Dji Mavic Pro - Flugmodus: Gesture (Gestik / Geste) - Selfi-Modus / Drohnen Selfie / Drohnie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Dji Mavic Pro - Flugmodus: Gesture (Gestik / Geste) - Selfi-Modus / Drohnen Selfie / Drohnie

      Der Dji Mavic Pro beherrscht verschiedene Flugmodi. Einer davon ist der Flugmodus "Gesture" - zu Deutsch: Geste

      Dies ist eigentlich eine Art Selfie-Flugmodus und soll dazu diesen, eine Foto-Aufnahme von sich selbst machen zu können, ohne auf die Fernsteuerung schauen zu müssen und ohne den Auslöser auf selbiger drücken zu müssen.
      Quasi wie ein Drohnen-Selfie mit Selbstauslöser - ein Drohnie

      Es hat etwas gedauert, bis ich den genauen "Dreh" raus hatte - daher hier kurz einige Infos und eine kleine Anleitung für euch..

      Zuerst den Dji Mavic Pro wie gewohnt starten und in die Luft bringen. Nun klickt man in der DJI App links auf das "Drohnen"-Symbol für die Auswahl des Flugmodus und wählt den Flugmodus "Gesture":




      ACHTUNG! entscheidend- und warum es bei mir zuerst nicht funktioniert hat: unbedingt den FOTO-Modus auswählen! Die Mavic darf nicht im Video-Modus sein sonst kommt man danach nicht weiter / die Mavic reagiert auf keine Gesten. Warum dies nicht automatisch gemacht wurde, kann ich nicht sagen..

      Nun bringt man die Mavic grob in Position für die Selfie-Aufnahme (richtige Höhe und Entfernung / Kamera-/Gimbal-Winkel) und bewegt sich selbst dann vor die "Linse" also ins Sichtfeld der Drohne.
      Hinweis: laut deutschem Gesetzt muss immer eine Person an der Fernsteuerung sein und die Möglichkeit haben, die Drohne zu steuern. Man kann dies also "offiziell" immer nur zu zweit machen..

      Sobald man nun im Bild ist, wird man als Person erkannt:



      Da man ab jetzt die Fernsteuerung ja nicht mehr in der Hand hat und sich auf das Selfie vorbereitet (das ist ja der Sinn dieses Modus - sonst könnte man ja auch einfach manuell mit der Fernsteuerung auslösen), wird einem der Status über die vorderen roten LEDs an der Mavic angezeigt. Da die Erkennung über Kontraste und optisch erfolgt, sollten gute Lichtverhältnisse sein und die Distanz sollte recht kurz sein.

      Die vorderen LED blinken nun langsam ROT, wenn die Person erkannt wurde. So lange die LEDs schnell ROT blinken, wurde noch keine Person erkannt.



      Ist man als Person erkannt, so folgt die Mavic auch den eigenen Bewegungen / dreht sich (sollte man den Winkel verändern wollen).

      Man kann in der App jetzt (siehe Screenshot oben) auch noch die zusätzliche Option "GPS Follow" aktivieren. Das bedeutet, daß die App, sollte das Vision Sensing System einen nicht gut erkennen können (z.B. wegen schwachen Lichtverhältnissen), das GPS im Handy nutzt, um einen zu orten und die Kamera auszurichten. Das macht aber keinen Sinn, wenn man die Fernsteuerung mit samt dem gekoppelten Handy für das Selfie nicht mehr in der Hand hat / nicht mehr bei sich hat. Als diese Option ggf deaktiviert lassen.

      Ist man nun bereit für die Aufnahme, so hebt man die Arme in die Luft (ggf winken). Dies löst noch nicht das Foto aus, sondern soll der Mavi bestätigen, daß man bereit ist (die Entfernung wird bestätigt). Ich vermute, daß hier der Autofokus gesetzt wird..



      Soll es nun losgehen, so macht man die "Kamera" Geste mit beiden Händen (jeweils 2 Finger), indem man eine "Fenster-Geste" vor dem eigenen Gesicht macht. Dies startet den "Timer" für den Selbstauslöser:



      Hat dies geklappt, so beginnen nun die vorderen LEDs schnell ROT zu blinken. Man kannsich nun in Pose werfen. Der Timer (und auch das Blinken) dauert ca. 5 Sekunden - dann wird das Foto ausgelöst. Die LEDs gehen dann komplett aus..

      Das wars - das Drohnen-Selfie sollte nun gemacht sein :o)

      weitere interessante Themen und Anleitungen zum Dji Mavic Pro: