Fliegen in Griechenland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Fliegen in Griechenland

      Tachschön,

      im Mai diesen Jahres werden wir nach Kreta in den Urlaub fliegen.
      Nun habe ich bereits recherchiert und folgende Gesetzmäßigkeiten über das Fliegen einer Drohne in Griechenland herausgefunden: für PRIVATPILOTEN

      -nicht höher als 120 Meter fliegen.
      -Copter darf sich maximal 500 Meter von dir entfernen und du musst immer Sichtkontakt zur Drohne halten.
      -es muss nachweislich eine Versicherung vorhanden sein für die Drohne. Den Nachweis für die Versicherung solltest du möglichst auch in einer übersetzten Version mit nach Griechenland nehmen.
      -Gesamtabflugmasse von bis zu 7 kg nicht überschreiten.
      -zu Flughäfen ist ein Abstand von 8 Kilometern einzuhalten.
      -Nicht über Menschen fliegen (wird ja überall so sein?!)
      -Flugverbot gilt über militärischen Einrichtungen, Krankenhäusern, Gefängnissen und anderen staatlichen Einrichtungen.
      -Eigentümer von Grundstücken (das gilt auch für Hotels) müssen einem Start auf ihrem Grundstück zustimmen.
      -Drohnen-Flüge sind nur bei Tageslicht erlaubt.
      -Wer in Griechenland gegen die Drohnen-Gesetze verstößt, kann mit einer Strafe rechnen, die sich im Bereich 500 – 250.000 Euro bewegt.

      Das fand ich noch interessant:
      In fast jeder Stadt oder jedem Gebiet in Griechenland gibt es eine Polizei-Staffel mit abgerichtete Raubvögel, die spezialisiert sind, Drohnen vom Himmel zu holen.


      Wenn ihr noch weitere Gesetzmäßigkeiten für Griechenland kennt, wäre es echt nett, wenn ihr das hier reinschreibt :)
      Vielleicht habe ich ja was übersehen...

      Oder hat jemand eigene Erfahrungen mit "Drohnen fliegen in Griechenland?"

      Es grüßt euch der Kochi! ^^


      Von der Website hab ich es:

      Quelle: my-road.de/drohnen-gesetze-in-griechenland/
      Der Osten bebt, der Osten lebt!
    • Bitte keine "Eyecatcher" wie Sternchen, etc. in der Überschrift verwenden - danke! Habe das gerade geändert.

      Ansonsten sag' ich mal "danke!" für Deine Recherchen :thumbup:
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Nachtrag:

      Guten Morgen,

      meine Haftpflicht hat nun bestätigt, dass ein europaweiter Schutz im Tarif inbegriffen ist.
      Für die anderssprachige Version der Versicherungsunterlagen (in dem Fall griechisch) bin ich mir jetzt jedoch unsicher, wer mir das übersetzt?!

      Habt ihr einen Rat?

      Grüssle

      Kochi
      Der Osten bebt, der Osten lebt!
    • Kochi2000 schrieb:

      Für die anderssprachige Version der Versicherungsunterlagen (in dem Fall griechisch) bin ich mir jetzt jedoch unsicher, wer mir das übersetzt?!
      Es gibt amtlich bestellte Übersetzer, die eine beglaubigte Übersetzung anfertigen können. Das kostet allerdings ein paar Euronen. Haben wir seinerzeit für unseren europäischen Führerschein und der englischen Sprache machen lassen, weil das billiger war als ein internationaler Führerschein - und außerdem länger gültig :)
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Ich hänge mich mal hier dran.

      Warst Du schon auf Kreta?

      Hintergrund: Ich werde mit meiner gesamten Firma im Oktober auf Kreta eine Firmenfete haben und würde meine Drohne ebenfalls mitnehmen wollen.

      Was die üblichen Gesetzmäßigkeiten angeht schon mal Danke für die Vorarbeit, bezüglich der Versicherung, hast Du hier noch eine Übersetzung benötigt?

      Ging alles gut bei der Ankunft mit dem "Koffer"?

      Danke und Gruß
      Carsten
      Neueinsteiger DJI Phantom 3 Advanced
      Gewerblich fotografierender IT-Sicherheitsberater :)
    • Guten Morgen liebe Drohnenfreunde,

      seit ein paar Tagen bin ich nun zurück aus meinem Urlaub auf Kreta und natürlich war meine Drohne dort auch im Einsatz ;)

      Vorweg darf ich schon mal Entwarnung geben. In keiner Situation wurde ich mit der Drohne schief angeschaut, sei es durch griechische Behörden, Urlauber oder Einheimische.

      Der Start meines kleinen Abenteuers begann ja schon mit dem Abflug aus Deutschland. Wir flogen ab Leipzig-Halle. Ich, vorsorglich wie ich bin:), hatte einige Dokumente von der Flughafeninfo Leipzig angefordert, mich über den Transport der Akkus im Handgepäck informiert und natürlich auch über die Gegebenheiten im Zielland.
      Von der Flughafeninfo erfuhr ich, dass Akkus ohne Probleme mitgenommen werden können, diese sollten aber nicht mehr als 100Wha besitzen. Die Akkus der DJI Phantom 4 haben 83,1 Wha. Von dieser Seite gab es also keine Probleme. Hatte die Akkus extra noch entladen vor dem Hinflug und separat in meine Tasche gelegt.

      Von der Airline erfuhr ich ungefähr dasselbe. Ab 100Wha (Akku) und mehr ist dann so eine Sondererlaubnis für den Transport einzuholen. Das betrifft aber glaube ich nicht mal ein DJI-Modell. (Bitte um Berichtigung, wenn anders:))

      An der Sicherheitskontrolle in Leipzig verlief es wie erwartet. Lediglich die Frage ob eine Drohne in dem Rucksack sei und ein Drogentest wurde vollzogen. Ich glaube, dass machen die ja fast schon bei jeder Tasche:)
      Ansonsten ließ man mich weiterziehen.

      In Kreta selbst hatte ich die Drohne 4x im Einsatz. Immer dort, wo ein Plätzchen war, was halbwegs abseits war, habe ich meine Phantom starten lassen. Ansonsten gab es keine negativen Vorkommnisse, jedoch umso mehr der positiven Art. Ein Grieche war äußerst interessiert und so stellte sich heraus, dass er selbst eine Phantom 4 flog und gab mir ein paar Tipps über Wetterkonditionen und interessante Orte.

      Es sind wirklich tolle Aufnahmen und dank der einmaligen Landschaft auf Kreta wird dort jeder Drohnen-Fan erfolgreich sein. Klare Empfehlung an dieser Stelle von mir!!!

      Nun stand natürlich noch der Rückflug bevor. Hier hatte ich mit deutlich mehr Fragen an der Sicherheitskontrolle gerechnet. Aber siehe da- den guten Mann hat es nicht mal die Bohne interessiert, was ich eigentlich dabei hatte. Lediglich meinen Laptop fand er interessant. Naja, mir war es nur Recht.

      Rückflug verlief dann ohne Probleme und ein insgesamt gelungener Urlaub. Jetzt bin ich fleißig am Bearbeiten meiner Aufnahmen:)

      Wer noch explizite Fragen hat, der soll sie ruhig stellen. Ich versuche, so kompetent wie möglich zu antworten ;)

      Grüße aus dem Sachsenland

      Euer Kochi
      Der Osten bebt, der Osten lebt!
    • Hallo Kochi2000,

      danke für deine Ausführungen. Ich bin selbst bald auf Kreta sowie Mykonos und will natürlich den Mavic mitnehmen.
      Mykonos scheint aber auszuscheiden da es eine kleine Insel ist und man 8km Abstand zum Flughafen halten muss - da bleibt nicht wirklich viel zum Starten.
      Kreta hat ebenfalls sehr viele FLugverbotszonen - da die Strafen (s.o.) heftig sind und sogar von Raubvögeln die Rede ist bin ich etwas unsicher.
      Ich will eigentlich nur ein paar Minuten anner Küste oder so düsen und nen Video machen... überlege aber ob das sinnvoll ist bei der Gesetzeslage.

      Wo bist du geflogen in Griechenland? Gerne auch per PN.
    • In Griechenland wurden die Gesetze anfangs des Jahres geändert.

      Vieles ist ähnlich zu uns... allerdings muss die Drone registriert werden.

      70% aller Inseln sind tabu, weil viele Inseln eigene kleine nationale Flughäfen besitzen.
      Hin und wieder gibt es auch vereinzelte Flughäfen mit einer Sperrzone von ca. 40km.
      Das Militär hat ebenfalls etliche reservierte Lufträume, oft an Bereiches wo man es nicht erwarten würde.

      Das Märchen mit den Raubvögeln würde ich gerne mal sehen :) Tageweise gibt es nicht mal Sprit für Rettungsdienste oder Küstenwache. Die Griechen haben wirklich andere Sorgen als Raubvögel zu versorgen!
    • Die Drohne MUSS registriert werden? Habe (Stand April) noch viele andere Informationen.

      Quelle?

      Wirklich alle Drohnen und wenn ja mit welchen Informationen?


      Die EU muss hier echt endlich was machen. Das ist ja echt ein Sauhaufen wenn jedes Land macht was es will und man sich die Informationen zusammen suchen muss. Echt ein Witz.
    • Ok hab es gefunden.
      Wenn man seine Drohne in keinem Land registriert hat und mehr als 50m hoch/weit weg fliegen will muss man sich bei der HCAA registrieren und jeden (!!) Flug vorab online planen und genehmigen lassen.
      Als ob die keine anderen Probleme als Drohnen hätten, sorry. Dachte in .de wäre es krass aber das ist echt heftig.
      Ebikes verursachen mehr Unfälle und die Geschwindigkeitsbegrenzung macht fast jeder Verkäufer "gerne" raus... aber das juckt keinen.
    • Hier die offizielle Information:
      ypa.gr/userfiles/fa3cb89c-ac1a…-UAS-Regulation-Final.pdf

      Dear Sir,
      Thank you for contacting Hellenic Civil Aviation Authority (HCAA).
      Since January 1st 2017 a new regulation concerning Drone operation in Greece is in place (Official Government Gazette ΦΕΚ Β’ 3152/30.9.2016, attached in EN Version).
      All Drones with flight capability >50m must be register. Registration in HCAA’s Data Base requires Greek Tax Registry identification.
      For citizens of EU countries national state registration is accepted. For non EU countries citizens CAA’s approval & registration policy will be considered. (I think they mean 'will be used instead')
      In order to operate a Drone in Greece there is a general rule permitting drone operation in a distance as shown in the picture below. Flights are prohibited beyond sunset and above persons and infrastructure (at least 50m distance) and all safety measure must be undertaken. All national and EU Data Privacy legislation must be observed.

      Drone flights are permitted in areas (Free Flying Zones) where no restrictions applies (Civil Aviation, Military, Security, Archaeological, etc). This information can be retrieved using a new on-line application that can be found in our website: http://dagr.hcaa.gr.

      All other fights (> 50m in free flying zones) must be approved by HCAA. An application form can be filled and send via email. The application form is attached.
      In the form you have to include drone Registration No and if this is N/A you have to submit full drone details (S/N, Model, characteristics, etc.). Flying area in WGS84 coordinates must be stated.
      All personal details must be included (Name, ID, Address, etc) and a valid Mobile Number in order HCAA or local authorities (Local ATC units, Police, etc) may contact you.
      We inform you that you have the obligation to inform the local authorities (Police and Municipality Authorities) for your flights.
      As far as your flight plan, in Free Flying Zones, you can send it, via email, maximum 3 days prior to your flight and you will receive HCAA’s response.
      We hope that the above mentioned information will be helpful to you and we remain at your disposal for any additional questions.
    • Hallo zusammen,

      nachdem ich mir das jetzt mal aufmerksam durchgelesen habe stelle ich fest:

      - NFZs Checken auf: dagr.hcaa.gr/
      - Danach nicht höher/weiter/tiefer als 50m fliegen und ich brauche nichts anmelden. Und wie bei uns nicht über Menschen etc.
      - Für ein Pano mit Hangar brauch man einen Genehmigung, da das auf 93m erstellt wird
      - Für eine Fluggenehmigung braucht man eine registrierung der Drohne und eine Pilotenregistierung, ob die von Safedrones ausreicht ist ne gute Frage ^^
      - Ich denke für "meine" Belange werde ich das bei den 50m belassen, das reicht für ein Strandfoto und ein Gruppenfoto meiner Firma :)

      - Muss nur noch mit dem Hotel ob ich denn da fliegen darf... aber da meine Firma das Hotel komplett exklusiv gemietet hat mache ich mir da keine Gedanken....

      Gruß
      Carsten
      Neueinsteiger DJI Phantom 3 Advanced
      Gewerblich fotografierender IT-Sicherheitsberater :)
    • Also bzgl. der Registrierung verstehe ich das so, dass man die benötigt wenn die Drohne mehr als 50m weit weg fliegen kann - ob man es macht oder nicht. Wenn man es machen will (also >50m) muss man in der WebApp den Flug anmelden und genehmigen lassen. Wenn man max 50m fliegt muss man den Flug nicht anmelden.

      Die Frage nach der Registrierung ist in der Tat offen: in .de haben wir sowas nicht, ob SafeDrones ausreicht weiß ich auch nicht. Würde es aber einfach mal annehmen, dass man im Falle eine Kontrolle damit "überzeugen" kann.
    • Flugverbotszone Kreta

      Guten Morgen,

      Ich bin seid gerstern stolzer besitzer von einer Mavic Air, diese habe ich von meiner Freundin zum anlass des anstehenden Kreta Urlaubes bekommen.
      Nun habe ich eine Frage, die mir bisher keiner beantworten kann.

      Unser Hotel ist mehr als 30km vom Flughafen weg
      Flughafen:Iraklio
      Hotel: Sea Side Resort & Spa

      Nun möchte ich natürlich ein paar kleine aufnahmen von dem Hotel machen natürlich nur in max 50m höhe usw.
      auf dieser Webseite: dagr.hcaa.gr/#map_page ist unser Hotel in einer Blauen umrandung.

      Heißt das nun das ich da auch nicht fliegen darf ?
    • Siehe oben, und dazu noch hier: ypa.gr/en/HCAA_UAS_FLT_request_editable.pdf

      Ohne Registrierung maximal 50m in jede Richtung, auch nach oben und unten, und ob ohne oder mit Registrierung ausserdem nur in so genannten "Free-Flying Zones". Die sind definiert als "totally unrestricted areas (i.e., free from Civil Aviation, Military, Security, Archaeological, and other restrictions)."
      Da würde ich aus dem Bauch heraus auch CTR-Zonen mit dazu rechnen, zumal es auch ansonsten nirgends Informationen gibt, wie CTR-Zonen in Griechenland für Drohnenflug anders behandelt werden sollen/können. Also kurz, meiner Meinung nach darfst Du dort nicht fliegen. Aber stelle doch ruhig einfach mal eine Anfrage direkt an die HCAA.
      Gebe ein paar DJI-Copter und sonstiges Zubehör ab --> mein Profil/Pinnwand

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skyscope ()

    • Nur Registrieren reicht nicht aus, falls man mehr als 50 Meter fliegen möchte, dazu gleich mehr.
      Jeder Flug muss mindestens eine Stunde davor genauestens im Portal gemeldet und eingezeichnet werden. Alleine das einzeichnen ist mobil über das Smartphone super umständlich und zeitintensiv.
      Danach bekommt man eine Zusage oder Absage, daher die mindestens 60 Minuten im voraus Meldungen.
      5 Minuten vor dem Flug muss man immer online seine neuesten Infos hierzu abfragen.
      Spontan fliegen ist damit nicht mehr möglich, auch benötigt man jederzeit eine Internetverbindung.
      Hinzu kommt, dass man sich nur mit einer griechischen Steuernummer registrieren kann. Man benötigt einen speziellen Landessccount, dieser wird von der Steuererklärung bis hin zu sonstigen behördlichen Geschichten global verwendet, die Drone selbst ist nur ein kleiner Nebenteil davon. Als Ausländer hat meine keine Chance offiziell mehr als 50 Meter zu fliegen.
    • S t e f a n schrieb:

      Jeder Flug muss mindestens eine Stunde davor genauestens im Portal gemeldet und eingezeichnet werden.
      [...]
      Als Ausländer hat meine keine Chance offiziell mehr als 50 Meter zu fliegen.
      Falsch.
      Das Portal ist für Ausländer/Touristen gar nicht gedacht, sieht man als Hinweis auch auf dem Login-Screen. Dort gibt es auch einen Link zu dem Formular, dass ich bereits in meinem Vorbeitrag angeführt habe, eben zur Registrierung/Anmeldung von Flugvorhaben für Touristen.
      Gebe ein paar DJI-Copter und sonstiges Zubehör ab --> mein Profil/Pinnwand
    • Alles kla, das habe ich mir alles auch schon durchgelesen, aber beantwortet dennoch nicht meine Frage.

      Ich will mich in meinem Urlaub entspannen und nicht mit so einem misst außeinander setzten, daher will ich nicht weiter oder höher als 50m fliegen.
      Zudem habe ich im Deutschen recht gelesen das man in einer CTR mit einer max flughöhe von 30m ohne genehmigung Fliegen darf (ist das Richtig ?)
      Weil dann würde das auch für Kreta gelten (richtig)

      Wie gesagt ich will nur unter dem anzeige plichtigen höhe, weite bleiben
    • Messer1301F schrieb:

      Zudem habe ich im Deutschen recht gelesen das man in einer CTR mit einer max flughöhe von 30m ohne genehmigung Fliegen darf (ist das Richtig ?)
      Falsch. Du darfst in einer der 16 von der DFS kontrollierten deutschen CTRs sogar bis 50m fliegen. ;)

      Messer1301F schrieb:

      Weil dann würde das auch für Kreta gelten (richtig)
      Falsch. In Griechenland gelten griechische Vorgaben und Regeln.

      Nochmal, es ist nirgends eine Regelung zu griechischen CTRs zu finden (falls doch, dann gerne hier posten). Demnach gehe ich davon aus, dass CTRs nicht unter die Free-Flying Zones fallen. Damit kann ich aber auch falsch liegen, daher schreibe die HCAA an oder probiere es einfach aus. Wäre schön, wenn Du uns in beiden Fällen über das Ergebnis informieren würdest. ;)
      Gebe ein paar DJI-Copter und sonstiges Zubehör ab --> mein Profil/Pinnwand

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von skyscope ()