Gimbalschutz Lens Hood (diy) / Sonnenschutz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Hey Lucky,
      ich glaube das war in dem Video, das im ersten Beitrag verlinkt ist. An eine Angabe an anderer Stelle kann ich mich gerade nicht erinnern.

      Edit: richtig - im Video bei 1:30.

      Edit2: hier ein Screenshot:



      Grüße, Diet
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diet ()

    • Ich bin König Arthur auch untreu geworden, als sich rausstellte, dass er von aktivem Balancing keine Ahnung hat und als ich dann die beiden Punkte zum Thema aus der Wikipedia kopierte, hatte er mich gesperrt. Irgendwann ist die Knalltüte König eines Einmann-Königreiches. Soll er doch.

      Nun zum Thema:
      Danke für das Filmchen. Ich warte zwar noch sehnlichst auf meine Mavic, habe mir aber auch schon so meine Gedanken zu einer Gegendlichtblende gemacht. Da ich noch schwarze Bastelpappe habe, dachte ich mir, ich schnippel mir eine zurecht, bis ich gesehen hatte, welche Bewegungen die Kamera beim Initialisieren macht. Dann war ich auf dem Trip, einfach eine stabile schwarze Kunststoffplatte oberhalb der Kamera waagerecht ans Gehäuse zu kleben. Aber ihr wisst ja, wie das ist mit hochklappenden Motorhauben... In dem Fall halt "runterklappend". Die Haube ist natürlich ideal. Für Pnoramafotos dürfte sie nicht stören und bei rasanten Flugvideos fliegt man halt mal "oben ohne". Hehe.
    • Nein @KPG .. König Arthur hat immer recht ... das musst du verstehen ;)

      Ich warte jetzt erst mal - allerdings nicht besonders geduldig - auf meine Mavic. Eine richtig gute Blende müsste sich mit dem Objektiv bewegen und dann so groß sein, dass sie bei der Initialisierung auf keinen Fall drauf sein kann... Es wird also immer ein Kompromiss sein, was wir uns da bauen. Das was mir bei der Lösung aus dem Video gefällt ist ein guter Kompromiss aus Wirkung und Einfachheit. Es belastet das Gimbal nicht UND es kann bei der Initialisierung drauf sein. Aber dafür ist es eben nur für langsame und kontrollierte Flüge ausreichend. Wenn man das Loch so groß macht, dass es nie im Weg ist, dann fällt das Sonnenlicht am Ende doch zu oft wieder auf die Linse.
      Android OnePlus3T (7.1.1) & Windows 10
    • Möchte noch einen Tipp geben, ab besten geht der Schnitt (nicht wie im Video mit Bohrer) sondern mit einem glühenden Cuttermesser millimetergenau.
      Danach die überstehenden geschmolzenen Ränder wieder mit einem schrarfen (kalten =O ) Cuttermesser entfernen, fertig! Auch kann man ggf. die Ränder etwas nachschneiden
      falls nötig!
      Liebe Grüße Thomas
    • Thomas S. schrieb:

      Möchte noch einen Tipp geben, ab besten geht der Schnitt (nicht wie im Video mit Bohrer) sondern mit einem glühenden Cuttermesser millimetergenau.
      Danach die überstehenden geschmolzenen Ränder wieder mit einem schrarfen (kalten =O ) Cuttermesser entfernen, fertig! Auch kann man ggf. die Ränder etwas nachschneiden
      falls nötig!
      Meine bewährte Technik:
      Mit einem Dremel und einem ca. 2.5mm Bohrer die Schnittlinie "entlangziehen",
      dann mit einer Eisenfeile die unebenheiten entfernen.
    • Thomas S. schrieb:

      Möchte noch einen Tipp geben, ab besten geht der Schnitt (nicht wie im Video mit Bohrer) sondern mit einem glühenden Cuttermesser millimetergenau.
      Danach die überstehenden geschmolzenen Ränder wieder mit einem schrarfen (kalten =O ) Cuttermesser entfernen, fertig! Auch kann man ggf. die Ränder etwas nachschneiden
      falls nötig!
      mit dem Dremel ging es ohne Probleme. Dazu nur noch Sandpapier und fertig.
    • flyfan schrieb:

      Thomas S. schrieb:

      Möchte noch einen Tipp geben, ab besten geht der Schnitt (nicht wie im Video mit Bohrer) sondern mit einem glühenden Cuttermesser millimetergenau.
      Danach die überstehenden geschmolzenen Ränder wieder mit einem schrarfen (kalten =O ) Cuttermesser entfernen, fertig! Auch kann man ggf. die Ränder etwas nachschneiden
      falls nötig!
      Meine bewährte Technik:Mit einem Dremel und einem ca. 2.5mm Bohrer die Schnittlinie "entlangziehen",
      dann mit einer Eisenfeile die unebenheiten entfernen.

      Pepe schrieb:

      Thomas S. schrieb:

      Möchte noch einen Tipp geben, ab besten geht der Schnitt (nicht wie im Video mit Bohrer) sondern mit einem glühenden Cuttermesser millimetergenau.
      Danach die überstehenden geschmolzenen Ränder wieder mit einem schrarfen (kalten =O ) Cuttermesser entfernen, fertig! Auch kann man ggf. die Ränder etwas nachschneiden
      falls nötig!
      mit dem Dremel ging es ohne Probleme. Dazu nur noch Sandpapier und fertig.



      Sollte nur ein Tipp sein, jeder wie es ihm gefällt!
      Liebe Grüße Thomas
    • Hey Leute,

      ich hab das ganze heute mal selbst probiert und kann es euch NICHT empfehlen.

      Erstmal scheinen die Maße aus dem Video vollkommen wahllos, ich vermute es wurde nur der Videomodus zum "ausmessen" verwendet und der hat vertikal ja fast 1/3 weniger Sensorfläche.
      Oder aber die haben irgendwas geraucht.

      Gerade wenn die Kamera direkt nach unten schaut ist es extrem schwierig das Cover nicht im Bild zu haben.

      Wenn ich die Mavic in alle möglichen Fluglagen bewege kommt bei mir das raus was im Anhang zu sehen ist, und selbst damit bin ich nicht sicher ob nicht bei irgend einer schnellen Bewegung, das Cover mit drauf ist.

      Ich bin nicht der schnelle und hektische Pilot, aber so ein schwarzer Fleck am Rand würde mir jede Aufnahme versauen.

      Wenn die kommenden Tage doch mal die Sonne scheint werde ich es testen, aber ich denke dass die Wirkung durch den größeren Ausschnitt kaum noch vorhanden ist. :thumbdown:
      Bilder
      • P1020530.jpg

        40,27 kB, 768×768, 55 mal angesehen
      • P1020539.jpg

        100,68 kB, 768×768, 57 mal angesehen
      • P1020540.jpg

        125,51 kB, 768×768, 64 mal angesehen
      • P1020543.jpg

        99,96 kB, 768×768, 56 mal angesehen
      • P1020544.jpg

        94,34 kB, 768×768, 73 mal angesehen
      • P1020545.jpg

        121,92 kB, 768×768, 58 mal angesehen
    • Habe bei MavicPilots ein paar Sachen gefunden...
      Zum Einen 2 eBay Produkte, das Eine ist ja hier weiter oben verlinkt, das andere müsste man definitiv nach dem initialisieren ranstecken:

      eBay item 232178821922

      Dann ein guter mann der ein STL gemacht hat, wird morgen gedruckt:

      youmagine.com/designs/dji-mavic-sun-cover


      Und die Info das TacoRC eitnah eines herausbringt:

      mavicpilots.com/threads/sunshade.3697/#post-52505


      Insofern gehts ja voran :)


      Ender
    • kabauterman schrieb:

      ich hab das ganze heute mal selbst probiert und kann es euch NICHT empfehlen.
      ich vermute es wurde nur der Videomodus zum "ausmessen" verwendet und der hat vertikal ja fast 1/3 weniger Sensorfläche.
      Der Anwendungsfall ist halt eingeschränkt. Nur Video, kein Kamera face down oder 30°nach oben. Dafür hat es dann aber auch etwas Wirkung. Danke fürs Austesten.
    • Marco Cantieni schrieb:

      kabauterman schrieb:

      ich hab das ganze heute mal selbst probiert und kann es euch NICHT empfehlen.
      ich vermute es wurde nur der Videomodus zum "ausmessen" verwendet und der hat vertikal ja fast 1/3 weniger Sensorfläche.
      Der Anwendungsfall ist halt eingeschränkt. Nur Video, kein Kamera face down oder 30°nach oben. Dafür hat es dann aber auch etwas Wirkung. Danke fürs Austesten.
      Aber was bringt dir eine Gegenlichtblende die nur in 70% der Fälle nicht im Bild zu sehen ist?

      Gerade das "nur Video" ist eigentlich nicht wirklich hinnehmbar, und kein Face-Down ist das nächste auf was ich nicht verzichten könnte.

      30° nach oben brauchst du nichtmal, sondern nur flott geradeaus und das Teil macht dir einen schönen schwarzen Streifen durchs obere dirttel das Bildes... leider :( hätte es mir ja auch gewünscht, aber denke da muss noch etwas länger weiter gesucht werden.
    • kabauterman schrieb:

      Gerade das "nur Video" ist eigentlich nicht wirklich hinnehmbar, und kein Face-Down ist das nächste auf was ich nicht verzichten könnte.
      Ich verstehe Deine Enttäuschung schon ganz gut, vor allen nach der Arbeit die Du dir gemacht hast. Jedoch ist so eine Blende für jemand der nur Smoothie Videos macht und nicht nach unten schaut eine Verbesserung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von marcocantieni ()