Patenkind (15) wünscht sich Drohne mit Kamera

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Patenkind (15) wünscht sich Drohne mit Kamera

      Hallo Zusammen,

      mein Patenkind hat am 28.1.2016 Geburtstag und wird 15 Jahre alt. Nun hat er mir gesagt, dass er sich eine Drohne mit Kamera wünscht... Davon hab ich natürlich keine Ahnung und weiß nicht was sich da so eignet. Dazu hab ich mir nun einmal grob die Informationen auf kamerakenner.de/drohne-mit-kamera/ durchgelesen. Auf Der Seite wird auch die Parrot AR 2.0 empfohlen. Die würde auch noch im preislichen Rahmen liegen. Allerdings würde mich nun einmal interessieren, was fachkundige Leute von dem Gerät halten? Gut, oder eher weniger?

      Grüße

      p.s. Pascal ist technisch schon begabt, bastalt viel an Elektrik herum, interessiert sich für PC´s etc, fotografiert und filmt gerne!
    • Die Haltbarkeit der Modelle in diesem Preisrahmen ist sehr gering.
      Es werden fast ausschließlich Bürstenmotoren verbaut.

      Als sinnvoller (ernsthafter) Einstieg somit eher weniger geeignet.
      Für kurze Spassphase und Flüge im Innenbereich ok.

      Evtl. das Patenkind einmal fragen in welche Richtung die Reise gehen soll.

      Ist ähnlich wie mit einer Gitarre als Geschenk....ich wollte Punkrock spielen
      und bekam 'ne Konzertgitarre zum Geburtstag....ok...das Ding konnte man
      immerhin gut an der nächsten Wand zertrümmern.

      Gruß
      Uwe
    • ich hab meinem 9 Jährigen grade eine Hubsan x4 Drohe zum Einstieg geschenkt, er kommt damit super klar und bevor er meinen Phantom fliegen durfte musste er erstmal einen Geschicklichkeits-Test fliegen.

      Auch ich hab eine, und da sich Pitch auf einem Beginner und Profi Level einstellen lassen, kann man das Ding echt ziemlich gut an das Können der jeweiligen Piloten anpassen. Im Profi Modus fliegt das Teil sogar bei mittlerem Wind noch beherrschbar, macht also schon ordentlich Spaß.
      "Little Geek" und "Big Geek", immer der richtige Kopter zum fliegen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SmilingDevil ()

    • Gib ihm am besten Geld. Ich bin fast 16 und habe für eine Phantom 3 gespart, das ist besser als ein günstigeres UAV zum Geburtstag, das hält länger und funktioniert besser. ;)
      Ich habe Anfang des Jahres auch einen Quadrocopter von meinen Eltern bekommen, der zwar einen angemessenen Preis, aber keine gute Qualität hatte.
      (Das ganze natürlich nur wenn du nicht bereit bist 1 000 Euro für deines Paten Geburtstag auszugeben) :D
      -Erebos Air
    • Weisheitszahn schrieb:

      Auf Der Seite wird auch die Parrot AR 2.0 empfohlen
      Aus diesem Grund habe ich auch die AR 2.0 gekauft und es wurde sehr schnell langweilig mit dem Ding zu fliegen.
      Die Steuerung über Smartfone ist "gewöhnungs Bedürftig" und nicht wirklich präziese.
      Mit Steuerknüppeln geht das schon ganz anders und macht auch mehr Spaß, deshalb bin ich auf P3 P umgestiegen.
      Bei Interesse hätte ich eine wenig gebrauchte AR 2.0 mit 2 Akkus, GPS- Modul, Kugellager Umbau und Carbon Bodenplatte ab zu geben.

      Übrigens braucht man für diese Spielzeuge eine Haftpflichtversicherung, die ist Pflicht.
      Ein Leben ohne Forum ist möglich, aber langweilig

      Gruß dietsch
    • Hallo,

      Ich habe die Parrot in der alten Version..
      Schlecht finde ich die nicht zum Einstieg..
      Mit Skycontroler lässt sie sich sicher noch viel besser fliegen, aber dann ist sie auch erheblich teurer.
      Meine "Lebensabschnittsgefährtin" ;) fliegt jetzt damit und hat nun richtig Spaß an Quadrocoptern.. :)
      Wenn dein Patenkind Spaß am Basteln hat könnte auch die Flamewheel-Serie was sein..
      Mit Fernsteuerung kommt man da aber auch auf ca. 600 Euronen..
      Meine Meinung.. Alle anderen Meinungen haben aber auch gute Argumente..
      Viel Spaß beim Aussuchen!

      Gruß von Joggels
    • Hallo und Danke für Eure Antworten. Leider muss ich mich für die verspätete Antwort entschuldigen. Ich hatte arbeitstechnisch recht viel um die Ohren. Da Pascal aktuell bis mitte Februar in Frankreich an einem Schulprogramm teilnimmt habe ich noch etwas Zeit, was das Geschenk angeht.

      Also meint ihr, ich sollte ihm lieber eine gut gebrauchte Drohne kaufen?

      LG
    • Naja, meistens ja ;) Aber das war der Ersatz für die Klassenfahrt. Die Schule kooperiert mit einer Schule in Frankreich. Da wechseln dann Schüler/ und Klassen. Soweit ich das verstanden habe... Ist günstiger als Landschulheim und da die Kinder meist in den Patenfamilien untergebracht sind, ists auch lehrreicher. Wir sind mal gespannt wie es ihm gefällt. Bisher ist er begeistert.

      Diese Drohen müssen separat versichert werden, oder läuft das über eine normale Haftpflicht? Weil Haftpflicht hat ja normalerweise jeder.

      LG
    • :)
      Vielleicht ist diese Belohnung ja dann förderlich für ein kleinen Schub.
      (Die Hormone mal außenvor gelassen)

      Sobald draußen geflogen wird müssen alle Drohnen versichert werden.

      Ob das deine Haftpflicht deckt musst du prüfen.
      "Große Menschen der Erde, schauet in den Himmel der klaren Nacht und erfasset wie klein und dumm ihr seid"