DJI Phantom 4 Pro vs. Phantom 4 Pro Plus

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • DJI Phantom 4 Pro vs. Phantom 4 Pro Plus

      Hallo zusammen,
      einzig und allein der Fernsteuerungsender des Plus macht wahrscheinlich den Unterschied aus. Z.B. ==> Das Display ist heller - HDMI-Schnittsstelle dabei - Mirco-SD-Kartenslot - Tonaufzeichnung und wiedergabe - Mikrofon und eingebaut Lautsprecher. Für mich schon Grund genug den Phantom 4 Pro Plus zu kaufen. Was mich jedoch noch brennend interessiert, ist ob die Fernsteuerung ihr Geld Wert ist. Ist das Display wirklich so hell, dass man bei Sonnenlicht alles erkennen kann? Ist die Übertragungsstabilität wirklich so gut wie von DJI dargestellt?
      Freue mich über Antworten. Viele Grüße.
    • Hi, ich habe zeit ca. drei Wochen eine P4P+ bin allerdings bisher nicht all zuviel zum fliegen gekommen, mangels Freizeit oder das Wetter war besch... Ich hatte bisher drei Flüge. Einen bei greller Mittagssonne und -10°C. Hier kann ich dir berichten das sich das Display tatsächlich sehr gut geschlagen hat. Ich hab zu keiner Zeit einen Sonnenschutz vermisst. Es reagiert sehr gut auf Touchbefehle und lässt sich hervoragend ablesen. Einziger Kritikpunkt, das mag aber subjektiv sein, es könnte noch einen Ticken Größer sein dann würde ich es wirklich als Perfekt ansehen.

      Die Signalkonstanz war bei zwei Flügen absolut perfekt, keine Abrisse nichts, auch nicht hinter Bäumen. Der Flieger war so 120m von mir entfernt hinter einer kleineren Baumgruppe. Wollte absichtlich einen Signalabriss provozieren, bzw. die Grenzen ausloten.

      Beim obigen Winterflug hatte ich Aussetzer. Aber die sind selbst verschuldet gewesen, denn ich habe den Trackimo GPS Tracker eingeschaltet mitfliegen lassen. Und die beiden verstehen sich wohl nicht so gut, oder ich hatte den Trackimo an einer zu sensiblen Stelle montiert. Jedenfalls musste ich auch die Hindernisserkennung ausschalten, denn die P4P hat ständig alarm geschlagen obwohl der Weg frei war. Und die Bildübertragung ist einige male kurzzeitig (<1Sek) unterbrochen worden.

      Wie gesagt ich hab noch zu wenig Errfahrung, aber der erste Eindruck ist durchweg sehr, sehr positiv. Alles in allem der beste Foto/Filmkopter den ich je hatte. Auch meine Eigenbauten mit einer Panasonic GM1 und einer SONY RX100 kommen da nicht ran.

      Gruß
      Richard

      Nachtrag: Ein Nachteil fällt mir noch ein. Ich mag die Litchi APP, verwendete ich hauptsächlich mit meiner früheren P3P und jetzt mit der Mavic. Fremdapps kannst du im Moment vergessen laufen nicht auf der P4P+
    • Fina.loe schrieb:

      Ich hätte dazu noch eine Frage...
      Sind beim eingebauten Display auch all die Funktionen enthalten, die man bei der Pro (ohne + :)) hätte? Also dann mit externem Gerät (z.B Handy/Tablet) Ich hab sonst nirgend etwas gefunden...
      Jaein: An der Plus-Variante hängt ein Smart-Device auf Android-Basis und optimierter DJI-UI. Ist also wie bei den CrystalSky-Monitoren. Heißt soviel, das Device ist reserviert für die Anwendungen von DJI, wie der DJI GO 4 App. Andere Apps lassen sich nicht installieren. Dadurch soll die Reaktionsgeschwindigkeit (Latenz) optimiert worden sein. Diese DJI GO 4 App kann alles was die normale DJI GO 4 App für Android auch kann. Drittanbieter-Apps wie Litchi lassen sich nur mit besonderen Kniffs installieren.

      Nachdem DJI für die GO 4 App auch den Pano-Mode nachgereicht hat, sind auch sehr viele intelligente Flugfunktionen verfügbar. Sollte es aber in manchen Fällen (vor allem bei WayPoints) etwas Komfortabler oder Individueller zugehen, dann sind andere SmartDevices im Vorteil. Vor allem wenn man ein AppleDevice mit iOS hat, dann steht mit Autopilot eine App zur verfügung, die seinesgleichen sucht und dem Device der Plus-Variante für immer verborgen bleibt.