AirData (früher: Healthydrones)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • AirData (früher: Healthydrones)

      Gibt es eigentlich was ähnliches wie Healthydrones?

      Kann im WWW irgendwie nichts vergleichbares finden. Und wenn ich schon mal frage : Gibt es so was auch als Programm für den heimischen Rechner ?

      Über jeden Tipp bin ich dankbar
    • Gegen HealthyDrones spricht gar nichts. Für mich das Tool / Seite schlechthin. Allerdings lese ich auf der Seite das es ab dem 1.März kostenpflichtig wird wenn man mehr "Übersicht" haben möchte.

      Daher mein Interesse an alternativen

      Tom S schrieb:

      Wonach suchst du bei einer Alternative?
      Wenn möglich nach einer die wie HealthyDrones aufgebaut ist. Wird es wahrscheinlich nicht geben aber fragen kostet ja nichts ;) :D . Mir würde eigentlich die "General" Seite von HealthyDrones genügen eben nur nicht begrenzt auf 60 Flüge

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maximumhardy1 ()

    • Eventuell dronelogbook.com, bietet auch den Autoupload aus der Autopilot App (ist mir sehr wichtig) und ist für private Piloten auch kostenlos. HealthyDrones gefällt mir allerdings besser und ich werde wohl in den sauern Apfel beissen, wenn es kostenpflichtig wird wenngleich ich auf ein Abo-Modell eigentlich keine Lust habe und lieber einmalig kaufen würde.
      Guru Meditation #8400000E
    • Hab' gestern noch etwas bei dronelogbook rum gestöbert. Ist halt nicht zu vergleichen mit healthydrones. Wie ich gesehen habe, kann man kostenlos einzelne Flüge analysieren. Diese müssen aber schon mal vorher konvertiert werden. Nach der Analyse habe ich meinen Testflug aber nirgends mehr finden können - offensichtlich gibt es keine Datenbank, oder ich war einfach zu blöd dazu.

      Healthydrones muss man halt schon mal etwas kalkulieren: 150 Flüge 4 EUR ohne Batteriemanagement oder dann 10 EUR mit und für 500 Flüge?
    • Bist Du sicher, dass das alleine das wert ist? Zugegeben, ist schon eine nette Sache, aber letzendlich kann es auch nicht mehr als die Flugdatenfiles auswerten Gäbe es ein Tool zum offline konvertieren in ein lesbares Format würde ich mir fast überlegen, was eigenes ganz einfaches dazu zu erstellen.

      Aber ich will Dir natürlich nichts ausreden. Und wie gesagt, ich bin absolut nicht der Meinung, es müsste alles softwaremäßige umsonst geben.
    • duke-f schrieb:

      ... letzendlich kann es auch nicht mehr als die Flugdatenfiles auswerten Gäbe es ein Tool zum offline konvertieren in ein lesbares Format würde ich mir fast überlegen, was eigenes ganz einfaches dazu zu erstellen.

      Da habe ich auch schon drüber nachgedacht. Leider ist das trotzdem nicht ganz unaufwändig, und es fehlt einfach an Zeit. :S
      Guru Meditation #8400000E
    • Also 360,- $/Jahr, Sorry, dass ist für mich als Privat-Anwender deutlich zu viel. Wenn ich die 1.500 Flüge im Monat mit mehreren Koptern hätte O.K., die habe ich aber evtl. in 5 Jahren.
    • Der Gold-Plan liegt bei 10 $ / Monat und würde doch auch vollkommen ausreichen.
      Was mir allerdings nicht schmeckt, ist die Bindung über die jährliche Zahlungsweise, statt monatlich jederzeit kündbar zu sein, wie man es von anderen Subscription-Services durchaus gewöhnt ist.
      Guru Meditation #8400000E
    • Steht unten erläutert so:
      Die Logs bleiben 30 Tage lang da. Du kannst also sogar später zahlen und bekommst frühere Logs wieder zugänglich gemacht. Ansonsten hast Du eben einfach immer nur Zugriff auf die letzten 60 Flüge. Nach den 30 Tagen musst Du sie ggf. erneut hochladen.

      Selber Löschen musst Du also nicht. Willst Du innerhalb der 30 Tage einen frühern Flug wieder haben, kannst Du allerdings neuere Logs löschen, bis der gewollte wieder unter den neuesten 60 ist.
    • Moin!

      Habe mich gerade angesichts des aktuellen 20%igen Rabattangebotes bei AirData (wie Healthydrones ja inzwischen heißt) angemeldet und meine Mavic-Flugdaten hochgeladen.

      Dabei mußte ich feststellen, daß die Akku-Verwaltung - eigentlich der Hauptgrund für den Gold-Plan - nicht zwischen meinen Akkus unterscheiden kann. Ich habe die drei Akkus der Combo, es werden aber vier angezeigt: eine "Default"-Battery und dazu noch #2 bis #4. Interessanterweise hat die "Default"-Battery keine Seriennummer angezeigt, es sind aber alle Flüge hier hinterlegt. Die anderen Batterien zeigen Seriennummern, aber keine Flüge und Aufladevorgänge.
      Ist das ein bekannter Bug? Gibt's Abhilfe dafür? Oder muß ich mal deren Support anbohren?

      Genauso bin ich leicht irritiert, daß mir sechs Mavics angezeigt werden, von denen ein Name definitiv nicht von mir stammt. Ich habe meine dritte im Einsatz wegen zweimaligem Austausch. Seriennummern hab ich noch nicht abgeglichen.

      Hat einer von Euch eine Idee, was man da tun bzw. prüfen kann?

      Achja: Upload erfolgte über das Tool HD Sync, falls das von Belang sein sollte.

      Danke&Grüße
      Diet

      PS: könnte man den Threadtitel mal anpassen? Danke ^^
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Zu meiner obigen Anfrage hat sich der AirData-Support gemeldet:

      Das Problem mit den falsch oder gar nicht zugeordneten Akkus liegt an der DJI GO App. Vor der Version 4.1.18 wurden die Akku-Seriennummern nicht korrekt in die Logfiles übernommen und können daher auch nicht von AirData ausgewertet werden. In der Folge werden alle Flüge der besagten "Default Battery" zugeordnet.
      Die einzige Möglichkeit, das zu korrigieren, ist eine anschließende, manuelle Zuordnung der Flüge zu bestimmten Akkus. Das ist natürlich illusorisch, weil sich wohl die wenigsten merken werden, welcher Flug mit welchem Akku durchgeführt wurde - genau das soll ja die Auswertung von AirData tun.

      Da ich das AirData HD Gold Abo hauptsächlich wegen der Akkus abgeschlossen hatte, habe ich von meinem einwöchigen Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht und mir die Jahresgebühr erstatten lassen. So bringt mir das nämlich leider nicht viel.

      Nur zur Info, falls sich jemand bei der Mavic über fehlende Akkudaten wundern sollte.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern