Inspektionsdrohne DJI S1000+

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Inspektionsdrohne DJI S1000+

      Moin zusammen,
      ich bin derzeit auf der Suche nach einem zuverlässigen Drohnensystem für Inspektionsaufgaben (hochwertige Detailaufnahmen, keine Videos).
      Folgende Kriterien sind hierbei wichtig für mich:

      • Abfluggewicht <10kg
      • Flugzeit >20min
      • Zuladung min 3kg
      • Redundanz (min. 6 Antriebe)
      • Aufnahme einer hochwertigen Zoomkamera
      • Gute Live-Bildübertragung zum Piloten
      • evtl. offenes System zur Adaption weiterer Sensorik (Guidancesystem, ...)
      • Guter Empfang auch in der Nähe von Stahlbauteilen


      Bei meiner Suche bin ich über den S1000+ gestolpert, zwar ein etwas älteres System, kommt aber in Bezug auf Zuladung und Aufbau meinen Vorstellungen recht nahe.
      Dieser wird bei einem namhaften Anbieter mit der A3-Steuerung als Paket angeboten.
      Allerdings gibt es anscheinend nur die Z15-Gimbals ohne Zoomfunktion für diesen Copter.

      Wie sehen eure Erfahrungen aus? Kann man den 1000er probelmlos mit dem A3-Controller einsetzten, oder gibt es vielleicht sogar die Möglichkeit, die Steuerung vom Matrice100 zu verwenden, um das Guidancesystem zu integrieren?

      Gibt es weitere Gimbals für Kameras mit Zoom (z.B. Sony A6000, ...), die sich über das DJI-System bedienen lassen?

      VG Oli

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Oli74 ()

    • Du hast da einige Ausschlukriterien in Deiner Liste, die zu erfüllen der Markt sich gerade schwer tut.

      • Zuladung > 3kg bei einem Hexa unter 10kg mit Flugzeiten > 20Min
      • Zur Manöverierbarkeit direkt bei Stahlbauteilen erfordert üblicherweise eine RTK-Lösung mit mehreren GPS-Empfängern an Bord, die Richtungsdifferenzial kann. Magnetischer Kompass ist da problematisch.
      • Offenes erweiterbares System


      Normalerweise würde ich ja sagen, dass die Matrice 200 in der RTK-Ausführung mit einer Zenmuse Z30 diese Anforderungen em ehesten erfüllt, aber das ist kein Hexa. Und falle beim Gesamtpreis da bitte nicht ihn Ohnmacht, da liegst Du im Rahmen von bald 30k€.

      Die Matrice 600 sprengt Deine Anforderung mit 10kg. Ansonsten passt die M600 mit RTK-Ausstattung und Z30 noch am ehesten zu Deinem Anforderungsprofil. Gesamtbudget: siehe oben, mit Luft nach oben.

      Alles Andere in dem Bereich liegt budgetmäßig noch weiter oben.

      Viele Grüße,
      Stefan