S900 oder 800 oder alternativen für Luftaufnahmen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • S900 oder 800 oder alternativen für Luftaufnahmen?

      Hallo,
      ich bin neu hier im Forum und suche nach einer Möglichkeit eine Kamera (Nikon D800/Df + Objektiv= max. 1700g) in die Luft zu bekommen.
      Wichtig ist das ich keine Filmaufnahmen machen möchte. Einen Gimbal brauche ich daher nicht.
      Die Kamera müsste lediglich senkrecht zum Boden oder wahlweise im 45° Winkel am Copter montiert werden.
      Gibt es dafür Vorrichtungen oder ist es besser selber etwas zu bauen?
      Um Geld zu sparen würde ich auch ein gebrauchtes Set kaufen.
      Würdet ihr mir eher zu einem S800 oder S900 raten oder gibt es noch gute alternativen?
      Bin für alle Ratschläge dankbar. Ich brauche keine LiveBild Übertragung oder sonstige extras.
      Im Prinzip einfach einen Copter der 2kg für etwa 10Minuten in die Luft bekommt.
      Was für eine Fernbedienung würdet Ihr mir empfehlen?

      Vielen Dank! :)
    • Ich würde einen gebrauchten S900 mit A2 suchen und einen mechanischen Gimbal montieren. Liveübertragungen brauchst du eigentlich schon, kostet nicht die Welt, ich verwende die Futaba S14, ist sehr zuverlässig.
      Wirst aber immer über 5 kg kommen.
      Ich verwende den S800 für Bilder mit mechanischem Gimbal und analoger Bildübertragung, den S900 mit Zenmuse und LB1 für Videos. Flieg lieber mit dem S800, aber bei Wind oder Dämmerung nehme ich den S900 für Bilder, da er ruhiger in der Luft liegt und die Zenmuse hat. Der S800 geht zwar auch, hat aber seine Grenzen bei der Stabilität.
      Hab WK und A2, nimm auf jeden Fall die A2, du wirst um jeden Satelliten mehr den sie findet dankbar sein.
    • Danke für die Info! Werde wohl nach einem S900 mit A2 schauen. Hast du Empfehlungen für einen mechanischen Gimbal oder lieber Selbstbau?
      Die Futuba sieht auch super aus. Welche Kamera benutzt du für Luftaufnahmen?
      Und was genau meinst du mit Liveübertragung? Ich hatte es im Bezug auf Livebild Übertragung der Kamera gemeint.

      Viele Grüße
    • Hallo,
      mein mechanischer Gimbal ist 4 Jahre alt und ein Selbstbau vom Besitzer des Modellbaugeschäfts wo ich alles kaufe. Habe keine Ahnung welche es sonst gibt. Du brauchst jedenfalls einen sehr leichten, damit das alles nicht zu schwer wird.
      Nutze die Panasonic GX8 mit 7-14 mm für Fotos, da ich UWW brauche, wenn das nicht benötigst schau dir die Sony 6300 oder ARIII mal an. Je weniger die Kamera wiegt, um so kleinere Akkus kannst verwenden und das Gesamtgewicht sinkt.
      Du brauchst das Livebild der Kamera auf einem Monitor an der Funke, da du sonst ja nicht siehst was du fotografierst. Zusätzlich benötigst den Monitor für die Telemetriedaten wie Satempfang, Akkustand, usw.
      Gib auf Google mal S900 gebraucht ein, es erscheinen ein paar S1000, welche auch nicht so teuer wären und für das Gewicht der D800 nicht ungeeignet. Der hat 8 Rotoren und bei einem Ausfall von einem, solltest ihn noch runter kriegen. Wenn das maximal Gewicht dran hast, was beim S900 wohl der Fall wäre, wäre es schwieriger. Hatte beim S800 mal einen Ausfall von einem Rotor. Er lies sich zwar nicht mehr in alle Richtungen steuern, konnte ihn aber noch recht gut landen, da ich dort nur 1,4 kg Zuladung incl. Gimbal habe, da die Kamera mit Objektiv nur 850 gr wiegt.
    • Danke für die Infos.
      Ob ich zu Sony wechsle oder nicht wird die kommende Photokino zeigen. Hoffe immer noch auf eine Spiegellose Nikon. Ich habe vor erstmal die D800 oder bei schlechteren Lichtverhältnissen die Df zu verwenden. Entweder mit 16mm Fisheye oder 20mm 1.8 die beide ziemliche Leichtgewichte sind.
      Df und Fisheye werden deutlich unter einem Kilo bleiben.
      Den Gimbal werde ich mir wohl Selbstbauen und so einfach wie möglich halten um Gewicht zu sparen.
      Was mich interessiert ist die Livebild Übertragung von Kamera zu Funke. Über welchen Anschluss kann ich denn die Verbindung herstellen?
      Und welches Zubehör brauche ich dabei ausser der Fernbedienung?
      Vielen Dank für die kompetente Hilfe!
    • Guten morgen,
      ich schau mir grad die A7II, A7RI und die A7S an, die A7S soll genial bei schwachem Licht sein, bin momentan recht begeistert von denen, die wiegen nicht viel und es gibt auch recht gute Objektive. Die DF habe ich mir auch mal angeschaut, die ist sehr geeignet.
      Was du brauchst kommst mit der Zeit selbst drauf, ich habe.
      Funke Futaba 14
      12 Akkus 5500 6S (fliege mit jeweils 2)
      Monitor für Funke 1 Black Pearl mit HDMI Eingang (für Lightbridge) + 2 Monitor mit Empfäner (einer Reserve oder wenn einer mitschauen will)
      Sender für Livebild
      Akkuladegerät
      Bei technischen Fragen zur Drohne habe ich wenig Ahnung, da musst jemand anders fragen.
      Fisheye in der Luft habe ich auch probiert, nach 3 Proben habe ich es aufgegeben und Panos mit 14mm KB gemacht.
      Hab es mal mit einem 24 mm probiert, es braucht dort zu viele Aufnahmen, ca. 12 je Reihe, beim 14 mm 6 - 7.