Neue Ladestation für P3 und P4 - SkyRC SK 100118

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Neue Ladestation für P3 und P4 - SkyRC SK 100118

      Na endlich, in Kürze gibt es mit der SkyRC SK 100118 eine bezahlbare Ladestation zum gleichzeitigen Aufladen von 4 Akkus zu kaufen, sie soll ab etwa 230 € kosten.
      Bisher haben solche Stationen gerne auch mal 600 € gekostet.

      Technische Infos (PDF, Seite 8):
      • Vier Kanal Ladegerät für bis zu vier Phantom3 Smart Akkus
      • Die Akkus werden simultan / parallel geladen
      • Digitron und LED Display
      • Drei Lademodi: Laden / Lagerung / Zyklen
      • Zwei LEDs zeigen den Anzeigestatus on Prozent Volt
      • LED und Töne indizieren den Ladestatus
      • Neun LEDs zeigen die Ausgangsleistung an von Min. bis Max.
      • Intelligentes Lüftungssystem
      • Zwei USB Ausgänge mit 5V/2.1A für laden von Smartphones und Tablets
      • Zwei DC Ausgänge 19V/2A DC für das laden von Fernsteuerungen


      Mein Lieblingsgemüse im Winter: Die Marzipankartoffel.
    • Für den Preis kauf ich mir lieber einen zusätzlichen Akku...

      ... meiner Meinung nach viel zu aufwendig: mir würde ein einfaches Ladegerät reichen so wie es bei liegt mit dem man einfach _gleichzeitig_ alle (von mir aus 4 Stück) Akkus laden kann und fertig. Der ganze Schnickschnack da dran übersteigt irgendwie meine Anforderungen an ein Ladegerät. Und wie gesagt: viel zu teuer.
    • Mit dem Original-Lade-Adapter (100 W) brauche ich für einen Akku ca 1 Stunde für die vollständige Ladung von ca 20% bis voll. Dabei geht es am Anfang ziemlich schnell. Das dritte LED blinkt nach ca . 15-20 Minuten. Das scheint für solche Akkus normal zu sein, auch mein Tablet, an dem ich den Ladevorgang beobachten kann, lädt erst mal sehr schnell, später dann langsamer.

      Ich habe mir doch irgendwann den Original-Ladehub gekauft, obwohl der eine m.E. wichtige Funktion nicht hat: Vorwahl Lagerladung. Er Lädt halt alles voll. Und ist deutlich teurer als 6 €. Um alle vier Akkus nun vollzuladen, benötige ich so ziemlich genau 4 Stunden. Leider bin ich aber absoluter Laie, und weiter zudem äußerst Skeptisch demgegenber, was mir "Profies" im Bezug auf die optimale Pflege von solchen Akkus angeht.

      Dennoch, in zwei Stunden 4 Akkus mir dem Original-Netzteil zu laden, erscheint mir dann aber nicht in Übereinstimmung zu den von DJI programmierten Verhältnissen. Irgendiwe passt mir das nicht zusammen. Aber wahrscheinlich hast Du Recht und am Ende leben Deine Akkus genau so lange wie meine - trotz Original-Zubehör.
    • Das weiß ich ja nicht. Ich bin irrtümlich auch von vier Akkus ausgegangen. Und da wären 2 Stunden eben eine Verdopplung der Ladeleistung. Und weiter hört man eben gelegentlich bei Akkus oder Geräten, sie seien nicht für Schnellladung geeignet. So kamen meine Bedenken zustande. Und das Original-Netzteil ist eben original für je einen Akku, nicht mehrere gleichzeitig. Ist alles nur Spekulation meinerseits.
    • Lomen schrieb:

      Für den Preis kauf ich mir lieber einen zusätzlichen Akku...

      ... meiner Meinung nach viel zu aufwendig: mir würde ein einfaches Ladegerät reichen so wie es bei liegt mit dem man einfach _gleichzeitig_ alle (von mir aus 4 Stück) Akkus laden kann und fertig. Der ganze Schnickschnack da dran übersteigt irgendwie meine Anforderungen an ein Ladegerät. Und wie gesagt: viel zu teuer.

      ...und ich habe direkt 2 von den Ladestationen geordert. So unterschiedlich und individuell können Ansprüche und Anforderungen beim Copter-Fliegen sein. ;)
      Mein Lieblingsgemüse im Winter: Die Marzipankartoffel.
    • skyscope schrieb:

      Lomen schrieb:

      Für den Preis kauf ich mir lieber einen zusätzlichen Akku...

      ... meiner Meinung nach viel zu aufwendig: mir würde ein einfaches Ladegerät reichen so wie es bei liegt mit dem man einfach _gleichzeitig_ alle (von mir aus 4 Stück) Akkus laden kann und fertig. Der ganze Schnickschnack da dran übersteigt irgendwie meine Anforderungen an ein Ladegerät. Und wie gesagt: viel zu teuer.
      ...und ich habe direkt 2 von den Ladestationen geordert. So unterschiedlich und individuell können Ansprüche und Anforderungen beim Copter-Fliegen sein. ;)


      Denke eher, das liegt an den finanziellen Möglichkeiten die man hat.
      Gruß
      Karl-Hermann
    • Oder aus der Kombination aus beidem. Dazu kommt, ob das Ganze dem Geld-Verdienen oder dem Geld-Ausgeben dient - sprich, Hobby oder beruflich genutzt.

      @skyscope: Mich interessieren als Hobbyist aber trotzdem dann mal die Erfahrungen damit, wenn Du das dann hast.
    • skyscope schrieb:

      Lomen schrieb:

      Für den Preis kauf ich mir lieber einen zusätzlichen Akku...

      ... meiner Meinung nach viel zu aufwendig: mir würde ein einfaches Ladegerät reichen so wie es bei liegt mit dem man einfach _gleichzeitig_ alle (von mir aus 4 Stück) Akkus laden kann und fertig. Der ganze Schnickschnack da dran übersteigt irgendwie meine Anforderungen an ein Ladegerät. Und wie gesagt: viel zu teuer.

      ...und ich habe direkt 2 von den Ladestationen geordert. So unterschiedlich und individuell können Ansprüche und Anforderungen beim Copter-Fliegen sein. ;)




      Ich kann mir auch eine Jeans für 150 € statt für 50 € kaufen und mich toll fühlen, weil ich für den Markennamen und das Logo das 3-fache bezahlt habe - macht nur keinen Sinn wenn die Funktion und Haltbarkeit bei der Günstigeren dieselbe ist und man die aufblasbaren Schienbeinschoner nicht wirklich braucht. ;)
    • Lomen schrieb:

      Ich kann mir auch eine Jeans für 150 € statt für 50 € kaufen und mich toll fühlen, weil ich für den Markennamen und das Logo das 3-fache bezahlt habe - macht nur keinen Sinn wenn die Funktion und Haltbarkeit bei der Günstigeren dieselbe ist und man die aufblasbaren Schienbeinschoner nicht wirklich braucht. ;)

      Wenn Du aber nun 1.000 € damit verdienen könntest, weil Du mit der 150 € teuren Jeans für den Laufsteg gebucht würdest, auf den man Dich mit der 50 € Jeans nicht lassen würde, wie würdest Du dann entscheiden? Und sag nicht, das wäre konfus, ich habe mit diesem Beispiel nicht angefangen... ;)

      Im Ernst, ich fliege zu 90% beruflich, und Zeit ist Geld. Wer nicht die Vorteile sieht, vier oder auch mehr Akkus ohne darauf zu achten zu müssen in kürzester Zeit laden und entladen zu können, der braucht so eine Station logischerweise nicht. Ich habe die Kosten dafür Ruck-Zuck wieder raus, und ich bin offensichtlich nicht der einzige, der das Teil ordert (es ist zur Zeit ausverkauft).
      Wenn ich nur ab und an privat fliegen würde, würde ich mir so etwas vermutlich auch nicht zulegen.
      Mein Lieblingsgemüse im Winter: Die Marzipankartoffel.
    • skyscope schrieb:

      Lomen schrieb:





      Ich kann mir auch eine Jeans für 150 € statt für 50 € kaufen und mich toll fühlen, weil ich für den Markennamen und das Logo das 3-fache bezahlt habe - macht nur keinen Sinn wenn die Funktion und Haltbarkeit bei der Günstigeren dieselbe ist und man die aufblasbaren Schienbeinschoner nicht wirklich braucht. ;)
      Wenn Du aber nun 1.000 € damit verdienen könntest, weil Du mit der 150 € teuren Jeans für den Laufsteg gebucht würdest, auf den man Dich mit der 50 € Jeans nicht lassen würde, wie würdest Du dann entscheiden? Und sag nicht, das wäre konfus, ich habe mit diesem Beispiel nicht angefangen... ;)

      Im Ernst, ich fliege zu 90% beruflich, und Zeit ist Geld. Wer nicht die Vorteile sieht, vier oder auch mehr Akkus ohne darauf zu achten zu müssen in kürzester Zeit laden und entladen zu können, der braucht so eine Station logischerweise nicht. Ich habe die Kosten dafür Ruck-Zuck wieder raus, und ich bin offensichtlich nicht der einzige, der das Teil ordert (es ist zur Zeit ausverkauft).
      Wenn ich nur ab und an privat fliegen würde, würde ich mir so etwas vermutlich auch nicht zulegen.
      so entstehen Missverständnisse!
      konnte man nicht sehen, dass Du beruflich fliegst.
      Dann bin ich 100 % bei Dir!
      @Lomen, den habe ich schon vor Monaten gekauft. Suche mal in der Bucht nach "Multi Batterie Charger Phantom" da gibt es viele davon ab 4€.
      Gruß
      Karl-Hermann
    • Geht mir auch oft so. Gelegentlich hilft ein Blick ins Profil. ;)

      Noch ein Wort zum preisgünstigen Mehrfachlader. Im Handbuch zum Phantom wird abgeraten, gleichzeitig Flugakku und RC gleichzeitig zu laden, da das Netzteil überhitzen könnte. Fiel mir gerade gestern abernd nochmal auf, als ich mein (zugegeben, sicher auch überteuertes) Original-KFZ-Ladeteil bekommen habe. Dort steht nämlich dann zum gleichzeitigen Laden von Flugakku und RC lediglich, dass sich die Ladezeit erhöhen würde.

      Klar, muss jeder für sich entscheiden. Ein neues Netzteil kostet auch nicht mehr die Welt, wenn es wirklich mal abrauchen sollte....
      Will das auch nicht ausdiskutieren.
    • Mal ein Erfahrungsbericht zu einem Billig-Ladegerät

      Ich habe ein billig-Mehrfachlader beim großen Fluss bestellt. 3 Akkus soll er laden können. Meine Version gibt es nicht mehr, vom Aussehen ist er das: Link zum Amazon-Produkt

      Ich habe es 1 x genutzt und nie wieder. Mal abgesehen davon das die Widerstände so heiß werden das man Spiegeleier darauf braten kann, zeigt das Teil ein komisches Ladeverhalten. Es fängt teilweise mit allen 3 gleichzeitig an, dann steigt ein Akku zwischendrin mal aus, einen Lädt er voll, den einen lässt er manchmal bei 50% dann sitzen... Ich trau diesem Ding meine Akkus nicht an, wenn meine P3P danach hoch am Himmel hängt und von einer sauberen Spannung abhängig ist.
    • ltkrogoth schrieb:

      Mal ein Erfahrungsbericht zu einem Billig-Ladegerät

      Ich habe ein billig-Mehrfachlader beim großen Fluss bestellt. 3 Akkus soll er laden können. Meine Version gibt es nicht mehr, vom Aussehen ist er das: Link zum Amazon-Produkt

      Ich habe es 1 x genutzt und nie wieder. Mal abgesehen davon das die Widerstände so heiß werden das man Spiegeleier darauf braten kann, zeigt das Teil ein komisches Ladeverhalten. Es fängt teilweise mit allen 3 gleichzeitig an, dann steigt ein Akku zwischendrin mal aus, einen Lädt er voll, den einen lässt er manchmal bei 50% dann sitzen... Ich trau diesem Ding meine Akkus nicht an, wenn meine P3P danach hoch am Himmel hängt und von einer sauberen Spannung abhängig ist.


      Ah jo... so Platinen Dinger werde ich mir auch nicht zulegen, das geht gar nicht. Mit Gehäuse lasse ich mir sowas gefallen, aber nichts mit offenen Kontakten wo bei manchen noch in der Beschreibung steht, dass man während dem Laden die Kontakte nicht (ach?!) berühren soll, wtf...