Vorstellung Vision Plus mit Sony RX100 II - Profifotos mit weniger als 1.600g RTF-R (fliegen aus dem Rucksack)

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Vorstellung Vision Plus mit Sony RX100 II - Profifotos mit weniger als 1.600g RTF-R (fliegen aus dem Rucksack)

      ich habe eine Phantom 2 Vision Plus mit einer Sony RX100 II und einem zweitem Funkgerät und Empfänger umgebaut. Die Kamera wird an zwei Micro Servos für Nickbewegungen geführt und nur für Fotoaufnahmen verwendet.

      Die Servos habe ich auf 100 Grad erweitert und die Drehrichtung für ein Servo gespiegelt.
      Gesteuert wird die Kamera über eine Spectrum DXe mit entsprechendem Empfangsmodul.
      Der Empfänger incl. Servos wird mit einem UBEC über die Phantombatterie versorgt.

      So sind mir hochauflösende Fotoaufnahmen mit Nickbereich von horizontal bis senkrecht mit 3-fach- Zoom ferngesteuert möglich.

      Zur Bildübertragung nutze ich einen (Sony NEX) HDMI- Adapter und schleife die Signale direkt in die Phantom ein.
      Zur Steuerung der Kamera benutze ich einen Multiportadapter (Zoomen in 5 Stufen, Schärfe und Auslösen sowie Ein- und Ausschaltfunktion),
      Bild, Telemetrie und Kameradaten werden über den "normalen Weg" in die Vision App mit übertragen.

      Nach 12 Minuten Flugzeit sind noch 30% Restkapazität in der Batterie.

      Das Abfluggewicht beträgt incl. Kamera und Batterie 1580 Gramm und passt noch gut meinen Phantom- Rucksack rein.

      Grüße aus dem Kraichgau
      Arnim - (Fotograf)

      P.S..: Mein nächstes Ziel wäre, das Kamerasignal in die Phantom 3 Advanced einzubinden
      über technische Hinweise und konstruktive Ratschläge würde ich mich freuen




      Hier einige Dokumentationsbilder mit Erklärungen:






      Phantom mit Kamera nach vorne








      Phantom mit Kamera nach unten





      Phantom mit Kamerafernsteuerung





      Unteransicht von vorne Ansicht Träger- und Servobefestigung links Ansicht Träger- und Servobefestigung rechts







      Ansicht Träger- und Servobefestigung links







      Ansicht Träger- und Servobefestigung rechts







      Unteransicht von hinten






      Mitte unten HDMI-Adapter mit Videoausgang;
      Oben links: Multiportadapter (Zoomen in 5 Stufen, Schärfe und auslösen sowie Ein- und Ausschaltfunktion)






      Nicksteuerung Empfängeranschluss 3 Stecker von rechts (Servo links) Steuerleitung durchtrennt;
      2. Stecker von rechts, Servo rechts Servosteuerleitung wird mit der Steuerleitung des Servos links verbunden






      Befestigung mit Kabelbindern und Vibrationsdämpfung mit Fenstergummidichtband (hier Tesamoll)





      Stromabgriff für Servos und FB EMpfänger angelötete (rote und schwarze Kabel führen zum BEC)





      Frontunteransicht mit Kamera





      Seitenansicht rechts mit: vorne Mitte HDMI Converter, dahinter U-BEC zur Stromversorgung Empfänger,

      rechts dahinter der Multiportadapter für Sonykameras





      Rückunteransicht mit Kamera




      Servo links
      mit 1,6k Widerstand zur Drehwinkelerweiterung, sowie vertauschten Motor-
      und Potentiometeranschlüssen zur Drehrichtungsumkehr




      Servo rechts
      mit 1,6k Widerstand zur Drehwinkelerweiterung von ca. 85 auf 100 Grad





      Luftbild (Testaufnahme)




      Testaufnahme im Keller (Studio)





      Improvisiertes Aufnahmestudio im Keller



      Aus den Bildern und Texten dieses Beitrags lassen sich keine Rechte ableiten. Ich lehne jede Garantie für Funktion oder Schäden die daraus entstehen ab!
      Bilder
      • Bild 03.jpg

        110,23 kB, 1.024×672, 35 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von fotowusel ()

    • fotowusel schrieb:

      Zur Bildübertragung nutze ich einen (Sony NEX) HDMI- Adapter und schleife die Signaledirekt in die Phantom ein.
      Zur Steuerung der Kamera benzutze ich einen Multiportadapter (Zoomen in 5Stufen, Schärfe und auslösen sowie Ein- und Ausschaltfunktion),
      Bild, Telemetrie und Kameradaten werden über den "normalen Weg" in die Vision App mit übertragen.



      ...


      P.S..: Mein nächstes Ziel wäre ...
      Finde ich sehr spannend! :thumbup:
      Dein nächstes Ziel sollte sein, Fotos hier einzustellen und genau zu berichten, wie Du vorgegangen bist. :thumbsup: ;)
    • Hallo Roland,
      es handelt sich genau um den Adapter von "gentles.ltd.uk", den ich auch in UK erworben habe.
      Wer fast doppelt so viele Geld ausgeben möchte kauft ihn z.B. hier:
      globe-flight.de/Zoom-Shutter-Remote-Fernausloeser
      Nähere Infos über den Umbau gebe ich gerne per Mail:
      arnim-weischer(at)gmx.de
    • Hier die noch weiter gewichtsreduzierte und auf Taranis Fernsteuerung umgebaute Version mit Telemetriedaten wie GPS, Batteriespannung, Flugrichtung, Höhe über Meer, Höhe über Grund Geschwindigkeit, Empfangssignal u.v.m.

      Die Grundversion ist immer noch die Phantom Vision V3 und hat jetzt ein Abfluggewicht incl. Kamera von 1480g.

      Der CAN-BUS wurde mit einem extra Stromanschluss am Landegestell herausgeführt, dort kann bei Bedarf noch DJI`s OSD in beiden Versionen angeschlossen werden.
      Mit einer 2. Mini CAM (OSD MArkII) liegt dann das Startgewicht wieder bei 1580g.
      Da der Kopter ohne Noflyzonenwarnung überall fliegt muß man sich hier extra erkundigen.
      Eine kleine Umbauübersicht hatte ich vor einigen Tagen (noch ohne Kamera) schon hier im Forum gepostet.

      Im Gegensatz zur ersten Version mit einer 2. FB wird jetzt sowohl der Kopter als auch die Kamera nur durch eine Fernsteuerung gesteuert, was die Bedienung erheblich einfacher macht.





      Hier noch meine Checkliste als Beispiel dazu:


      Phantom 2 mit Sony RX und Taranis FB Checkliste

      • Alles fest keine Kabel im Propellerweg?
      • Antenne ragt nicht über Landebeine hinaus?
      • Taranis aufgeladen
      • Flug-Batterien voll
      • Monitor dabei
      • Monitorbatterien voll
      • FPV- Sender angesteckt mit Antenne
      • RX100 mit Speicherkarte und vollen Batterien montiert
      • Sender in Grundstellung einschalten
      • Phantom 2 einschalten
      • GPS Blinkcode beachten (schnelles Grünblinken für RTH Abspeicherung, dann erst starten)
      • Starten

      <= 6 Satelliten kein GPS- Flug mehr möglich (ATT- Modus)

      Flugzeit max. 12 Minuten Akkuwarnung und landen bei <20% (Ansage beachten)



      Flugschalter:

      • Schalter SD hinten GPS- Mode (schalter oben rechts)
      • Schalter SA hinten IOC (IOC off)
      • Schalter SH hinten nach oben Ansage der Zellspannung
      • Poti S1 Naza X1 Kanal (Drehknopf oben links noch ohne Anschluss)



      Taranis Schalter und Drehregler Kamerabedienung:

      Ein/Aus Schalter SF hinten links Grundposition oben (Tastfunktion nach unten)

      Poti Seite links Mittelpos. (nach unten ¾ Weg ist Focus voller Weg ist Auslösen) oben video on/off

      Poti Seite rechts Pitch Grundposition oben (Kamera Horizontal)

      Schalter SG hinten rechts oben Grundposition Mitte Zoomen in Stufen Weitw. oben Tele unten

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von fotowusel ()