"Mavic" der neue faltbare Quadrokopter von DJI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • "Mavic" der neue faltbare Quadrokopter von DJI

      Lt. Curved soll evtl. noch diesen Monat ein neuer, kompakter und faltbarer Quadrokopter namens "Mavic" auf den Markt kommen. Näheres und die ersten Fotos wurden von/auf Curved veröffentlicht.

      curved.de/news/dji-bilder-eine…ren-drohne-geleakt-409210

      Edit:

      Hier das offizielle Video zur Präsentation des "Mavic" am 27.09.2016

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von quadle ()

    • Lt. dem Bericht kann das aber auch schon am 15.9. auf der Photokina erfolgen. Bin auch mal echt gespannt, aber mit 950gr dürfte das doch eine andere Klasse als Yuneec's Breeze oder Beebob sein. Dafür hat er aber auch einen echten 2 Achs-Gimbal und nicht nur eine digitale Stabilisierung.
    • djcookie989 schrieb:

      27.9 wird DJI wohl die Mavic vorstellen wenn das stimmt was da vorab schon bekannt wurde ( Kamera mit echtem Gimbal ,eigener Controller mit Andriod OS + FPV) dann dürften sich Parrot und Yuneec warm anziehn müssen...
      bin mega gespannt !

      chip.de/news/DJI-Mavic-geleakt…tiegs-Preis_99571308.html
      Man darf aber auch nicht davon ausgehen, dass es bei Parrot weiterhin nur bei der Bebop 2 bleibt... ich nehme an, dass man dort auch schon an einem Nachfolgemodell tüftelt, was aber möglicherweise erst auf der CES in Las Vegas (Januar) vorgestellt wird.
    • @djcookie989
      jepp, "Drohne to go" ist ja auch meine Priorität, mögen die großen noch so toll sein, kann ich nicht gebrauchen. Aber von der Leistung so ein bisschen in Richtung der "Großen" darf es schon gehen, was die Reichweite, Flugdauer und Performance wie autonomes Fliegen etc. angeht. Die Bebop macht es ja und nach dem letzten Firmware-Update ist die Kameraleistung ja auch ganz OK (Full-HD reicht mir). Die Breeze von Yuneec und die Mavic von DJI sehe ich eher als fliegende Selfimaschinen, gut für Outdoor-Aktivitäten in Nahbereich. Allerdings Steuerung nur per Smartphone kennen wir ja auch von der Bebop als preiswerte Notlösung, aber Komfortabel ist etwas anderes. Für vorprogrammierte Flüge wie Follow Me etc.pp. reichts aber aus und das soll bei den beiden ja wohl auch die Hauptsache sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Die Kompaktheit der "Mavic "würde mir schon gefallen, allerdings 300 m ist doch ein bisschen mau. Von der Breeze reden wir mal gar nicht erst, das ist denn doch eher ein fliegendes Handy. Außerdem hat mir die Kamera der Breeze zu viel Verzeichnung. Von der Mavic hab ich noch kein (ungeschöntes) Beispielvideo gefunden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Die einschlägigen Medien sind ja zu einem Presse-Event am 27.09.nach New York eingeladen worden, also kann man wohl davon ausgehen, dass eher nicht viel vorgestellt werden wird. Von der IBC hört man bisher ja auch nichts, ich bin morgen selbst in Amsterdam und versuche mal nachzufühlen.

      Hier noch ein paar neue Bilder von sb-dji.com, die ja auch die Phantom 4 schon "erfolgreich" ge-leaked hatten:
      sb-dji.com/?p=19083

      Und so könnte das Ganze dann wohl mechanisch aussehen:

      Guru Meditation #8400000E
    • biber schrieb:

      allerdings 300 m ist doch ein bisschen mau.
      Meiner Meinung nach absolut ausreichend! In der Entfernung siehst Du doch eh nichts mehr von dem Teil.
      Wenn jetzt die restlichen Features und der Preis passen, dann könnte das ein echter Knaller für Wanderer mit Rucksack werden! Deutlich kompakter als der P3, echt handlich :thumbup:
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Das erscheint mir mehr als die Befestigung des Kühlkörpers. Die obere Öffnung zeigt auf jedenfalls in dem Bild nichts glänzendes. Diese Kameras schauen aber dann nach unten. Für ein Kollisionssystem sollten sie dann doch nach vorne schauen. Wenn es Kameras sind, dann wohl eher für ein Indoor-Positions-System ala VPS. Da dann aber auch ziemlich weit auseinander.

      Jetzt aber bewegen wir uns in der Welt der Spekulation. Genaueres wird man in einer starken Woche wissen. Man merkt das Zusammenspiel mit Apple, die machen denen schon richtig Konkurenz mit dem Launch. Aber ist ja auch O.K. Irgendwo macht das suchen nach Leaks und die Mythen darum auch etwas Spaß.
    • Klar schauen die Kameras (Schrauben sind das nicht, schau Dir mal die Cams der P4 an) nach unten und sind daher für das VPS, jedoch sieht man im Teaser Video eine andere, also weitere Kamera. Daher meine Vermutung, dass der Mavic mit Antikollisions-System vermutlich ähnlich dem des P4 ausgestattet sein wird.
      Guru Meditation #8400000E
    • Er meint sicher die beiden Bodenkameras im Foto (oberhalb und unterhalb der beiden Ultraschallsensoren). Aber das ist kein Antikollisionssystem. Die beiden Kameras und die Ultraschallsensoren dienen dazu, dass sie sich auch ohne GPS (z.B. Indoor) vertikal und Horizontal stabilisieren kann. Das Antikollisionssystem der P4 arbeitet mit 2 nach vorn gerichteten Kameras.