DJI Naza lite GPS F550 Absturz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Kompas richtig gekalibriert ?
      Und niet auf courselock oder homelock geflogen ?
      Und ein GPS von der Lite past nicht an der V2 .

      Hab mehrdere V2 im einsatz und keine problemen.
      Löte aber auch immer alle connectors neu von lipo,s und motoren.

      Mfg Johan
      Strobo,s bastler und Modellflieger
    • ja Kompass ist richtig kallibriert.

      und ist en GPS der V2 hatte nur kurz das von der lite dran.

      evtl dass dadurch etwas kaput ging.

      keine Ahnung.
      muss jetzt erstmal auf besseres wetter warten
    • Atti und manual gehen ohne Probleme.

      Auch GPS geht, nur wenn ich im GPS Mode anhalte,schiesst er quasi bei Nullstellung der Knüppel über das ziel hinaus und kreist dann immer grösser werdend.
      (hat dann auch etwas schräglage) wenn ich ihn per hand einfange bleibt er auch wieder auf der stelle stehen.

      und Gains GPS kann ich ja nicht getrennt einstellen sind ja die gleichen wie Atti.
    • ja muss ich dann mal probieren allerdings brauch ich erst mal wieder gescheites wetter und warte auf die fb
      komischer weise hatte ich mit der lite steuerrung diese probleme nicht

      Gruß Bernd
      und vielen dank erstmal
    • So endlich das Problem gelöst
      habe mir noch einen F450 gebaut (günstig ersteigert) und habe ja ein naza lite und ein m v2.
      Mit dem m V2 hatte ich ja das Problem das er kreiste.

      Es lag am Akku
      hatte ja noch einige Abstürze verzeichnet.
      aber immer unerklärlich Ploetzliches abschmieren ohne halten.
      Hatte einen Turnigy 5000 mah 4s 30c Accu Hardcover .
      Fliege jetzt einen POWER 5200 mah 4s 30c
      und alles ist gut.
      Hatte 2 Akkus leer geflogen dann den turnigy und zag Absturtz habe dann ganz vorsichtig das verhalten auf 1m höhe getestet.
      und siehe da mit den POWER Akkus alles gut mit Turnigy total unstabil.
      Kann mir es zwar noch nicht erklären aber irgendwie stört der Turnigy das Magnetfeld.
      werde jetzt mal mit sensoren die entladung testen wenn ich mehr weis meld ich mich.
      Gruß Bernd

      Ps mit den POWER Akkus war es auch kein Problem die Ganis für die Carbon Rotorblätter einzustellen.

      Hätte aber als letztes auf den Akku getippt
    • Hallo Bernd,

      ich hatte zwei genau identische Abstürze zu deinen. Bei einem Freund verhielt es sich auch exakt gleich. Dadurch bin ich hellhörig geworden. Es sieht so aus, das hauptsächlich Hexa dieses Fehlerbild zeigen. Denn wenn man die gleiche Naza in einen Quad baut fliegt dieser einwandfrei.

      Ich hatte wie gesagt einen Hexa und zwei identische Abstürze. Dann baute ich die Naza in einen Quad und der fliegt seit ca. 3 Monaten völlig problemlos. Da es ein FPV-Funkopter ist wird er auch nicht geschont. (gleicher Akku wie im Hexa)
      Ein Freund von mir baute die Naza aus einem Quad, welcher völlig problemlos und absturzfrei geflogen ist, in einen Hexa. Dieser stürzte gleich bei dem Erstflug ab. Absturz war immer ein Wegkippen des Kopters.

      Steht deine Theorie mit dem Akku noch? Oder gab es wieder einen Absturz?


      Gruß
      Sven