Kopter im Flieger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Hallo,

      ich bin jetzt Besitzer einer P3SE inkl. dem DJI-Rucksack.
      Für die Lipo´s habe ich mir die Safety-Bags zugelegt und habe mich auch mit den Empfehlungen bzgl. Sicherheitskontrolle usw. befasst.
      Allerdings bleibt die Frage offen, ob der DJI P3 Rucksack tatsächlich noch als Handgepäck durchgeht.

      Ich habe den mit einem Gliedermaßstab (Zollstock) gemessen und mit den Handgepäckvorschriften von Eurowings verglichen:

      Resultat:

      Rucksack Eurowings

      210mm 200mm
      330mm 400mm
      530mm 550mm

      Rein theoretisch würde der passen, allerdings ist der ja 10mm zu dick.
      Ich denke nicht dass man den Zentimeter nicht drücken kann, aber hat schon jemand Erfahrungen in 2018 mit dem originalen Rucksack gemacht?

      Der Worst-Case wäre für mich die Drohne nicht mit ins Flugzeug nehmen zu dürfen und diese den "Gepäckmulis" auf dem Vorfeld überlassen zu müssen.
      Dann lasse ich diese von vornherein lieber direkt zu Hause.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gintonik ()