AR Drohne 2.0 startet nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • AR Drohne 2.0 startet nicht mehr

      Hallo,

      Habe meine AR Drohne jetzt schon seid 3-4 Jahren und bis jetzt noch überhaupt keine Probleme gehabt. Doch nun ist es passiert als die Drohne ungewollt abgestürzt ist war die Bodenplatte der Drohne sehr stark beschädigt das man sie austauschen muss natürlich wollte ich erstmal schauen ob die Drohne überhaupt noch geht und Tatsache alles ging super Perfekt nur die Drohne hatte nun ein Loch wo man Platine etc sehen konnte. Eine neue Bodenplatte war also sofort bestellt. Und konnte einfach nicht warten bis die Platte da war nun hab ich den Flug gewagt ohne Verkleidung von unten. Das ging auch einige Flüge gut habe aber als ich dann am nächsten Tag den Akku einstecken wollte gingen die LEDS an und nach 2 Sekunden wieder aus danach passierte nichts mehr. Ob die Plantine Dreck oder sowas abekommen hat ? kann es mir nicht erklären jedenfalls geht jetzt nichts mehr.
      Hilfe ;(
    • Dreck oder evtl. sogar Feuchtigkeit oder Nässe? Habe gerade mal geguckt, die Platinen kosten als Erstazteil noch richtig Kohle :( . Hast du auch mal geprüft, ob der Akku noch OK ist ?
    • Also, wenn tatsächlich jetzt etwas auf dem Mainboard den Löffel geworfen haben sollte, ist wohl eine neues fällig, in der Schaltung den Fehler zu finden ist nahezu aussichtslos. Letzte Chance wäre noch, mal alle Steckverbindungen zu checken, ob sich dort irgendwo ein Wackler eingeschlichen hat. Fliegst du sie mit GPS Flight Recorder oder solo? Das ist bei mir alles schon so lange her, aber immerhin hat die Mühle mal Drohengeschichte geschrieben. Meine flog vor knapp 4 Jahren schon mit GPS und man konnte damals sogar schon autonom Wegpunkte programmieren die sie abflog... in der Zeit waren die DJI's und Yuneec's noch aus Holz :D
    • Ja kann man sagen die Drohne war auch lange nicht in Gebrauch ich schau nochmal nach den Steckverbindungen falls das nicht hilft muss ich mal schauen ob ich mir da noch die Ersatzteile zulege oder sich eine DJIS mehr lohnen würde.

      Nochmals Vielen Dank für die Hilfe :thumbsup:
    • Für den Anfang kannst du ja sogar für wenig Geld Parrot treu bleiben, und dir noch eine Bebop 1 schießen. Die Restbestände werden gerade im Lidl-Verandhandel für 249,- Euro verkauft (so lange der Vorrat reicht).

      lidl.de/de/parrot-quadrocopter…Wj88NE2reVqbD0aAti48P8HAQ

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()