Typhoon Probleme durch Knopfzelle im GPS Modul ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Typhoon Probleme durch Knopfzelle im GPS Modul ?

      Ist mir eben mal so ein Bild in´s Auge gehüpft, und da die meisten Typhoon´s wohl einige und oft auch seltsame Probleme mit Kompass/GPS Modul haben, frage ich mich gerade ob das evtl mit der kleinen Knopf-Zellenbatterie auf dem Modul zusammenhängen könnte? Leer, schlechter Kontakt etc etc ???
      Nur so eine Idee, was aber doch en paar Ausfälle und Nicht-Ausfälle erklären könnte (und das ständig neue Kalibreien müssen (zum. mein H-RS)
      Was meint Ihr dazu ?

      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • glaub nich das die probleme macht, wenn die gps daten nicht stimmen kannste ja gar nicht starten, ich denke die probleme kommen eher vom kompass ud durchs viele kalibrierenwas viele hier machen, ich hab meinen noch wie ausgepackt und fliegt wie ne geile sau und macht die beine auch schön breit :P
    • Helmutk schrieb:

      @MST, du bist doch sehr Aktiv im anderen Forum. Was sagen denn die Yuneec Freunde (Fans) dazu?
      Muss doch Yuneec beantworten oder?
      Ich sach mal so, mache Yuneec-Fans werden mir zu "extremistisch", da auch ich durch Erfahrungen welche ich mache lernen kann und sich auch meine Einstellungen verschieben können.
      Und hier im Forum ist es aktuell noch am neutralsten von allen Foren, daher frage ich sowas nur erstmal hier. ;)

      So, jetzt noch was für die Drohnengemeinde hier zum staunen (welche mich noch kennen) :thumbsup: :

      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • MST schrieb:

      da die meisten Typhoon´s wohl einige und oft auch seltsame Probleme mit Kompass/GPS Modul haben, frage ich mich gerade ob das evtl mit der kleinen Knopf-Zellenbatterie auf dem Modul zusammenhängen könnte? Leer, schlechter Kontakt etc etc ???
      Das dürfte ein Knopfzellen-Akku sein, der die Almanach-Daten des GPS-Empfängers puffert, damit beim nächsten Einsatz die Wartezeit bis zum ordentlichen GPS-Empfang kürzer ist. Steht der Empfänger längere Zeit stromlos rum, ist der Akku eben leer und es dauert länger. Ich kann mir nicht vorstellen, daß dort Kalibrierungsdaten gespeichert werden.

      Was die seltsamen Probleme angeht, da würde ich eher auf schlechte Verarbeitung/Qualitätsprüfung der Module tippen. Schau Dir mal das schräg eingelötete Bauteil links oberhalb der Knopfzelle an. Sowas darf eigentlich nicht an Kunden rausgehen!
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Diet schrieb:

      Schau Dir mal das schräg eingelötete Bauteil links oberhalb der Knopfzelle an. Sowas darf eigentlich nicht an Kunden rausgehen!
      Stimmt, das darf nicht sein.
      Ich habe schon öfter live gesehen wie solche Platinen bestückt werden (maschinell) und dann liegt ein Fehler in der Maschiene vor.
      Auch wurden solche Teile immer in der QS (Automatisiert via Fotoanalyse) aussortiert. Keine Ahnung wie sowas passieren kann.... jedenfalls nicht gut.
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • Ich geh mal davon aus das es sich hier um defektes Teil ist (Foto Fa. Heliam! heilam-modellbau.de/)
      Jedenfalls ist hier auch schon was abgeraucht.... ;)

      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MST ()

    • MST schrieb:

      Ich habe schon öfter live gesehen wie solche Platinen bestückt werden (maschinell) und dann liegt ein Fehler in der Maschiene vor.
      Nicht unbedingt. Da gibts viele Ursachen für:
      - zuwenig Lötpaste aufgetragen
      - Löttemperatur nicht ok
      - Erschütterungen beim Lötvorgang
      - Lötpad auf der Platine nicht ok
      - ...

      Wundert mich, daß die ein Bild einer so schlecht verarbeiteten Platine in ihrem Shop verwenden.

      Ich hab' gerade etwas recherchiert: das könnte ein ublox MAX-M8 sein. Neueste Generation der ublox-GPS-Empfänger. Leider kann man den Aufdruck auf der rechten Seite nicht klar genug erkennen. Die Seriennummer lautet auf jeden Fall 611005342230500 :D
      Der M8 kann GPS (Navstar), Galileo, Glonass und BeiDou empfangen. Bis zu drei davon gleichzeitig!
      Es könnte natürlich auch "nur" ein M6 oder M7 sein.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • wedbster schrieb:

      MAX-M8Q-0-01
      Also doch! Danke!
      Das M8Q konnte ich nur sehr schemenhaft erkennen, daher war ich mir nicht sicher. MAX und 0-01 waren eigentlich klar ;)
      Ist ja echt stark, daß die die neueste Generation dieses Moduls einsetzen. Ich staune!
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Diet schrieb:

      Nicht unbedingt. Da gibts viele Ursachen für:
      - zuwenig Lötpaste aufgetragen
      - Löttemperatur nicht ok
      - Erschütterungen beim Lötvorgang
      - Lötpad auf der Platine nicht ok
      - ...
      ...sag ich doch...alles Fehler!

      Dürfte ein Max 7Q sein die 6. er Serie kann nur ein GPS (Standard) System und kein Glonass
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • wedbster schrieb:

      Diet schrieb:

      das könnte ein ublox MAX-M8 sein. Neueste Generation der ublox-GPS-Empfänger. Leider kann man den Aufdruck auf der rechten Seite nicht klar genug erkennen.
      MAX-M8Q-0-01
      Hast Du das lesen können wedbster?
      ...hatt mich nur auf die tech. Details begründet.
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • Die M8er Serie kann 19 Satelliten parallel empfangen. Haben sie z.B. auch in meiner Bebop 2 verbaut, meine Bebop 1 hat noch den Furuno-Chip. Der konnte zwar nur 12 Satelliten parallel empfangen, war dafür aber um einiges empfindlicher (und teurer)... ein Schelm der böses dabei denkt, warum man gewechselt hat... aber ehrlich gesagt, die Plainebestückung oben sieht in der Tat sehr unsauber aus... das hab ich auch schon exakter gesehen.
    • MST schrieb:

      Ist mir eben mal so ein Bild in´s Auge gehüpft, und da die meisten Typhoon´s wohl einige und oft auch seltsame Probleme mit Kompass/GPS Modul haben, frage ich mich gerade ob das evtl mit der kleinen Knopf-Zellenbatterie auf dem Modul zusammenhängen könnte? Leer, schlechter Kontakt etc etc ???
      Nur so eine Idee, was aber doch en paar Ausfälle und Nicht-Ausfälle erklären könnte (und das ständig neue Kalibreien müssen (zum. mein H-RS)
      Was meint Ihr dazu ?


      Ich meine dazu, einfach mal bei Yuneec nachfragen, und die Antworten hier posten, dann haben wir Ergebnisse.
      Hast Du jetzt einen RS, Micha?
      LG

      Stony
    • MST schrieb:

      Helmutk schrieb:

      @MST, du bist doch sehr Aktiv im anderen Forum. Was sagen denn die Yuneec Freunde (Fans) dazu?
      Muss doch Yuneec beantworten oder?
      Ich sach mal so, mache Yuneec-Fans werden mir zu "extremistisch", da auch ich durch Erfahrungen welche ich mache lernen kann und sich auch meine Einstellungen verschieben können.Und hier im Forum ist es aktuell noch am neutralsten von allen Foren, daher frage ich sowas nur erstmal hier. ;)

      So, jetzt noch was für die Drohnengemeinde hier zum staunen (welche mich noch kennen) :thumbsup: :


      Fotos machen echt dick. In der Realität ist Michael schlanker.. :P :D
      Gruß Lutz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von volmi69 ()