Ghost startet nicht, Sender kalibrierung? Bitte um Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Ghost startet nicht, Sender kalibrierung? Bitte um Hilfe

      Hallo liebe Koper Gemeinde,

      seit gestern bin ich auch Besitzer eines Ghost+,
      habe den Ghost nach Arturs Videos zusammengebaut (inkl. Gimbal).
      Alle Werte entsprechende der Beilage zu den neuen Props angepasst und dann ab aufs Feld.

      Zuerst habe ich den Kompass kalibriert,
      dabei lief alles wunderbar (Zwei schöne Kreise, fast deckungsgleich).

      Vor dem ersten Start wollte ich noch den Sender kalibrieren.
      Bin also in der App auf die Senderkalibrierung gegangen und zack starten einfach die Motoren.

      Habe dann mehrmals versucht eine Senderkalibrierung durchzuführen.
      Aber nach dem bestätigen mit OK. hat sich nichts geändert.
      Die Ausschlagsanzeigen der in der Senderkalibierung der App haben sich teilweise von alleine bewegt und dadurch wieder die Motoren gestartet.
      Habe sie dann wieder durch Rücknahme von Gas ausgeschaltet.

      Zwischenzeitlich haben sie sich immer wieder einfach eingeschaltet.
      DIe Ghost+ hatte 10 Sat Empfang.

      Sender Kalibrierung hat also nicht funktioniert (Hat nichts angenommen. nach dem drücken auf OK in der App hat sich nichts getan.
      Keine Übernahme und das Rote Schriftfeld ist auch nicht verschwunden.

      Der Kopter ließ sich nicht starten auch wen die Motoren zwischenzeitlich liefen.

      Kann mir dazu irgendwer etwas sagen?
      Warum läßt sich der Sender nicht kalibrieren?

      Würde mich über hilfreiche Antworten freuen
    • Hatte ein ähnliches Problem mit meinem Ghost+, welchen ich gebraucht zum Üben kaufte. Nach der GPS- Kalibrierung startete das Gerät automatisch. Die Finger bluten jetzt noch? Nach der Senderkalibrierung (mit Hilfe eines Experten) konnte ich fliegen. Nach kurzer Zeit gabs den 1. FlyAway, mit dem RTH Schalter konnte ich ihn retten u manuell landen.

      Am nächsten Tag das gleiche Problem. Erst nach der neuerlichen Senderkalibrierung konnte ich starten (mit den Steuerhebeln einmal rundherum drehen). Nach den ersten Übungen (Rund- Achter uä.) gab es einen neuerlichen FlyAway. Mit dem RTH-Schalter kam er retour u ich wollte ihn (wegen eines Baumes in der Nähe) manuell landen. Darauf verabschiedete sich das Gerät mit vollem Speed. Kaputt am Boden liegend fand ich ihn.

      Die Füge wurden ohne Gimbal u Kamera durchgeführt. Ich empfehle dringend die Vertretung in Dasing zu informieren, um derartige Unfälle auszuschließen.
    • Hey Fanaticquad

      ich hatte genau das gleiche Problem.
      Habe ALLES versucht.
      Der Ghost lief automatisch an, Funksteuerung ließ sich partout nicht kalibrieren.
      Wieder eingepackt und beim Händler gegen eine Phantom Vision 2 + getauscht.
      Der Händler sagte, dass er NUR Ärger mit dem Ghost + habe.
      Ich hatte keine Lust, ständig mit Angst zu fliegen. Eine Frechheit, so eine Kiste für 1000 Euro auf den Markt zu bringen. Völlig unausgereift.
      LG
      Oliver
    • Fanaticquad

      oli1920 schrieb:


      Der Händler sagte, dass er NUR Ärger mit dem Ghost + habe.
      Ich hatte keine Lust, ständig mit Angst zu fliegen. Eine Frechheit, so eine Kiste für 1000 Euro auf den Markt zu bringen. Völlig unausgereift.
      Das hilft Fanaticquad ganz bestimmt nicht weiter.
      Meine "Kiste" fliegt ohne jedes Problem. Die Probleme, die ich Anfangs auch hatte, konnten alle schnell und unkompliziert durch ein Telefobgespräch mit Dasing geklärt werden. Das ist auch meine Empfehlung für Fanaticquad. Ferndiagnosen mit gefährlichem Halbwissen bringen nicht wirklich etwas.
      Das Gute am Ghost ist, man hat im Garantiefall immer ein Gerät zum Instandsetzen. Das sieht bei anderen Herstellern ganz anders aus.
    • Hier betreibt niemand Ferndiagnose mit Halbwissen
      Die Foren sind voll mit Problemberichten über den Ghost. Der Kopter ist und bleibt ein Unsicherheitsfaktor. Das Hin und Her des Herstellers bei der Software spricht dazu Bände.
      Und wenn mir ein Großhändler, selbst begeisterter Flieger, sagt, dass es nur Probleme mit dem Ghost gibt, dann glaube ich ihm in Verbindung mit meinen Erlebnissen.

      Mein Tipp weiterhin: Wenn Fanaticquad den Ghost umtauschen kann, dann weg damit.
      Der Ghost ist optisch irre, aber angucken reicht nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oli1920 ()

    • Ja das Update wurde auch erst eingestellt, dann gab es Abstürze, dann zurückgezogen.
      Es bleibt, was ich schon mal erwähnte: Der Hersteller wollte am Weihnachtsgeschäft verdienen, hat den Kopter eilig Amfang Dezember 2014 auf den Markt gebracht.
      Das Ergebnis: Bis heute versucht man den Ghost zuverlässig in die Luft zu bekommen.
    • Ich rede den Ghost nicht schlechter, als er ist.
      Ich möchte mich nicht auf die Diskussion einlassen so a la Mercedes ist besser als BMW. Das bringt niemand weiter.
      Ich hatte zwei Abstürze mit meinen beiden Phantom Vision 2 + durch technische Fehler. DjI hat anstandslos repariert. Fehlerfrei fliegen die Phantoms und auch Inspire natürlich nicht.
      Der Ghost ist wirklich ein absolut geiler Kopter und es freut mich für jeden Kollegen hier, wenn er ihn störungsfrei in die Luft bekommt. Aber man muss doch trotzdem eingestehen, dass der Hersteller massive Probleme mit dem Kopter hat. Lob dafür aber, dass man bei einer Störung extrem hilfsbereit ist und den Kopter auch ggfs anstandslos zurück nimmt.
    • Hier und in anderen Forum ist es auffallend ruhig geworden um den Ghost. Entweder gibt es neben den ausgestandenen Kinderkrankheiten (Probs) keine Probleme, oder ich bin der Einzige mit so einem Teil, was ich allerdings nicht glaube.

      Schade finde ich, daß es das Gimbal für die RX100 noch nicht gibt.