Einsteiger - FPV Equipment Frage

    • Hi und willkommen...

      aber... ähm... sagen wir so: es gibt quadrocopter die per Smartphone und WLan gehen, andere nicht. Das kommt halt darauf an, was du da genau gekauft hast

      Diese Info würde wirklich helfen..
    • da brauchst du noch einen 5.8GHz Empfänger / Brille, so was wie ne FatShark...die sind aber teuer.

      ich würde Dir zu einem Eachine EV800 oder Eachine VRD2 raten, die sind günstig und für den Anfang ausreichend. Kosten so ca. 80-110€. Ne Fatshark kostet mind. das doppelte - sieht aber besser aus
    • @Omega354

      Omega354 schrieb:


      ich habe mir einen F450 selbst gebaut und kämpfe gerade noch mit den richtigen Einstellungen.
      Als FC habe ich den DJI Naza M V2 mit GPS montiert.
      Leider steht der Kopter noch nicht ruhig in der Luft.
      Schwingt sich auf und ich versuche das Ganze mit den Gain-Werten in den Griff zu bekommen.
      Interessanter weise macht er das erst, seit ich die Propeller gewuchtet habe...
      Wenn ich diese Hürde gemeistert habe, wollte ich diesen mit einer Kamera erweitern.
      Aktuell plane ich eine Gopro3 evtl. 4 und ein Tarot Gimbal. Sender wahrscheinlich ein ImmersionRC 25mW.
      Jetzt bleibt die Frage, ob ich als Empfängerbildschirm einen FPV-Monitor oder eben mein TAB nehme.
      Grundsätzlich soll das alles noch bezahlbar sein (Einstieg mit vernünftiger Qualität)
      Tarrot Gimbal habe ich immer verworfen wegen mangelndem Feedback. Du solltest in jedem Falle ein 3D Gimbal nehmen. Da wirfst du alle 2 D weg. Aber ich hätte auch noch ein Zenmuse H3-2D hier liegen.... :D Es kommt immer drauf an, wie ruhig und gerade dein 450er fliegt.
      Mein Zenmuse wäre GP Hero3 geeignet wie die Bezeichnung H3 (Hero3) 2D (2 dimensional) sagt.
      Vorteil wäre wenn du zB ein iOSD noch anbauen willst...ich kann nicht ohne leben....du eine NAZA verbaut hast, dann hast du alles kompatibel.
      Immersion/Fatshark ist immer eine gute Wahl und in 25mw fast auch gar nicht anders zu abkommen. Die ganzen Boscam, Eachine & Co fangen alle mit 200mw an.
      Zum Empfang RX, brauchtest du etwas was zum TX passt. Es gibt 2 Versionen bei den TX/RX. Nexwave & Airwave. Sollte man nicht mischen.
      Das was du dir aus geguckt hast, ist China Export günstigster Art und da kann ich nichts zu sagen.
      Es kommt drauf an was du vorhast, wie dein Ansprüche sind.
      Ich bin kein Freund von Tablets & Co wegen der Spiegelungen und Helligkeit. Vill hat sich das inzw. drastisch gebessert. Die ganzen P3/4 und Mavic usw. fliegen ja auch damit. Aber die haben / brauchen das auch, sonst geht ja nix.
      Du brauchst nur ein Medium um FPV zu sehen. Da bin ich einfach für nen gescheiten Monitor.

      Bezahlbar ist relativ.....kommt drauf an wie viele Kabel man da hängen haben will....zusätzlichen Akku.....nur keinen Billigmonitor der Bluescrenn macht.
      und wenigstens so 800x480 pix hat.
    • Hallo Pehaha,

      danke für deine Antwort.

      Da dies ja mein erstes Projekt ist, suche ich nach einem guten Preis/Leistungsverhältnis.
      Die Recherge stellt sich allerdings eher zäh dar.
      Ich stolpere immer wieder über die Gopro´s, sei´s die Hero 3+-5 oder die Session 5 (hier habe ich noch nicht herausgefunden ob diese Liveview kann) oder eine RunCam3 wegen den Kosten.
      Ich würde das ganze gerne mit einer Kamera machen und keine zweite für den Liveview.
      Dazu noch nen 3-Axen-Gimbal und ich bin schon zufrieden ;).

      Folgende Gimbals habe ich bereits entdeckt:
      hobbyking.com/en_us/quanum-fy-…imbal.html?___store=en_us

      oder
      rcmaster.net/de-tarot-gopro-t-…ession-tl3t02-p242288.htm

      Wenn ich die Gimbal und Kamera ausgewählt habe, kümmere ich mich um die restliche Übertragung.
      Und das iOSD werde ich dann auch einbauen.

      Ich bin offen für jede andere Konfiguration oder Empfehlungen.

      Gruss Thomas
    • Geht so, bind die VRD2 deutlich besser. Oder auch die EV800 - billiger kann aber nicht aufnehmen (kein DVR). Aber ich find den Screen bei der ev800 besser.