Drohne steht nicht ruhig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Drohne steht nicht ruhig

      Hallo,

      habe zu Weihnachten die Bebop 1 geschenkt bekommen.
      Nachdem ich die App installiert hatte und die Drohne zum erstenmal gestartet habe war ich erstaunt, wie gut sie die Position hält (im Wohnzimmer ausprobiert).
      Irgendwann, ich weiß nicht genau wann, wurde ein Update auf die Drohne installiert (ich weiß noch nicht mal ob vor dem ersten Start oder danach). Seiddem pendelt die Drohne hin und her, dass heißt hoch und runter, links nach rechts etc (auch im Wohnzimmer). Einmal hat sie so einen derben Schwenk nach links gemacht das sie mir ein paar Palmenblätter zersämmelt hat. Meine Frau hat mir mit Garagenübernachtung gedroht. Propeller etc. habe ich kontrolliert, sind i. O.

      Nun bin ich mir nicht sicher, ob es an mir liegt, der App, dem Handy oder - keine Ahnung.
      Habe an der Drohne reset durchgeführt, Flat trim und Kalibrierung - nix hilft.

      Sämtliche Einstellungen hatte ich auf minimum gestellt, Untergrund ist Laminat, Flughöhe zwischen 0,5 und 1 Meter.
      Habe schon gedacht, dass ich durch bewegen des Handys eine Flugrichtung auslöse, ist aber auch nicht so. Besteht diese Möglichkeit überhaupt und wenn ja, wo kann ich sie ausstellen? Fliege mit der Einstellung "Joypad".

      Probiert habe ich mit Samsung Galaxy S7 und Galaxy S4, jeweils mit FreeFlight Pro und der alten Version FreeFlight 3.

      Was mache ich falsch? Hat die Drohne einen weg?

      Andreas
    • Am besten fliegt die Bebop 1 mit der Firmware 3.3.0 und der (älteren) Freeflight 3 Version 3.9.24. Die neuere Freeflight Pro macht sehr viel Ärger. Außerdem sollte man nach einem Firmware-Update die Bebop neu kalibrieren und einen Flat Trim machen. Die Einstellung ob Joypad oder Steuerung per Neigung kann man ebenfalls im Menue festlegen. Irgendwie ist bei dir einiges durcheinander geraten, glaube ich. Stelle erst mal fest welche Firmware sich auf der Drohne befindet (Menue letzte Seite). So ohne zu wissen was Sache ist kann ich schlecht sagen woran es liegen könnte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • @DerNachbar Er schreibt ja oben, dass sie schon ruhiger gestanden hat und erst nach "irgende etwas" abdriftet. Parrot schreibt, dass man deswegen sogar nach jedem Akkuwechsel einen Flat Trim machen soll wenn man feststellt, dass die Bebop driftet. Aber wenn man nicht weiß was da für eine Firmware drauf ist und ob das Abdriften mit Freeflight 3 oder mit Freeflight Pro mehr oder weniger passiert, kann man nicht sagen woran es liegen könnte. Dass die Bebop in Innenräumen nur 0,5 Meter über dem Boden niemals ganz ruhig stehen kann ist auch klar (das kann keine Drohne). Sie pendelt logischerweise etwas mehr als im Freien, aber völlig abdriften darf sie trotzdem nicht.
    • Hallo,

      von der Arbeit zuhause hier mal die Daten:

      Freeflight Pro 4.1.26
      Freeflight 3, 3.8.15

      Drohnensoftware: 3.3.0
      Hardware: HW_11

      Demnach sollte ich ja bei der Drohne die richtige Version haben.

      Kann es sein, dass die Drohne beim Absturz evtl. einen nicht sichtbaren Schaden genommen hat? Vielleicht die untere Kamera?
      Werde mal versuchen aus dem I-Net die Freeflight 3 Version 3.9.24 zu laden.

      Andreas
    • Die Firmware 3.3.0 der Drohne ist OK. aber du solltest dir noch mal die Freeflight 3 Version 3.9.24 besorgen, die läuft bei mir zusammen mit der o.g. Firmware am besten und außerdem ist bei der Version auch schon die verbesserte Flightplan-Funktion dabei. Mach einfach mal einen Reset bei der Drohne und kalibriere die Drohne mal neu und zwar draußen, nicht im Haus wegen evt. störender Magnetfelder. Und weiter oben hatte ich ja schon geschrieben, dass vor jedem Start auch einen Flat Trim machen sollte. Parrot schreibt jedenfalls, dass dadurch ein eventuelles Abdriften verhindert wird. Ein Flat Trim setzt den Beschleuniger zurück und weist ihm die horizontale Lage zu. Ist ja auch nur ein Knopfdruck. Die Drohne muss dabei allerdings auf einem ebenen Untergrund in Waage stehen. Diese Funktion bewirkt auch, dass die Kamera sich horizontal neu positioniert, damit der Horizont im Bild gerade ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Indoor würde ich auf alle Fälle auch die immer Bumper dran machen, im Gegesatz zur B2 gehören sie bei der B1 ja noch zum Lieferumfang. Draußen müssen die natürlich immer weg (da behindern sie die Leistung), aber indoor haben die mir schon viel Ärger erspart.