochwertigeres Ladegerät haben, mit einstellbarer Spannung, Anzahl der Zellen usw.

      Mir sind gerade 2 Sachen eingefallen, die für dieses Problem mitschuldig sein könnten.
      1. Ich habe die Drohne + Zusatzakku gebraucht von jemandem gekauft, der offensichtlich keine Ahnung hatte, wie man das Teil bedient. Das Gewicht der indoor-schutzhülle hat sich durch sein Klebeband sicher verdoppelt! Deshalb kann ich noch davon ausgehen, dass er die akkus immer ganz leer geflogen ist (wenn die Ladung zu niedrig ist, blockiert die Drohne den Start, aber wenn sie in der Luft ist, fliegt sie wahrscheinlich bis 0). Evtl. hat er auch nur einen Akku leergeflogen, und die Drohne gegen die Wand geflogen, ehe er den zweiten eingelegt hat. Der lag dann wohl wochenlang vollgeladen rum.

      2. Ich fliege meistens bis 20%. Sollte eig. gerade noch gehen, aber ich kenne mich mit Akkus nicht aus :/

      Hier mal die Amazon-seite des Akkus Link zum Amazon-Produkt
      Dort steht, dass ich den mit dem ganz normalen Ladegerät der AR Drone 1.0 laden kann. Merkwürdigerweise sind beide akkus sehr schnell leer. 25 Minuten sind vollkommen utopisch bei meinem. Verkürzt sich durch solche Defekte auch die Energie, die ich speichern kann? Ich werde morgen hoffentlich den Akku mit einem LiPo-checker und dem besseren Ladegerät anschauen (mal sehen, ob da eine niedrigere Leistung angegeben wird...).
    • Steht ja Vorne groß drauf, Frage beantwortet.

      Ja, das siehst du richtig so.

      Lipos blähen sich auf, wenn:

      diese überladen werden.
      vollgeladen längere Zeit gelagert werden.
      die von minderwertiger Qualität sind. (hallo hobbyking :wink:)

      Lipos gehen kaputt wenn:

      diese tiefenladen werden, auch nur kurzzeitig.


      Also, wenn du nicht fliegen willst, lad die Lipos nur ungefähr halb voll. Erst einige Stunden bevor du die brauchst voll laden, so halten die am längsten.
    • Speedy schrieb:

      lass droni doch einfach mal mit voll geladenen akku in 2 metern höhe hovern und schau nach wie vielen min von alleine gelandet wird, bei unter 10 min würd ich die entsorgen ;)
      Werd ich mal machen, wenns nicht zu windig ist. Sonst halt indoor.


      Ich werde heute ja auch noch 2 Bilder von dem Akku zeigen.

      RC-Role schrieb:

      Wegschmeißen die Dinger. Viel zu unsicher, um am Luftverkehr teilzunehmen.

      Nicht so wichtig, aber auch ein Grund: Du riskierst damit deine Drohne.
      Werde mich erstmal an den Hersteller wenden (ich habe keine Rechnung o.ä. aber vielleicht ist das bei diesem Akku ja normal/ungefährlich. Glaube ich nicht, aber fragen kostet ja nichts). Ich schmeisse nichts weg, bevor ich weiß, dass es keine andere Lösung gibt. Erst recht keine 30€ ;)
      Aber an einem öffentlichen Platz oder überhaupt in der Nähe von Menschen werde ich vorerst nicht mehr fliegen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arechon ()

    • Wenn ein LiPo Akku bläht, sollte er möglichst bald entsorgt werden. Ursache für Blähungen sind hierbei vielschichtig:

      - schlechte Qualität mit Feuchtigkeitseinschluss während der Produktion
      - Lagerung über längere Zeit in voll geladenem Zustand
      - Tiefentladung unter 3,3V/Zelle, gemessen unter Last
      - Lagerung in entladenem Zustand
      - Überladung
      - Überlastung
      - Überalterung

      Gruß Gerd
    • Aus rc-modellbau-blog.com/2012/08/…-polymer-batterien-akkus/

      Aufgeblähter Lipo Akku:
      Das Elektrolyt ist dabei zu zerfallen. Eine Menge Dinge können das verursachen: Überladung, zu hohe Entladung, Überhitzung, Einschlüsse in der Zelle, interne Korrosion oder schlechtes Ausgangsmaterial. In flüssiger Form braucht das Elektrolyt wenig Platz, aber Gasförmig, ist das eine ganz schöne Menge. Natürlich ist ein explodierender LiPo schlecht. Die Anoden-/Kathodenschichten sind Vakuumverpackt in einer Aluminiumhülle. Dieses Vakuum hilft die Anoden und Kathoden an Ort und Stelle zu halten. Wenn der Akku sich bläht, ist auch das Vakuum dahin. Die Chance, dass es dann einen Kurzschluss gibt und es somit zum Brand kommt, ist natürlich um das Zigfache erhöht.

      Also entsorge den Akku einfach.
      Und such bei Youtube mal nach "Lipo" und schau dir die schönen Flammen an die so ein Akku entwickeln kann. Lagerung der Akkus in der Wohnung/im Haus würde ich zumindest ohnehin nicht machen.
      Tipp: borgiflieger.de/praktisches_akkutechnik.html
    • hallo zusammen hab da auch mal eine Frage hab mir eine r Drohne gekauft und paar Akkus dabei ... bin meine Akkus natürlich auch leer geflogen und hab nach Abbau festgestellt das 2 von denen sich ca 1 mm oder weniger aufgebläht haben ist das normal oder nicht lieber weg werfen oder kann man die noch ohne Bedenken nutzen ?
    • Dein geladenes Bild ist leider nicht sichtbar, aber wenn ein Akku bläht will irgend etwas raus. Genau wie beim Gedärm, aber da stinkt es nur. Bei defekten Lipo-Akku fackelt unter Umständen beim Laden irgendwann deine Hütte ab... weg damit, die sind im wahrsten Sinne des Wortes im A...