Kurze Luftaufnahmen Tour mitten in Berlin!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Kurze Luftaufnahmen Tour mitten in Berlin!

      Moinsen Leute,

      heute mal ein kurzes Video, in dem ich euch mitnehme auf eine kleine Luftaufnahmen Tour!
      Was haltet Ihr von diesem kurzen Einblick in diese Tour? Hättet ihr da Bock mehr zu sehen oder Lust auf eine Koorperation?

    • Na ja, blos weil er das im Video so rüberbringt heißt das nicht, dass er tatsächlich so hoch geflogen ist. Sichtkontakt muss er auch nicht haben zur Drohne während er in die Kamera spricht, wenn sein Kumpel geflogen ist.

      Kann alles nur Illusion sein um uns zu ärgern.
    • RC-Role schrieb:

      Kann alles nur Illusion sein um uns zu ärgern.
      Wie ich an seinen anderen Beiträgen gesehen habe, sind seine Flüge nie so rechtlich nachvollziehbar. "CristopherStreetDay" am Brandenburger Tor, 500 m weit weg vom Kanzleramt. Absturz am Flughafen Tempelhof wegen Radarturm. Jetzt am Funkturm zu hoch und aufm CSD wohl auch höher als 50 m. Sah jedenfalls so aus.

      Ihr habt seinen Flug schon mal kritisiert, worauf er meinte, er habe alle Erlaubnisse dafür. Bisschen hier und dort telefoniert, hartnäckig geblieben ... und schon hat man die Erlaubnis in der Tasche. Eigentlich nur Blabla, aber nichts Nachvollziehbares - <a href="http://www.drohnen-forum.de/index.php/Thread/24702-Christopher-Street-Day-2016-in-Berlin/?postID=137744#post137744">Christopher Street Day 2016 in Berlin</a>

      Recherchiert man aber, dann gibt es für das Regierungsviertel allenfalls eine Durchfluggenehmigung. Vermutlich für die "richtigen" Flieger, sodass ein Modell allenfalls die Ränder des Gebietes ankratzen kann. Aber Durchflug heißt nicht starten und landen.

      Ich find's aber gut, dass ihr ein gesundes Misstrauen an den Tag legt, wenn hier ein Noname-Pilot auftaucht und seine Werbevideos absetzt. Für mich gibt es deswege keinen besonderen Grund anzunehmen, dass der Flug am Funkturm genehmigt war. 137 m waren für Berlin allemal zu hoch und damit illegal. Und sowas müsste ein Gewerblicher wissen, wenn er eine HP hat, auf der er damit wirbt, dass er Profi wäre.
    • Ich bewundere das, wie man diese Genehmigungen bekommt (od. Vitamin B hat).
      Eines der Hintergrundbilder seiner website zeigen den F.-L-Jahn-Sportpark am Gleimviertel in Berlin.

      Dort bin ich vor nicht allzulanger Zeit mit einem normalen Foto gelaufen und wurde von einem Angestellten "abgemahnt", dass ohne Chefgenehmigung hier nichts mit fotografieren (am Boden wohlgemerkt) ist. Auch nicht privat.

      Also Glückwunsch, wenn er sowas aus der Luft macht und dann veröffentlichen darf!
    • Beziehungen sind das halbe Leben und machen viel unmögliches möglich. Wars ne Ausnahmegenehmigung der Ausnahmegenehmigung???? =O

      Der Threadersteller ist sich der rechtlichen Situation ja RECHT sicher. Von daher sollte man aufhören hier den Richter zu spielen und Mutmaßungen anzustellen, was die Legitimität der Situation angeht.

      Oder ist da en Neidfaktor dabei? Ich darf nicht/aber du darfst (warum auch immer).

      Wir werden es nicht klären können, von daher KEEP COOL :thumbup:
      Wenn man ein wenig Glück hat, trifft man in der Finanzwirtschaft auch mal auf "Saubermänner"!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dRoNeFuChs ()

    • Wir sind dort auch schon beruflich geflogen, man bekommt für die gelben bereiche ohne Weiters eine AE oder EAE, allerdings sind die Limits einzuhalten (was ich bei dem obigem Video absolut nicht sehe). Im Sperrkreis ED-R 146, ging allerdings gar nichts. Wir wollten damals Lufaufnahmen von der Mühlendammschleuse für ein nautisches Handbuch machen, aber da war nicht mal die Befürwortung der WSV des Bundes ausreichend um eine Sonder-AE zu bekommen. Das Problem konnten wir dann allerdings auch anders lösen, weil in nächster Nähe zur Schleuse 2 Hochhäuser stehen. :D
      Bilder
      • Mühlendamm.jpg

        179,29 kB, 850×578, 75 mal angesehen
    • DroneNuts schrieb:

      Beziehungen sind das halbe Leben und machen viel unmögliches möglich. Wars ne Ausnahmegenehmigung der Ausnahmegenehmigung???? =O

      Der Threadersteller ist sich der rechtlichen Situation ja RECHT sicher. Von daher sollte man aufhören hier den Richter zu spielen und Mutmaßungen anzustellen, was die Legitimität der Situation angeht.

      Oder ist da en Neidfaktor dabei? Ich darf nicht/aber du darfst (warum auch immer).

      Wir werden es nicht klären können, von daher KEEP COOL :thumbup:
      :thumbup:
    • DroneNuts schrieb:

      Der Threadersteller ist sich der rechtlichen Situation ja RECHT sicher. Von daher sollte man aufhören hier den Richter zu spielen und Mutmaßungen anzustellen, was die Legitimität der Situation angeht.
      Die Frage des TE war ja, ob wir Interesse hätten mit ihm zusammenzuarbeiten.
      Also er besorgt z.B. die Genehmigungen und wir fliegen die Drohne. Und wenn da was nicht stimmen sollte mit den Papieren ist er ja dann über alle Berg... äh der Dumme.

      Also, wer macht mit?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RC-Role ()

    • Hier ein fragwürdiges Video nach dem anderen zu posten, sich jetzt die Diskussion aus dem Hintergrund anzuschauen, aber nichts weiter beitragen als 1 Like und 1 Smiley, ist für mich nicht akzeptabel und macht so manche seiner Aussagen nicht glaubwürdiger.

      Und natürlich haben wir was zu klären. Und schönzureden gibt's auch nichts, wenn die erlaubten Höhen eindeutig nicht eingehalten wurden.
      Wir können uns nicht über "Idioten" aufregen, die den Ruf des Modellflugs ruinieren, und dann so tun, als würden sich die besagten Videos von denen der Idioten unterscheiden. Ich sehe keinen Unterschied.