Botenbob...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Botenbob...

      Eigentlich könnte man ja mit der Bob auch etwas transportieren, z. B. einen Brief oder, für die Romantiker unter uns, eine Blume. <3

      An die, die damit schon experimentiert haben:
      1. Gibt es Erfahrungswerte hinsichtlich des maximalen "praktikablen" Transportgewichts?
      2. Wie bringt man am Besten etwas an der Drohne an?

      Viele Grüße, Halweg
    • Ich habe die Idee etwas konkretisiert. Ein Bekannter von mir wohnt quer übers Feld, etwas mehr als 2km entfernt. Normal komme ich da nicht hin. Die Frage wäre, ob es über Flight Plan klappen könnte, dass ich ihm etwas übermittle, und sei es die Drohne selbst. Also ich entwerfe einen Flugplan von meinem zu seinem Grundstück (und einen zweiten zurück). Beide haben wir die App drauf und könnten so die Drohne auch kontrollieren, insbesondere die Landung (ideal wäre natürlich eine solche Genauigkeit, dass Bob +/- 5m auf der Wiese landet).

      Es stellen sich folgende Fragen:
      1. Ist es ein Problem, wenn während des Parcours-Fliegens zu irgendeinem Moment keine Verbindung besteht oder wird dann RTH ausgelöst?
      2. Ist es möglich, mit einem zweiten Handy die Drohne zu "übernehmen", wenn sie auf dem Parcours ist, oder muss es zwingend das "Starthandy" sein?
      3. Greift beim Parcours die "2 km ab Start"-Grenze, wie es sie wohl beim Follow Me gibt.
      Alles so Sachen, die mühsam zu probieren sind, deshalb freue ich mich über Eure Erfahrungen.
    • Sicher wäre es möglich per Flightplan eine kleine, leichte Fracht von einem zum anderen Ort zu fliegen. Du kannst einen Flightplan ja auch als One-Way-Tour programmieren. Mit einem 2. Flightplan fliegst du sie dann wieder zurück, wenn du am Ziel noch Sicht und Funkverbindung hast. Ansonsten müsste es dein Kumpel mit seiner App und einem anderen Flightplan machen. Die Bebop fliegt einen Flightplan ja völlig autonom ab und bräuchte dazu nicht mal eine Funkverbindung. Man könnte die Fernbedienung sogar ausschalten, was aber aus bekannten Gründen nicht erlaubt ist. Deswegen wird beim Flightplan auch kein automatisches RTH ausgelöst, wenn die Funkverbindung abreißt. Die Drohne spult ihren Plan unbeirrlich bis zum Ende ab (wenn man ihn nicht abbricht). Aber was passiert, wenn du bis zur Mitte auf Sicht fliegst, dann abschaltest und dein Kumpel mit einer anderen App verbindet und auf Sicht weiter fliegt, weiß ich nicht. Das wäre im Prinzip sogar legal, aber so etwas ohne ein paar Test im Nahbereich durchzuspielen, würde ich nicht riskieren.

      Gesetzlose Idioten sind mit der Bebop 2 ja schon im Flightplan-Mode bis zu 16 km geflogen. 8 km hin und 8 km wieder zurück. Spätestens nach 1 km illegal ohne Sicht und spätestens nach 2 km doppelt illegal ohne Sicht und Kontrolle. Technisch geht vieles, aber damit wollen wir gar nicht erst anfangen, gell.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Danke Biber noch mal für deine Hinweise.
      Ja, die Übernahme der Drohne per zweites Handy müsste man natürlich vorher austesten. Wäre aber ne hübsche Sache, so ne Drohne mal zu zweit abwechselnd zu fliegen (natürlich unter kontrollierten Bedingungen).

      Hab inzwischen der Bob mal mein altes Handy aufgeschnallt, prinzipiell kann sie damit fliegen, auch wenn es ihr sichtlich schwerfällt.
    • Ich habe gerade mal einen Trockentest im Zimmer gemacht, die Bebop lässt sich nicht mit einem zweiten Gerät binden, wenn man das erste Gerät mit dem sie gebunden war abschaltet. Wenn man das erste Gerät wieder einschaltet, ist eine Neubindung damit kein Problem. Eine Bindung mit einem anderen Gerät ist nur möglich, wenn man die Drohne zwischenzeitlich abschaltet und wieder hochfährt. Logo, das macht man ja auch wenn man zwischen Handy, Tablet oder SC wechselt. Einerseits traurig, was unsere Spinnerei betrifft, andererseits auch ein Sicherheitsaspekt... es verhindert eine feindliche Übernahme der Drohne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von biber ()