Der "Was macht ihr alle grad" Thread

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Ich halte es mehr mit Fr. Schiller:
      [b]Das Lied von der Glocke[/b]

      Von der Stirne heiß
      rinnen muß der Schweiß,
      soll das Werk den Meister loben;

      Biber: Bisle viel Vorurteil...ich bin seiner Zeit so 15 Jahre lange bis z 12.000km im Jahr gefahren, wir sind nur da gefahren, wo der Fußgänger schon Trampelpfade aus Faulheit getreten hatte.
      Was ein Traktor bei weichen Boden anrichtet, wenns danach dann friert oder lange Trockenphase kommt, die Spuren sind wie aus Granit.
      Die MTBler hinterlassen keinen Müll, werfen keine Kippen in den Wald.
      In den 15 Jahren habe ich 3 Wanderer mit Herzinfarkt gefunden. In einer Zeit ohne Handys. 2 leben dank schneller Hilfe noch, einer war nicht mehr zu retten.

      Aber Flachmaten ohne Hirn findest immer auf der Welt.

      Nachteil der Eletrowelle, nun kommen viele auch dort hin, wo sie es mit eigenem Schmalz nie hin geschafft hätten.


      [b][/b]
    • @Pehaha He he he, nix Vorurteile =O , ich bin im Straßen- und Wegeausschuss gewesen und die Gemeinde muss den ganzen zerfurchten Scheiß ständig wieder in Ordnung bringen. Wir sind verpflichtet die Wanderwege im Naturpark vorzuhalten und im Bereich unserer Gemeinde zu pflegen. Wie gesagt, es handelt sich um WANDERWEGE und diese sind keine Mountainbike-Pisten oder gar Reitwege.

      Das kostet mehrere 10.000,- Euro im Jahr, nur weil ein paar Idioten aus der Stadt ihren Spaß haben wollen und sich einen Dreck darum kümmern, dass es verboten ist (es stehen überall Schilder).

      Sicherlich kommt es auch vor, dass zur Waldpflege Traktoren oder Harvester mal in Action sind, aber die beseitigen die angerichteten Verwüstungen nach getanem Werk auch wieder. Anders mag dies alles natürlich in Privatwäldern sein und da kann sich dann auch keiner darüber beschweren, wenn es dort aussieht wie bei Luis Trenker im Rucksack :D .

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • @biber: das deckt sich leider zu 100% mit meinen Erfahrungen. Und in Ba-Wü braucht's noch nicht mal Verbotsschilder, da es eh auf allen Wegen unter 2m Breite grundsätzlich verboten ist. Bis auf einige Ausnahmen, die es inzwischen durchaus gibt - da werden dann Erlaubnis-Schilder aufgestellt :)
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • @Diet Ja genau so ist es hier auch, es gibt genügend Wege und Pfade wo es erlaubt ist, aber die sind dann irgendwann in dieser nassen Jahreszeit sowas von im A..., dass die Mountainbiker dort selbst nicht mehr fahren mögen und dann über die ausgewiesenen Wanderwege herfallen. Das ist hier halt Naherholungsgebiet (in Stadtnähe) und deswegen auch ziemlich frequentiert.
    • Neu

      <--- möchte mal bitte kurz in den Arm genommen werden.... ;(

      Ikea hat eben angerufen. Feuerwehr war gestern auf dem Turm und hat nix entdecken können. Ergo, LX5 (Full-Kiss-Setup) und GoPro Hero Session 5 weg. :(
      Ob es nun der Wind war, oder oder oder....who knows. Einziger Trost: die Gewissheit und Abschluss des leidigen Themas.
      Und letztendlich kann ich im Grunde auch froh sein, dass meine, ich nenn es mal "jugendliche Risikobereitschaft" nicht weitere Kosten hat verursacht.
      Blaues Auge und so....

      Ich bin dann mal die Foxeer Box bestellen... X/
    • Neu

      Tja...innerlich hab ich schon damit gerechnet, aber ein Rest Hoffnung glühte noch.... . Aber was soll´s, verbucht wird es unter Lehrgeld.

      Wichtig ist, dass man aus solchen Vorfällen lernt. Ab jetzt also nur noch ganz smoothes Wald- und Wiesenfliegen, aber bloß nix mehr "risikoreiches"....nie wieder *unschuldigpfeiff* :whistling:
    • Neu

      Bittere Pille.
      "Vom Winde verweht"..., ok, die Gopro hatte schon einen gewissen Wert der durchaus dunkele Geister anlocken könnte ... oder oder ...

      Dachte schon du hättest das Teil zurück wegen der Cam bei deinem Familienausflug an den See.
      Haste ne 4er Ersatzcam?

      Meine Foxeer ist "shipped" seit vorgestern. Freu mich auf weitere Bike- und Racingaufnahmen.

      ---

      Jetzt hat der doch glatt vor mir nen Kran vor der Linse! 8o
      Hau raus das Video!
      Politik muß heutzutage überall stattfinden!
    • Neu

      Jo, um die Cam ist wirklich schade...der Kopter wäre nach Wochen der Witterung wohl eh nicht mehr brauchbar. Aber sei es drum abhaken, schütteln, Fatshark (Krone) richten und weiter gehts....Foxeer ist nun bestellt. :)

      Die aktuelle Hero5 ist nur ausgeliehen von der Verlobten meines besten Kumpels...ob es Vertrauen, Unwissenheit oder Naivität ist, lassen wir mal dahingestellt :D

      Video kommt heut abend, spätestens morgen....7 Akkuladung samt Aufnahmen müssen erstmal zurecht geschnibbelt werden. Aber geil war es...mehr später/morgen. Subway Philly Beef mit Chipotle Sauce wartet ^^
    • Neu

      aTh3IsT schrieb:

      von der Verlobten meines besten Kumpels...ob es Vertrauen, Unwissenheit oder Naivität ist, lassen wir mal dahingestellt :D
      Ganz fett "alle 3 zusammen"! :D

      ---

      Die alten Cammounts tun es Bei "der Box" eventuell nicht mehr. Die hat 4cm...
      Bin gespannt. Passt vielleicht "presswurstmässig..."
      Die Runcam 3 war da schon eng...
      Politik muß heutzutage überall stattfinden!
    • Neu

      Dank eines Hinweises unserer Buchhalterin gerade am Grübeln bezüglich des IKEA-Kopters:

      Bei der Polizei den Verlust melden???

      Warum es wohl sinnvoll ist:
      Auf dem Kopter klebt eine Plakette mit meinem Namen, Adresse und Tel-Nr.. Sinn dieser ist ja bei Mißbrauch den "Verursacher" ausfindig machen zu können.
      Gegebenenfalls jemand findet den Kopter, macht ordentlich Unsinn damit, wird die Polizei ja auf mich zukommen, wenn sie den Kopter findet.
      Ergo, den Verlust vorsorglich dort melden? Gibt es da empfohlene Schritte, die man einleiten sollte beim Verlust eines "markierten" Kopters?
      Ich muss gestehen, darüber hab ich bisher noch gar nicht nachgedacht...
    • Neu

      Nur weil Dein Name auf "irgendeinem" Kopter klebt, heißt ja nicht, dass Du auch geflogen bist. Es kann sich jeder ja auch irgendeinen Namen auf den Kopter pappen (sollte sich aber dann natürlich nicht erwischen lassen). Interessaante ist das schon das Procedere, einen Racer als Betriebsausgabe abzusetzen... :D
    • Neu

      Hm, gute Idee mit der Betriebsausgabe....ich bin noch mal kurz in der Buchhaltung :D

      Aber Spaß beiseite: Bin ich in der Beweispflicht, dass ich nicht geflogen bin oder muss die Polizei mir das beweisen bei einem Schadensfall, wo nur der Kopter gefunden wurde? Das ist eben die Frage und bei letzteren frage ich mich, wozu die Kennzeichnung dann gut sein soll (außer beim Erwischen auf frischer Tat)?
      Ich glaub, ich spazier morgen mal auf ne Wache...ich nerv die Herren sowieso immer ganz gern mal mit Klugscheißerfragen. :P ;)
    • Neu

      Man sieht so etwas ähnliches ja heute in fast jedem Krimi, z.B. dass Verbrechen ständig durch Handyortungen aufgeklärt werden (im Prinzip Bullshit). Erstens kommt dies in Wirklichkeit sehr selten von und wenn doch, dann beweist es allerhöchstens, dass dein Handy zu besagter Zeit ggf. in der Nähe des Tatortes war. Dieses ist höchstens ein Indiz, aber noch lange kein Beweis, dass auch du dort gewesen bist. Ähnlich würde es sich wahrscheinlich auch verhalten, wenn man dich anhand des Schildchens an deiner abgeschmierten Drohne ausfindig macht. Ein Beweis das du auch geflogen bist und einen Schaden verursacht hast, ist "dies allein" noch lange nicht. Anders als z.B. in den USA ist es bei uns immer noch so, dass man dir etwas beweisen muss und nicht umgekehrt. Trotzdem ist es in so einem Fall natürlich immer besser, dass man es selbst durch ein Alibi entkräften kann, wenn man es wirklich nicht war ;) .

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Neu

      aTh3IsT schrieb:

      Aber Spaß beiseite: Bin ich in der Beweispflicht, dass ich nicht geflogen bin oder muss die Polizei mir das beweisen bei einem Schadensfall, wo nur der Kopter gefunden wurde? Das ist eben die Frage und bei letzteren frage ich mich, wozu die Kennzeichnung dann gut sein soll (außer beim Erwischen auf frischer Tat)?

      Ich glaub, ich spazier morgen mal auf ne Wache...ich nerv die Herren sowieso immer ganz gern mal mit Klugscheißerfragen. :P ;)

      Stell dir mal vor ich wolle dir was böses und würde deine Anschrift kennen. Übertrag das mal auf andere "gesellschaftliche Streitigkeiten". Da tun sich theoretische Abgründe auf...

      Im Zweifel für den Angeklagten...

      ---da fällt mir gerade ein: im Zweifel---

      Viele Bußgelder im Blitzverkehr sind zweifelsfrei falsch.

      Anscheinend geht es bei etwa jeder dritten Blitzaktion nicht mit "rechten Dingen" zu. Aufbau, Fotos, andere Autos auf dem Bild und sonstige nicht eingehaltenen "Dinge" führen dazu, dass wohl knapp ein Drittel der Knöllchen ungültig sind. Hatte es von Bekannten schon erfahren, dass sie ihre Knöllchen "egalisierten" über geblitzt.de
      Da gab es jetzt auch in der Klotze einen Bericht drüber. Als "Privater" kommt man ja nicht an die Akten ran.
      Die Anwälte von Geblitzt.de übernehmen das und fordern Akteneinsicht. Wenn die Blitzaktion rechtsgültig war, dann muss man seinen Knollen halt zahlen. Sonstige Kosten entstehen keine.

      Sehr oft bekommen die Fahrer "Recht" (im Unrecht). Man kann ja "Unrechtsein" nicht mit "Unrechtsein" vergelten. Da kommen dann pro Fall etwa Kosten von 800 Euro auf den Steuerzahler zu. Mich würde interessieren was da an Kohle fließt im Monat... Das Geschäft boomt.

      Die Unfallhelden kann man auch empfehlen.
      Politik muß heutzutage überall stattfinden!
    • Neu

      aTh3IsT schrieb:

      Bei der Polizei den Verlust melden???
      Nunja - irgendwie muß der Kopter ja von da oben runtergekommen sein - und dann hat ihn irgendwer gefunden und den Fund unterschlagen! Sonst hätte er sich ja bei Dir gemeldet.
      Die Frage ist halt, ob man schlafende Hunde weckt, wenn man der Polizei erzählt, wie das Ganze zustande gekommen ist ...

      Schwierig!
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern