Karlsruhe @ Night (P4 Pro)

    • Stadt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Karlsruhe @ Night (P4 Pro)

      Viel Spaß beim betrachten :)

      Bitte die volle Auflösung aktiveren (Originalversion aufrufen), in der verkleinerten Ansicht verliert das Foto viele Details.

      f 2.8
      3.0 Sek
      ISO 100
      24mm
      Höhe 120 Meter



      Zugehöriger Ort

      Blankenlocher Allee, 76131 Karlsruhe, DeutschlandAlle Orte anzeigen

    • Hi Stefan,

      klasse Aufnahme - sehr gute Bildqualität. Sieht klasse aus die "Fächerstadt".
      Den Horizont hätte ich enger geschnitten - der rechte obere Bildrand lenkt etwas vom eigentlichen Hauptmotiv ab.
      Viele Grüße, AMV
    • sehr schönes Bild Stefan. Die Symmetrie und die Kameraneigung sind top. Perfekter Zeitpunkt für die Lichtabstimmung. Der Horizont lenkt etwas vom Motiv ab. Es ist zwar schade den Horizont wegzuschneiden – das Motiv gewinnt dadurch aber deutlich an Aufmerksamkeit. Halte mal ein Blatt Papier oben hin. Gestalterisch würde ich sagen: entweder man zeigt den Horizont deutlicher oder man lässt ihn weg. Als Fotograf tut man sich ab und zu schwer, etwas weg zu lassen, das man toll findet. Geht mir auch oft so, z.B. bei der Bildauswahl. Vermutlich hättest du das Bild gerne mit mehr Himmel gehabt, wolltest aber zeitgleich exakt diese Kameraneigung.

      Würde mich interessieren wie das Bild aus 100 HM aussehen würde. Hast du das?

      Der P4p-Sensor scheint einiges zu bringen :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ralf Neverland ()

    • @Ralf Neverland: Du bist jetzt der zweite, der das mit dem Horizont erwähnt. Das war eine der ersten Stellen, die mir auf dem Bild ins Auge gefallen sind. Aber dann hab ich mich auf den Vordergrund konzentriert und nicht mehr groß darüber nachgedacht.

      Eigentlich gibt es nur zwei weitere Möglichkeiten:
      1. Horizont ganz wegschneiden, damit landet man aber mit dem oberen Bildrand in der Dunstschicht. Ob das aussieht?
      2. Horizont höher ansetzen, so daß man über allen Bergen Himmel sieht. Dann wird die Ablenkung aber zu stark werden. Zumal man rechts mehr Himmel sieht, als links.
      Ich denke, daß es so, wie es jetzt ist, der beste Kompromiß sein dürfte.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Der Aufstieg erfolgte nach dem Google-Plan vom öffentlichen Schlossgarten aus. Sollte oder muss da regulär eine Aufstiegsgenehmigung erfragt werden oder steigt man in der Praxis einfach auf? Der Park ist ja wohl in der Dämmerung wenig bevölkert.
      @stefan, wie hast Du es gehandhabt?

      In der Dämmerung könnten ja noch in 120m Höhe (Rettungs-) Hubschrauber fliegen. Sollte man da auch anfragen oder geht man einfach runter, wenn ein Helikopter zu hören ist?

      Gruss Dieter
    • Ich danke euch :)

      Ich habe nur eine Höhe weil das Zeitfenster in der Dämmerung verdammt klein ist, man hat nur eine Change für ein Fotoausschnitt, danach kommt noch eine Belichtungsreihe und das war es für diesen Tag auch wieder.

      Wie stark wurde das Fotos bearbeitet?
      Ich kann das leider nur schwer beschreiben... wenn ich es mit dem P3P vergleiche würde ich aus dem Bauch heraus sagen 350% beim P3P und 70% beim P4P rum.
      Beim P3P musste man schon verdammt viel rühren bis es mit vielen Kompromissen brauchbar wurde.
      Oft musste ich die Auflösungen halbieren um die Katen und Unsauberkeiten des Sensors zu glätten, ansonsten wären die Fotos schlicht nicht brauchbar gewesen.
      Beim P4P kann man sich die Fotos auch in der 100% noch sehr gut anschauen. Und die Bearbeitung ist im Vergleich zum P3P wirklich moderat, es ist mehr ein feines korrigieren, anstatt mit dem Hammer auf das Foto einzuschlagen (P3P). Ich bin wirklich super glücklich, natürlich ist eine aktuelle DSLR nochmals besser, aber wie gesagt kann man jetzt wirklich vernünftig damit arbeiten.


      @Flairdi In der Vergangenheit wurde unter meinen Fotos viel über rechtliche Geschichten diskutiert, einfach mal danach suchen, leider ging es dabei viele Seiten mehr um das Luftrecht als um das eigentliche Foto. Am besten erstelle eine eigenen neuen Thread zu deinen Fragen, die Community wird bestimmt weiterhelfen. Dankeschön.

      Und zuletzt mal eine Version ohne Horizont :) Kann mich leider immer noch nicht entschieden :)

    • knoppi schrieb:

      Ich finde das erste Foto mit Horizont ansprechender. Hat irgendwie mehr Tiefe ...

      Ist der Unterschied so gewaltig zwischen P3P und P4P? Mich ärgert der Sensor der P3P nämlich sehr ... Die P4P hat den Sensor der Sony RX100 Reihe, oder?

      Gruß
      Hi knoppi,

      im P4 Forum hatten wir einiges darüber geschrieben. Ach schwirrt dort ein Thread mit Samples zum Download rum.

      Hier hatte ich einen kleinen Vergleich zwischen P3P und P4P veröffentlicht (Motiv Karlsruher Schloß)
      P4 Pro Testfoto

      Beurteile selbst...

      Grüße
    • knoppi schrieb:

      Gibt es ne Möglichkeit dir 1-2 Dinge privat zu schreiben? Nicht öffentlich? PN gibts hier ja nicht, oder?
      Klar gibts die: die kleinen Sprechblasen im Profil oder links beim Usernamen. Heißt hier "Konversation".
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern