Günstiges KFZ Ladegerät bekommen & getestet (14 Eu)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Günstiges KFZ Ladegerät bekommen & getestet (14 Eu)

      Hallo !
      habe heute dieses Ladegerät bekommen:

      de.aliexpress.com/item/12-14V-…avic-PRO/32774898380.html

      Gibt es zu vielen preisen auch teilweise aus de / uk, sehen alle gleich aus.
      Zum Bestellzeitpunkt hatte ich es nicht günstiger gesehen, hat nur 3 Wochen gedauert.

      Es lädt auch bei 12V, Auto muss also nicht an sein (Umweltschänder im US Forum lassen Ihre Trucks natürlich an zum mavic laden, ARGHH).
      Ging auch prima an meinem 12V/30A Netzteil, habe noch ein kleineres, mal schauen ob das reicht oder dicke Backen macht.
      Lädt fix(40min, Akku war auf 15% runter), Endspannung genau wie beim original Ladegerät.
      Wird moderat warm, hab schon schlimmeres betrieben, wird aber die nächsten Ladungen noch genau beobachtet, wäre ja unglücklich wenn mein Fun-Mobil deswegen abraucht :)
      Hat eine Ladekontrolle, blinken beim Laden, Konstant wenn es fertig ist.

      Insofern kann ich es schon mal bedingt empfehlen, in Verbindung mit 12V-14V Netzteil mit etwas Puste (grösser gleich 6A) werde ich es als zweitNetzteil nutzen und ansonsten ins Auto legen.
      Bestelle ggf. noch eines wenn es erst mal funktioniert.
      Da die Ladeschaltung ja im Akku ist und das Netzteil nur die ungemein qualifizierte Aufgabe hat die 13,05V zu halten denke ich mal das das ausser "abrauchen" nicht viel passieren kann und die Wärmeentwicklung war wie gesagt nicht so beängstigend...


      Ohne Schiessgewehr natürlich,

      Ender


      P.S. Woah, eBay 12 Eu , item 401243255881

      The post was edited 1 time, last by Ender ().

    • 100W darf man maximal in den Akku versenken beim Laden... Also maximal 7,66A.
      40 Minuten von 15 bis 100% deuten daruf hin, dass das dein Ladegerät auch macht! Das Original Auto-Ladegerät braucht etwas länger. Das läd aber auch mit "nur" 6A
      Da das letzte Viertel der Ladung der Strom eh schon runter geht bringt ein noch höherer Ladestrom eh nicht mehr so viel. Ich habe irgendwo gelesen, dass bei noch höheren Strömen im Akku auch ein Fehler gespeichert wird und das könnte Probleme geben mit der Garantie oder dem Betrieb.

      Für den Preis ist das also vermutlich nicht schlecht. Kann man sich gleich so viele kaufen, dass man für jeden Akku eins hat. Unterwegs reicht das dann um die Akkus so schnell nachzuladen, dass man praktisch nonstop fliegen kann. Allerdings nicht am normalen Anschluss, denn der ist nur bis 10A abgesichert.
      Android OnePlus3T (7.1.1) & Windows 10
    • Ich hab da so nen LiFePo4-Akku mit vier Zellen. Da sollte man den Akku doch eigentlich direkt dranhängen können ohne zwischengeschaltetes "Ladegerät". D.h. man bräuchte nur das Ladekabel mit passendem Stecker.
      Wobei der Kfz-Lader vermutlich nochmal irgendeine Spannungsstabilisierung vornimmt. Müßte man mal zerpflücken und schauen, was da drinsteckt.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern