GoPro Karma Quadrocopter – Wunschliste und Spekulationen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • GoPro Karma Quadrocopter – Wunschliste und Spekulationen

      Hi zusammen,

      wie ihr vielleicht schon gelesen habt, wird GoPro im kommenden Jahr ein eigenes Drohnen-Modell herausbringen: GoPro Karma Quadrocopter

      Der Quadrocopter soll sich "GoPro Karma" nennen und komplett aus der Eigenentwicklung stammen. Was haltet ihr davon? Was wäre eure Wunschliste – insbesondere im Vergleich zu DJI-Produkten? Was könnte GoPro besser machen?

      Freue mich auf Antworten ;)
      Gruß

    • Chris_W. wrote:

      Hi zusammen,

      wie ihr vielleicht schon gelesen habt, wird GoPro im kommenden Jahr ein eigenes Drohnen-Modell herausbringen: GoPro Karma Quadrocopter

      Der Quadrocopter soll sich "GoPro Karma" nennen und komplett aus der Eigenentwicklung stammen. Was haltet ihr davon? Was wäre eure Wunschliste – insbesondere im Vergleich zu DJI-Produkten? Was könnte GoPro besser machen?

      Freue mich auf Antworten ;)
      Gruß

      Was könnte GoPro besser machen? Vom jetzigen Standpunkt aus meiner Meinung nach nicht sehr viel.

      - Klar kann man an der Kamera arbeiten, aber seien wir ehrlich, das was heutige Full HD Kameras oder sogar die 4K leisten ist mehr als ausreichend.
      - Windstabil sollte sie sein! Möglichst bis um die 30 Knoten plus eventueller Böen. Wäre was für alle Windsportarten. Darüber findet man in den Angaben bei der Lily z.B. nix. Wobei die DJI Phantom 3 Herstellerempfehlung bis 10m/s -> knapp 20 Knoten empfohlen) da mal garkeine so schlechte Figur macht.
      - Follow-Me Funktion ala Airdog oder Lily ist fraglich bei der deutschen Gesetzeslage. Immer bereit zum Eingriff als Pilot vereinbart sich nicht mit einem kleinen Sender am Handgelenk. Zumindest wäre da eine gute Lösung ein Vorteil.
      - Der Preis könnte das Produkt attraktiv machen. Allerdings kennt man ja die Preise und die Preisentwicklung der GoPro Hero Reihe. Da mach ich mir keine Illusionen. Im Vergleich mit einem P3 zu den Jubiläumspreisen wird es da aktuell sowieso schwer.

      MfG.
    • Hallo!

      Meint ihr diese "geleakten" Bilder sind echt? Für mich sieht das etwas nach Photoshop aus, wenn es da mal solche Kategorien gegeben hätte, hätte man dann wirklich nur davon einen Screenshot gemacht und nicht drauf geklickt und deutlich mehr Infos / größere Bilder gefunden? Naja, wie es aussieht werden wir ab 18 Uhr mehr erfahren :)

      Bin echt mal gespannt auf das Teil!

      Gruß Arti
    • Garnicht so schlecht was bisher präsentiert wird. Auch die Bundlepreise.

      Wer noch nix hat in Sachen ActionCam und/oder Drone, könnte mit dem System Karma glücklich werden.
      Aber das wird sicher noch genauer diskutiert werden.
    • So, die Karma-Preise sind raus:
      - 799US$ für Karma mit Rucksack, Sender mit Bildschirm, sowie Handgriff für das abnehmbare Gimbal
      - oder 999US$ mit zusätzlicher GoPro 5 Seasson
      - oder 1099US$ mit zusätzlicher GoPro 5 Black

      Ansonsten fand ich die Karma immer noch verhältnismäßig groß und sperrig, trotz einklappbarer Arme.
      Über technische Details, wie z.B. Hinderniserkennung, Bodenkameras, Ultraschallsensoren, Reichweite, oder auch Software-Features wie Follow Me, Routenplanung, POI-Umkreisen etc. wurde nichts gesagt.

      Gruß Gerd
    • Keine Konkurrenz für die DJI-Mavic (und andere), das einzige was mir daran gefällt ist die Fernsteuerung. An der Drohne selbst hängt ja auch nur wieder eine handelsübliche GoPro. Ich dachte, dass die Notlösung Actioncams an Drohnen zu hängen seit 2 Jahren endlich passé wäre. Aber gut, wer mit verzeichneten Fish-Eye-Videos und Fotos leben kann, ok, aber ich ziehe naturrealistische Aufnahmen vor.
    • Es ist eher als System zu sehen. Eine Cam die man eben auch in die Luft bringen kann. Ich finde das Konzept erstmal ganz gut. Es will sich garnicht direkt und ausschließlich mit den anden Koptern messen.

      Wer natürlich schon eine ActionCam hat und vielleicht ne Phantom o.ä. wird da nicht unbedingt investieren.

      Und ob da ein Fisheye drauf ist oder Peng. Damit sollen auch keine halbprofessionellen Aufnahmen gemacht werden. Der Fokus liegt auf Action. Der Downhillclip war schon echt beeindruckend. Der Gimbal mit der Cam und vor Allem die Verbindung mit dem Rucksack ist wirklich gut und leistet ausgezeichnete Abeit - wenn es denn kein Fake war. Davon gehe ich nicht aus bei so einem Live Launch Event.
    • In der Tat, das wäre schon sehr wichtig zu erfahren, was die Drohne kann. Sie ist als Begleiter für Outdoor-Aktivitäten konzipiert, aber dazu gehören heute auf alle Fälle eine Vielzahl von autonomen Eigenschaften wie Follow Me, POI-Umkreisungen, Routenplanung und Waypoint-Funktionen. Wäre schön gewesen, wenn man diese Eigenschaften auch in den technischen Daten erwähnen würde. Ich vermute ja, dass sie es können wird, wenn nicht, wäre sie von vorn herein sowieso chancenlos.
    • Also ich muss sagen, dass mir das Konzept sehr gut gefällt. Auf auf Tests, technische Daten und "normale Videos" bin ich gespannt. Das was man sehen konnte (grade Controller, der Rucksack in den alles reinkommt und die Passenger Funktion) gefällt mir schonmal sehr.
    • Turboturtle wrote:

      Also ich muss sagen, dass mir das Konzept sehr gut gefällt. Auf auf Tests, technische Daten und "normale Videos" bin ich gespannt. Das was man sehen konnte (grade Controller, der Rucksack in den alles reinkommt und die Passenger Funktion) gefällt mir schonmal sehr.
      Dito! Gefällt mir ausgezeichnet gut. Nun kommt es auf den "zweiten Blick" an. ;)
      Gruß Fritz
    • Grundsätzlich finde ich das ein tolles Konzept. Wie bereits geschrieben: auf die Details kommt es an.
      Werbefilmchen sind schön und gut. Die ersten Reviews werden zeigen, was tatsächlich drinsteckt ;)
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Diet wrote:

      Grundsätzlich finde ich das ein tolles Konzept. Wie bereits geschrieben: auf die Details kommt es an.
      Werbefilmchen sind schön und gut. Die ersten Reviews werden zeigen, was tatsächlich drinsteckt ;)
      Die Landschaftsaufnahmen sind bei dem Video nicht überzeugend, aber auch hier wohl wieder mit
      der Grund beim Weitwinkelobjektiv, aber, wenn man sich die kurze nächtliche Feuerwerkszene ansieht,
      könnte man schon fast blind kaufen. Aber ob das dann zu Hause auch so 1:1 heraus kommt, oder überhaupt
      oder man viel nachbearbeiten muß :/
    • Schade, daß GoPro nicht endlich Kameras mit anderen Objektiven serienmäßig anbietet. Wenn ich mir die vorangegangenen Kommentare so ansehe, wäre der Markt hierfür durchaus vorhanden, insbesondere in Verbindung mit dem neuen "Karma".
      Gruß: Franki