Kaufberatung für Anfänger - Flame Wheel 450

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Kaufberatung für Anfänger - Flame Wheel 450

      Hallo liebe Community,

      ich bin schon länger von dem Thema Drohnen begeistert und möchte mich nun an mein erstes Projekt wagen. Ich habe bereits viel recherchiert und mir ein Setup zusammengestellt. Nun würde ich aber gern eure Meinung dazu hören und natürlich konstruktive Kritik, da sich meine Erfahrungen im Modellbau auf Boote beschränkt.

      Mein Ziel:
      Ich möchte eine einsteigerfreundliche Drohne für Filmaufnahmen und später vielleicht auch für FPV Flüge bauen. Ich habe mir als Budgte 500-700€ gesetzt, möchte aber auch nicht an der falschen Stelle sparen. Natürlich bin ich auch an Erfahrungen mit den von mir ausgesuchten Shops interessiert, bzw. an allen Infos die ihr für relevant haltet.

      Das Setup:
      Komplettset von Trade4Me
      • F450 ARF Kit Modell 2014 (DJI 2212/920kV Motoren; 9" Rotoren; 15A E300 OPTO; Flame Wheel 450 Frame)
      • F450 Landegestell
      • DJI Naza M V2 Multikopter Steuerelektronik
      • GPS Modul inkl. Halterung und Klebepads
      • Stromversorgungseinheit NAZA PMU V2
      • Status NAZA V2 LED Einheit
      Link zum Amazon-Produkt
      Als Funke habe ich die Andoer Radiolink AT-9 2.4G 9CH rausgesucht

      Turnigy Lipo von Hobbyking
      Als Akku wurde mir das Turnigy 4000mAh 4S 30C Lipo Pack empfohlen


      Ladegerät ist vorhanden.



      Meine Fragen:
      - Fehlt mir irgendwas? Wird mein Setup ordentlich funktionieren?
      - Die Motoren/Rotorblätter sind anzunehmenderweise passend, aber sind sie auch optimal oder sollte man lieber zu anderen greifen?
      - Was haltet ihr von der Funke? Hat jemand mit dem Modell Erfahrungen gemacht?

      - Harmonieren die im Set zusammengestellten Komponenten?
      - Ist es sinnvoller stärkere ESCs zu nehmen, sollte man die Motorisierung mal verändern wollen?
      - Ist der Einsatz eines Gimbals möglich? Bzw. welchen könnt ihr empfehlen? Geplant wäre der Einsatz einer GoPro 4 oder einer vergleichbaren Cam.
      - Kommt mir das nur so vor oder fehlt bei dem Set von Trade4Me der komplette Kabelbaum?

      Eine Versicherung benötige ich nicht, da meine Haftpflicht dies für einen kleinen Aufpreis mit abdeckt.



      Ich bin für jede Info dankbar und hoffe, dass ihr mir beim Einstieg in dieses geniale Hobby helfen könnt ^^

      Ich bedanke mich schon mal im Voraus für eure Hilfe und freue mich auf viele Antworten.


      LG
    • Der Trade4Me ist deswegen so billig, weil er die alten 2014er Bausätze verkauft, die 2015er enthalten neuere Motoren und ESC's

      Wie hier: mhm-modellbau.de/part-CP.MX.540006NM.php

      Ach du beim F450 tut sich nix am Preis: mhm-modellbau.de/part-CP.MX.540005NM.php dafür die neuen Modelle....

      Ich würde dir aber den F550 empfehlen, mit 6 Motoren ist der besser, stärker und fliegt ruhiger.
    • Die neuen Motoren sind die 2312E und das ist das E305 Set. Diese Motoren sind stärker. Die beiliegenden ESC's haben 20 Ampere.
      Im alten Set E300 sind die 2212 Motoren und schwächere ESC's mit 15 Ampere.

      Schau also genau hin, wenn du bestellst.


      The post was edited 1 time, last by Knarfboy ().

    • Als Funke, würde ich die diese empfehlen: globe-flight.de/DJI-Fernsteuerung-DT7-DR16-Naza-Flame-Wheel

      Der Empfänger hat 2 Antennen (Diversity ), die an 2 Stellen im Kopter befestigt werden, gibt besseren Empfang.

      Diese Funke ist von DJI und passt perfekt zur NAZA und zum Flamewheel. Schickschnack wie Display auf der Funke, braucht eh niemand.

      Wenn du Porto sparen willst, MHM sollte die auch haben und liefern können, musste da mal anrufen.
    • Wenn du unbedingt beì Hobbyking bestellen willst, achte darauf, das du von European Warenhaus (Holland) oder UK Warenhaus (England) bestellst. In der EU haben wir freien Warenverkehr.

      Wenn die Ware aus dem Internationalen Warenhaus kommt, zahlst du 19% Mwst und Einfuhrzoll drauf.

      Aber die billigen Lipos vom Schrotthändler , taugen nicht wirklich was, Google mal nach "Stefans Lipo Shop". der hat gute Akkus, die taugen was und halten länger, sind aber etwas teurer.
    • Huhu,

      danke. Genau deshalb brauchte ich dringend mal Meinungen von Leuten mit Erfahrung. Vielen Dank auch für dein Angebot, dass ich dich anrufen kann.

      Ich denke ich werde dann doch auch eher zum F550 greifen. Ich habe mir eh schon gedacht, dass ein Hexacopter einfacher/stabiler zu fliegen ist. Als blutiger Anfänger ist das sicher nicht die dümmste Idee.

      Die Lipos habe ich mir ausgesucht, weil ein Freund von der "Marke" begeistert ist. Der verwendet aber auch andere, da er nur RC Cars baut. Der Preis ist eher sekundäre. Zwar will ich für den Anfang nicht extrem viel investieren, aber ich werde sicher nicht wegen ein paar Euros mehr rumknausern. Das mit den verschiedenen Warenhäusern wurde mir von ihm auch schon gesagt, aber ich habe jetzt keine besondere Bindung an den Shop. Die Zeiten des Bootsbaus sind auch schon etwas her und damals habe ich meine Teile hauptsächlich in Berliner Läden gekauft. Mir wären deutsche Shops wie MHM lieber.
    • Hey, ich bin zwar ein kompletter neuling im modellbau aber ich hab schon viel das internet durchgestöbert und kann nichts schlechtes über xxl-modellbau.de sagen. die beschreiben die komponenten teils echt liebevoll bis ins detail. bei den motoren kannst du sogar nachlesen welche esc-, akku-, rotor- kombi passt. da konnte ich schon einiges an erfahrung gewinnen.

      aber desto trotz will ich mir lieber auch das set holen. so weiss ich dass ich nichts falsch zusammen gestellt hab. nur als 450er. der 550er ist mir zu teuer. hab nur 500€ budget. hoff dass da noch 2 akkus und ein sender/empfänger mit drin sind. kann mir da jemand was empfehlen?

      lg. daniel
    • Mir kommen keine Turningy LiPos mehr ins Haus. Ich habe einen gebrauchten Kopter gekauft ,dabei war ein Tunrningy Nano 5000, der hatte schon etwas dicke Backen gemacht. Dann zwei weitere Turningy 5000 neu gekauft, schon bei Anlieferung war eine Zelle leicht gebläht. Reklamiert, Ersatz bekommen und nach nicht mal einem dutzend Flüge haben beide Akkus schon wieder aufgeblähte Zellen. Zwei andere Turningy haben das gleiche Problem. Die habe ich dann mittlerweile alle entsorgt und fliege mit Akkus von SLS,da hatte ich noch kein Problem.
    • balloonix wrote:

      Ersatz bekommen und nach nicht mal einem dutzend Flüge haben beide Akkus schon wieder aufgeblähte Zellen.
      Wie lädst du denn die Akkus? Bzw. wie lange dauert der Ladevorgang? Je nach eingestelltem Strom die ca. dazugehörige Zeit?
    • Ganz kurz noch. Ich bin für meinen F450 am suchen nach einem Sender/Empfänger Set.
      Hast du schon den Andoer Radiolink AT-9 bestellt und probiert? Bzw hat sonst jemand Erfahrung damit? Funktiinieren FailSafe etc?Klingt für das Geld super interessant.
    • Ach Mensch wrote:

      balloonix wrote:

      Ersatz bekommen und nach nicht mal einem dutzend Flüge haben beide Akkus schon wieder aufgeblähte Zellen.
      Wie lädst du denn die Akkus? Bzw. wie lange dauert der Ladevorgang? Je nach eingestelltem Strom die ca. dazugehörige Zeit?
      Ich lade mit dem iMAX B6 und mit max. 1C. Beim 5000er 4S begrenzt das be iirgendewas um 50W, da gehen dann auch nur um 4A. M
    • Meine Frage hast du nicht beantwortet. ;)
      Ich habe mich auch gewundert, warum meine Akkus nicht lange hielten. Bis ich beim Durchblättern des Menüs vom Lader sah, dass es ein Prgramm "Lipo Balance" gibt. Bis dahin hatte ich immer "Lipo Charge" eingestellt und das Balancerkabel drangesteckt. Das hatte aber gar keine Aufgabe. Als ich dann das richtige Programm nahm, piepste auch gleich der Lader als ich das Kabel mal abzog. Beim reinen Laden war das nicht der Fall.
      Dumm ist, dass das Ballancieren unter Umständen recht lange dauert. Aber man muss es ja nicht jedes Mal machen.
      Ich fragte dich also nur, weil es bei dir vielleicht auch so hätte sein können.
    • Hallo zusammen,

      sorry dass ich mich erst jetzt wieder zu meinem Thema melde. Ich habe inzwischen eingekauft, viel gebaut und dank Knarfboy was ordentliches zu stande gebracht. Nochmal vielen Dank für die Hilfe.

      Mein Setup sieht jetzt wie folgt aus:
      - DJI F550 Set direkt bei DJI bestellt (Rahmen, Motoren, ESCs, Rotoren, Flightcontroller Naza V2, incl Gimbal - aber noch nicht im Einsatz)
      - Funke DJI DT7 incl. Empfänger
      - Lipos: SLS Magnum 5800 35C von Stefansliposhop
      - Lader: Yuki Model Black Belt B6 / 100W

      War heute auch das erste mal richtig fliegen und was soll ich sagen, das Teil bockt, es macht mir wie erwartet mega viel Spaß und selbst mit der Defaultconfig fliegt das Ding schon wie ne Eins. Mein erster richtiger Flug hat auch nochmal dafür gesorgt, dass jetzt ganz dringend FPV her muss :D

      Zusammenbau war absolut easy, vor allem weil es vom Konze (ich weiß, man mag von ihm halten was man will), sehr gute Videos auf Youtube gibt. Jeder der ein bisschen Löten kann, kriegt das Ding zusammengebaut und sicher in die Luft.
      Images
      • 20151021_185408.jpg

        112.27 kB, 1,024×576, viewed 136 times
    • Der Kopter wiegt mit Lipo ca 1,4 kg. Und es sind 4S Lipos (hab 2 Stück). Ich bin ca 2 mal 10 min geflogen, weil offenbar meine Settings für den Lipo im FC noch falsch sind. Er hat recht früh gemault, dass der Lipo am Ende ist. Wollte es dann aber als Anfänger auch nicht ausreizen. Aber 100m hoch und 500m weit (aktuelles Limit bei mir), hat er super geschafft und auch vollgas rumdüsen macht Spaß :D

      The post was edited 1 time, last by CptObvious ().

    • Kannst dich an Knarfboy wenden :D Aber ist eh nicht schlimm. Fürn Anfang werden es die Teile schon bringen und ja, ich hab vorhin auch schon häufiger mal richtig aufs Gas getreten. Macht schon Spaß auch mal etwas zackiger zu fliegen. Von daher denke ich mal, dass das nicht so die dümmste Wahl war. Kläre mich mal auf, bin da nicht so wirklich Up to Date. Inwiefern hätte ein 3S mit gleicher Kapazität Vorteile?

      Ich bin in jedem Fall froh, dass das ganze Thema Kopter so viel Spaß macht und dass ich mich doch endlich mal getraut habe, was ordentliches zu bauen :)
    • Ja ok, den Post hatte ich auch schon gelesen. Aber wie gesagt, aktuell fliege ich auch gern mal etwas zackiger und zwei mal 10 min gingen klar. Mir ist sowieso klar, dass ich nochmal Lipos bestellen werde und ich bin auch bereit etwas mehr in das Hobby zu investieren. Ich bin nur froh, dass das Teil fliegt und das es so viel Spaß macht.

      Hey Knarf ... Kann man sagen was man will ... Er hat sich wahnsinnig viel Zeit für mich genommen, hat mir als blutigem Anfänger sehr viel Hilfe zukommen lassen und selbst wenn die Lipos jetzt nicht "erste Wahl" sind, ich bin sehr froh, dass er mir geholfen hat.