DJI Mavic mit welchem Tablet?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • das heißt ich brauche also kein neues iPad mit 4g zu kaufen. Stattdessen verbinde ich mein iPhone mittels Hotspot um auf mein iPad die aktuelle Karte vor Ort zu bekommen. Follow me benutze ich nicht und den Homepoint setzt der Copter ( das war nämlich meine Sorge )

      Da ich gerne spontan irgendwo Filmen möchte und das nicht planen kann, kann ich mir auch die offlinekarten vorher nicht runterladen.

      Warum kann man eigentlich nur bei den Android Geräten das komplette Kartenmaterial Downloaden und muß bei den Apple Geräten jedesmal neu cachen?
    • Hallo Dirk,

      Dirk69 schrieb:

      das heißt ich brauche also kein neues iPad mit 4g zu kaufen. Stattdessen verbinde ich mein iPhone mittels Hotspot um auf mein iPad die aktuelle Karte vor Ort zu bekommen. Follow me benutze ich nicht und den Homepoint setzt der Copter ( das war nämlich meine Sorge )

      Lassen wir Follow Me mal ganz aussen vor, und schauen nur auf das Setzten des Homepoints.
      Richtig ist, dieser wird immer einmalig automatisch auf die Startposition des Copters gesetzt.

      Nun gibt es zwei Möglichkeiten, den Homepoint auch manuell während des Fluges neu zu setzen. Das geht über das Menü oder durch ein Wischen auf dem Screen des iPad/iPhones nach links. Möglichkeit
      1. An die aktuelle Position des Copters (geht immer, also auch ohne GPS im iPad).
      2. An Deine aktuelle Position, und das geht eben nur mit GPS im iPad (oder mit einem iPhone)
      Letztlich ist Punkt 2 für alle Anwendungsszenarien interessant, wo man sich selbst vom ursprünglichen Startpunkt entfernt, bzw. nicht möchte, dass der Copter bei einem Failsafe-RTH dort wieder hinfliegt, bspw. bei einem Start vom Boot aus.
      Ob man das überhaupt benötigt, oder eher weniger, und man dann vielleicht eben ein iPhone einsetzt oder auf einen externen GPS-Empfanger zurückgreift, muss man für sich selbst entscheiden.

      Dirk69 schrieb:

      Ich habe doch nur das iPad Air 1. Weiter vorne im Thread steht etwas von einem Sensor der wichtig wäre. Den hat das Air1 wohl noch nicht.
      Da geht es um den Barometer, den bspw. das iPad Air 1 noch nicht hat. Dieser ist aber auch nur wichtig bei a) der Nutzung der Autopilot App, und b) bei Anwendungsszenarien, wo Du Dich als Operator auch bewegst, und da gibt es durchaus einige mehr als nur das Follow Me Szenario.

      Autopilot bestimmt dabei die Höhe des Copters nämlich dynamisch anhand der aktuellen Höhe des Operators, die daher entsprechend genau zur Verfügung stehen sollte. So kann man einen Berg rauf oder runter fahren, und der Copter folgt in der Höhe, also quasi wie "Terrain Follow" bei DJI, nur genauer und flexibler.

      Wenn Du das aber alles nicht brauchst, weil Du Autopilot eh nicht nutzen willst oder Deinen ursprünglichen Standort sowieso während des Fluges nie großartig verlässt, dann reicht Dir auch ein iPad ohne GPS oder Barometer.
      Gebe ein paar DJI-Copter und sonstiges Zubehör ab --> mein Profil/Pinnwand

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skyscope ()

    • Hallo,
      nachdem ich mal wieder Pech mit dem Zoll nach Import eines China-Billigst-Tablets hatte (abgefangen, Nachricht zur Abholung am letzten Fristtag erhalten, nach meinem Feierabend war der Zoll zu, Tablet wieder auf dem Weg nach China....),
      habe ich zufällig bei Pollin ein 8" Kindertablet für 99 Euro gefunden, das -nach den ersten Tests heute- ein Super Preis-Leistungsverhältnis aus meiner Sicht hat:
      Android 6 und HDMI-Ausgang für meine HD-FPV-Brille.
      DJI Go und Litschi laufen beide problemlos.
      GPS fehlt, aber da kann ich mit leben.
      Der Bildschirm ist mit mäßiger Auflösung nicht gerade "kristallklar", aber ausreichend, und die Helligkeit akzeptabel (noch kein Test bei strahlender Sonne -wie auch....), aber scheint nicht viel schlechter als die Leistung 2-3x teurer Geräte zu sein.
      Da das Teil haufenweise Kinder-Apps vorinstalliert hat, muss man die alle erst einmal löschen. Aber dann geht's ganz gut.
      Pollin-Tab
      Gruß,
      Martin
    • Ich möchte das eigentliche Thema nochmal aufgreifen und technisch nochmal genauer hinterfragen.

      Ich bin jetzt zur Steuerung meines Mavics auf ein iPad Mini 4 WIFI umgestiegen. Aus Kostengründen und auch weil ich es nicht unbedingt brauche zum "Dynamischer RTH" setzen habe ich keine 4G Version genommen. Ich ging davon aus, dass das iPad WIFI kein GPS Empfänger hat, so wird es ja oft geschrieben.
      ABER: mir ist jetzt aufgefallen, dass mein iPad mini 4 sehr wohl immer weiss, wo wir gerade sind - Google Maps und die Apple Maps sowie Google Earth zeigt immer die aktuelle Position (auch wenn unterwegs logischerweise dann per WLAN die Karte nicht nachgeladen werden kann). Da unterwegs auch kein WLAN ist (z.B. im Weinberg oder Feld), das Ipad aber auch da die Position erkennt, bedeutet das für mich, dass doch ein GPS Empfänger drin sein muss. Wie soll es das sonst wissen ? Ich habe dann nochmal recherchiert und irgendwo gelesen, dass es in der Tat so ist, und dass die 4G Version lediglich den Mehrwert von assisted GPS hat, d.h. es wird mittels 4G Sendeposition schneller die eigene Position ermittelt.

      FRAGE 1: Ist dem tatsächlich so ?

      FRAGE 2: Wenn dem so ist (Fakt ist das iPad WIFI kennt die aktuelle Position), warum bekommt man dann in der DJI GO APP beim Versuch die aktuelle RTH Position auf "Fernbedienung" zu setzen, die Fehlermeldung "Das Mobilgerät kann die Daten nicht bereit stellen" ????
    • Ich habe zwar keine Mavic, aber um seinen eigenen Homepoint zu finden muss jede Drohne natürlich GPS-Empfang haben. Im Normalfall speichert die Drohne ja die GPS-Position ihres Startpunktes als Homepoint ab, den sie dann bei einem RTH auch anfliegen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Hat jemand Erfahrung mit dem Galaxy Tab A 7.0, Huawei MediaPad M3, Sony xperia z3 tablet compact oder ein ähnliches Produkt für die Mavic Air? Passend diese Geräte in die Fernbedienung?


      // Gibt es Maximal Maße wie groß ein Gerät sein darf bis es noch in die Fernbedienung passt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skyline7D ()

    • Guten Tag, leider viel zu spät diesen Thread entdeckt. Ich habe mir bei Ebay ein gebrauchtes IPad Mini 2 gekauft. Leider ohne Cellular. Ich hoffe das ich dies nicht bereuen werden. Neusetzen des Homepoint ist für mich eigl. nicht relevant.
      Gruß aus der Eifel

      Michael
    • Das X2 oder IPad Mini 2 bekommt man unter 200€. Günstigere Tablets haben vermutlich dann eher Probleme bei Leistung und RAM...
      Das Mediapad X2 bekommt man als deutsche Version (701) mit Android 5 oder international (703) mit Android 6.
      Wer sich etwas auskennt kann es auch rooten und mit einer Custom-ROM updaten.
      DJI Mavic
    • Seit gut zwei Wochen habe ich nun das Huawei M5 Pro (10'') und fliege damit sowohl per Go4, als auch er Litchi. In beiden Fällen stabile Verbindung und bisher keine Probleme.
      Drohne: DJI Mavic, ansonsten Videoaufnahmen mit einer Sony Nex VG 20 mit einer Reihe von Wechselobjektiven
    • Zur Zeit verwende ich ein iphone in der RC, habe jetzt zum Testen die AIR mal ohne RC aktiviert, um zu schauen - wie das auf dem iPad Pro 12,9" aussieht.
      Da liegen schon Welten zwischen. Würde jetzt natürlich vorzugsweise das große iPadPro verwenden (einfach weil vorhanden) und habe auch schon nach Halterungen gesucht.

      Hänge mich daher mal in den Thread mit rein.

      Dawarius schrieb:

      Bock hätte ich es mit meinem Ipad Pro (12,9) auszuprobieren. Hat das schon mal wer versucht?
      Teilweise wird von Abschirmungen des RC gesprochen und teilweise von schlechtem Handling aufgrund des Gewichtes.
      Auch das das Display der RC verdeckt ist - jedoch bei der Air zu vernachlässigen, weil diese ja keines hat.
      Wenn jemand Erfahrungen hat und das nicht bestätigt, würde ich den Wunsch weiterverfolgen.

      Die einzige Halterung, welche das große iPad aufnehmen würde und ich gefunden habe, wäre leider nur übern großem Teich erhältlich (26$ Versand):
      mavmount.com

      ??? Kennt jemand etwas ähnliches für 12,9" iPad aus D oder EU?

      Andere Frage nach den Verlängerungen zwischen RC und Endgerät (iPad oder iPhone = Lightning).
      Haben die Kabel noch eine besondere "Intelligenz" oder könnte man jedes beliebige nehmen? z.B.: Link zum Amazon-Produkt