Wei funktioniert die FollowMe-Funktion eigentlich? (Technik)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Wei funktioniert die FollowMe-Funktion eigentlich? (Technik)

      Hi,

      kann jemand erklären wie die FollowMe-Funktion funktioniert. So weit mir bekannt hat die Fernsteuerrung ja kein GPS, oder? Wie kann der Kopter also folgen?
    • Das war auch der Grund, warum wir allen empfohlen haben, unbedingt ein Tablet / Smartphone mit GPS zu kaufen. Als Betatester durften wir halt nicht genau sagen warum.
      Wer nun doch ein Tablet ohne GPS hat, kann sich gff. mit einer Bluetooth GPS Mouse behelfen, sofern das Tablet mit dieser zusammenarbeitet macht es der Phantom auch.


      Übrigens, wenn du beim nächsten Termin deinem Psychiater erzählt, du wirst von einem Phantom verfolgt lässt er dich garantiert einweisen.... :)
    • ... als der P3 gerade heraus kam wurde kommuniziert (spekuliert), dass der im Unterschied zum P2V+ , welcher auf das GPS vom Tablet folgt, der P3 per Bilderkennung über die Kamera folgen sollte. Ich fand das damals höchst interessant, wenn auch ein wenig `bedenklich´. Aber das hat sich dann wohl erledigt ...
    • Ja, es gibt einem Kopter, da ziehst du ein schwarzes T-Shirt mit einem weißen Streifen auf dem Rücken an. Der kopter folgt dem dann.
      Aber erstens siehst du aus, wie ein Skunk und bei kaltem Wetter ist das reichlich kühl.

      Aber so sendet deine Funke dem Kopter deine GPS Position , welche diese von deinem Tablet / Smartphone erhalten hat.
      Und der Kopter folgt mit einem Sicherheitsabstand auf einer Sicherheitshöhe.

      In einem Auto kann das aber schief gehen, weil ein Auto elektromagnetisch gesehen, ein sogenannter Faraday'scher Käfig ist und Funkwellen abschirmt.
      Da kann es passieren, das dein Tablet / Smartphone keine gültigen GPS Daten mehr empfangen kann oder die Funke die Verbindung zum Kopter verliert.
      Wenn man als nicht gerade einen Cabrio fährt, sollte man dabei vorsichtig sein, den Kopter das Auto verfolgen zu lassen.
    • Beim GPS an meiner Nikon erlebe ich schon mal recht große Sprünge, wenn ich mal kurz die Satelliten verlren habe - was im Wald schon recht oft vorkommt. Da ware ich mit dem FollowMe mit externen GPS-Geräten (falls es überhaupt geht) schon etwas vorsichtig.
    • Knarfboy schrieb:

      Ja, es gibt einem Kopter, da ziehst du ein schwarzes T-Shirt mit einem weißen Streifen auf dem Rücken an. Der kopter folgt dem dann.
      Aber erstens siehst du aus, wie ein Skunk und bei kaltem Wetter ist das reichlich kühl.
      ... bei der 4K-Auflösung und heutiger Bilderkennungssoftware sollte das eigentlich nicht mehr notwendig sein - und seine Höhe und den Abstand zum "Objekt" kann der Kopter auch selbstständig errechnen. Also technisch ließe sich das bestimmt auch beim P3 umsetzten.... die Frage ist wohl eher : Will man das ?
    • Markfranz schrieb:

      Knarfboy schrieb:

      Ja, es gibt einem Kopter, da ziehst du ein schwarzes T-Shirt mit einem weißen Streifen auf dem Rücken an. Der kopter folgt dem dann.
      Aber erstens siehst du aus, wie ein Skunk und bei kaltem Wetter ist das reichlich kühl.
      ... bei der 4K-Auflösung und heutiger Bilderkennungssoftware sollte das eigentlich nicht mehr notwendig sein - und seine Höhe und den Abstand zum "Objekt" kann der Kopter auch selbstständig errechnen. Also technisch ließe sich das bestimmt auch beim P3 umsetzten.... die Frage ist wohl eher : Will man das ?
      Technisch vielleicht, aber ob der verbaute Prozessor (oder die Prozessoren, sind ja mehrere verbaut) leistungsfähig genug dafür ist, wage ich zu bezweifeln.
      und Tschoe
      Willie
    • weitere frage: wenn ich nun einen Berg hoch laufe - folgt der Kopter auf gleicher Höhe also sagen wir 30 meter über Starthöhe oder sind es dann auch immer 30m auch wenn ich dann höher gehe?
      Sprich, ich steige 10 Höhenmeter auf, steigt der Kopter dann quasi auf 40 meter ab Starthöhe auf?
    • Markfranz schrieb:


      ... bei der 4K-Auflösung und heutiger Bilderkennungssoftware sollte das eigentlich nicht mehr notwendig sein - und seine Höhe und den Abstand zum "Objekt" kann der Kopter auch selbstständig errechnen. Also technisch ließe sich das bestimmt auch beim P3 umsetzten.... die Frage ist wohl eher : Will man das ?
      Und dann kommt ne holde Maid vorbei und der Phantom macht einen FlyAway. 8)
    • JensT4 schrieb:

      weitere frage: wenn ich nun einen Berg hoch laufe - folgt der Kopter auf gleicher Höhe also sagen wir 30 meter über Starthöhe oder sind es dann auch immer 30m auch wenn ich dann höher gehe?
      Das würde mich auch interessieren. M.E. kann das nur so genau sein, wie die Höhenmessung meines GPS in der Jackentasche. und da gibt es schon Differenzen von +/- 10m oder mehr, je nach Anzahl und Position der Satelliten.
    • Wei funktioniert die FollowMe-Funktion eigentlich? (Technik)

      Also das Follow me funktioniert super habe das Handy was die gps Daten empfangen muss aufs Armaturen Brett und die funke ins Auto Mitte gelegt so stört die funke das gps das Handys nicht so sehr ..,, Problem ist aber bei Leuten ohne die kein Handy mit Luftdruck Sensor haben da sollte man eine höre Position. Wählen ... Weil wenn du einen Berg hoch Fährst würde die Drohne irgendwann auf den Berg krachen weil die Follow me Funktion würde nur die 2D Richtung verfolgen ...
      Ok ich spreche gerade aus Erfahrungen aus einer Beta App (nicht dji) aber ich denke die Funktion werden ähnlich sein ... Wer ein iPhone 6/6+ hat da würde die Drohne auch die Höhe ändern ..,
    • JensT4 schrieb:

      weitere frage: wenn ich nun einen Berg hoch laufe - folgt der Kopter auf gleicher Höhe also sagen wir 30 meter über Starthöhe oder sind es dann auch immer 30m auch wenn ich dann höher gehe?
      Sprich, ich steige 10 Höhenmeter auf, steigt der Kopter dann quasi auf 40 meter ab Starthöhe auf?

      Nein, er hält seine Höhe. Außerdem ist die GPS Höhe von deinem Tablet/Handy viel zu ungenau, es hat ja keine barometrische Höhenmessung.
    • :D puhh... da ist die GPS Messung genauer. Und, wie du geschrieben hast die Datenmengen sind enorm. Selbst bei hoher Kompression und geringer Auflösung (alle 3 Sec ein Höhenpunkt) bist du bei Weltweiter Abdeckung so bei 40-50 GB. Und bei solchen Höhendaten sind die wirklichen Hindernisse, wie Bäume oder Häuser rausgerechnet...

      Aber, wenn du den Kopter hinter dir folgen lässt, kannst du das ja nachsteuern. Doof wird es wenn du ihn rückwärts voraus schickst um dich von Vorne zu filmen...
    • sprich das Ding folgt mir, aber ich kann während des "Folge mir" Modus weiter die Höhe zwischenkorrigieren?

      Gleiches gilt auch für Point of Interest?

      Beispiel: Ich stehe auf einem Berggipfel. Vor mir ist der Abgang, hinter mir ist der Bergrücken quasi...
      Sofern der Konter also auf den Bergrücken zusteuert, könnte ich etwas hoch gehen, danach etwas runter gehen, aber der Kreis wird weiter gezogen?