[gelöst] P3P - Vibrationen beim Start

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • [gelöst] P3P - Vibrationen beim Start

      Habe heute morgen meine zweite Phantom reanimiert. Wenn sie am Boden steht, sieht man deutliche Vibrationen. Sobald sie in der Luft ist, sind die Vibrationen weg, werden ausgeglichen oder man sieht sie einfach nicht mehr so stark. Ohne Propeller wackelt nichts und man sieht auch keine Unwucht an den Motorachsen. Die Propeller habe ich ausgetauscht, gleicher Effekt – an denen liegt es nicht. Das Ding ist mir mal beim Start wegen starkem Wind umgekippt und die Propeller sind nicht gleich ausgegangen. An der Shell sieht man keine Risse. Was würdet ihr tun? Einschicken mache ich nur, wenn`s nicht anders geht. Die Shell habe ich schon mal erfolgreich getauscht.



      Ich weiß, dass es bereits einige Threats zum Thema Vibrationen und Unwucht gibt. Das Durchlesen hat mich nicht unbedingt schlauer gemacht. Es würde mich einfach mal eure Meinung interessieren. Auf dem Video sieht man die Wackelei recht deutlich.

      Motoren austauschen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ralf Neverland ()

    • Moin Ralf,
      mein Vater hat auch eine Phantom und dort die Propeller ausgewuchtet. Bei ihm hat man auch während des Fluges vibrationen gesehen. Nach dem Auswuchten waren diese dann weg. Während der Fertigung sind schon einige Fertigungstolleranzen an den Rotoren.
      Zum Auswuchten gibt es eine Art Gewindestange. Auf diese Stange kann man dann einen Rotor aufschrauben. Man stellt dann ein Wasserglas oder ähnliches in Waage auf einen Tisch und legt dort dann die Stange mit dem Rotor rauf. Wenn der Rotor zu einer Seite wegkippt, muss dort etwas Material abgetragen werden. Ist ein wenig Arbeit mit dem Auswuchten, aber es ist schon ein Erfolg erkennbar.


      Grüße aus dem Norden!
    • Firmware ist aktuell. Version müsste ich prüfen. Ich mach jetzt erst mal einen Test mit nur einem Propeller. Ich vermute, dass ein Motor nicht mehr ganz sauber läuft.

      EDIT: Test gerade durchgeführt. Nur immer ein Propeller drauf und nach bad Vibrations Ausschau gehalten. Nix. wackelt nicht. Läuft sauber. Beim seitlichen Peilen auf den Propeller sehe ich einen sauberen Strich. Überall. Komisch. Die Vibrationen treten nur auf, wenn alle vier Propeller drauf sind.

      Ich hab gerade auch mal Vollgas nach oben mit einem Propeller gegeben und den Copter dabei festgehalten. Da merkt man erst mal, was da für eine Power dahintersteckt. krass.

      EDIT: gerade den Gegentest durchgeführt. Drei Propeller drauf. Immer einen anderen weggelassen. Ergebnis: Keine Vibrationen bei allen Möglichkeiten.

      Dann bin ich gerade vor dem Haus gestartet von sehr rauhem Boden. Minimale Vibrationen beim Starten. In der Luft steht der Copter sauber. Lediglich die Kamera vibriert ganz leicht. Wenn ich am Boden im Standgas ganz leicht das Landegestell halte, hören die Vibrationen sofort auf und kommen dann langsam wieder und schaukeln sich auf.

      Es sieht so aus, als wenn sich vor allem auf glattem Untergrund die Vibrationen langsam aufschaukeln und dann wegen der Resonanz stärker werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ralf Neverland ()

    • Ich hatte soetwas ähnliches auch schon bei einer P3. Bei mir waren es die Props, 2 hatten eine kleine Macke. Das schütteln auf dem Video sieht genauso aus wie bei meiner damals. Allerdings sieht der Motor mit der schwarzen Kappe in dem Video etwas anders aus. Ist die Motorwicklung voll Kupferfarben oder schwarz?
      Contra Mortem Diabolumque
    • ich denke eigentlich nicht, dass es die Propeller sind. Ich habe jetzt drei verschiedene Sätze ausprobiert. Passiert immer das gleiche. Ein Satz war komplett neu. Die Motorwicklung ist kupferfarben. Bei genauem Hingucken ist mir jetzt aufgefallen, dass vor allem an einem Motor die Wicklung etwas verrutscht ist. Vielleicht baue ich einfach vier neue Motoren ein. Danke für eure Ideen. :)
    • Wie fühlen sich denn die Motoren an, wenn man sie mit der Hand dreht??? Gibt es da unterschiede vom Gefühl her?
      Ich persönlich würde wahrscheinlich erstmal die Propeller wuchten, bevor ich das Geld für 4 neue Motoren in die Hand nehme =)

      Grüße aus dem Norden
    • sodele. Jetzt hab ich's :)

      Dieselfan war schon auf einer heißen Spur. Es hat tatsächlich etwas mit dem Update zu tun. Den entscheidenden Tipp habe ich dann hier gefunden: forum.dji.com/thread-39365-1-1.html

      Das ist zu 100% korrekt, was der Fuchs da schreibt. Gainwerte verändern. Das Update hat die Gain-Werte zurückgesetzt und Roll auf 100%.

      Lösung: Rollen auf 90% einstellen. Und vor Freude ganz doll auf und ab hüpfen.

      Keine Vibros mehr, nirgends, weder am Motor noch an der Cam. supercool 8)

      hatte davor den DJI-Chat bemüht. Hab das Video gezeigt. Antwort: Kompass kalibrieren. Wenn das nix hilft >>> einschicken. :|

      Fragt sich nur noch, warum man etwas einstellen kann, das zu solchen deutlichen Vibrationen führt. :S

      Danke nochmal an alle. <3
      Bilder
      • ipad_shot_roll.jpg

        37,58 kB, 713×323, 1.071 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ralf Neverland ()

    • hab's gerade nochmal alles durchgetestet. Ist sehr eindrucksvoll und deutlich. Und bei mir ist es nicht die Einstellung bei Rollen, sondern ganz eindeutig der Gierwinkel. Man darf halt einfach nicht zu gierig sein :D

      Das scheint wohl bei jedem etwas anders zu sein. Also einfach Propeller im Leerlauf auf dem Boden laufen lassen und die Einstellungen verändern. Das Ergebnis bekommt man kurz nach der Eingabe.


      Am Ende des Videos sieht man noch wie sich das Wackeln am Boden auf die Kamera und das Bild überträgt.

      Auswirkungen der Einstellungen auf das Flugverhalten:
      • Je niedriger die Werte, desto träger ist das Flugverhalten.
      • Je höher die Werte, desto aggressiver ist das Flugverhalten
      bei Stickbewegungen oder Wind.

      zum Filmen können niedrige Werte durchaus gut aussehen. Nach dem Einstellen erst mal vorsichtig fliegen und ausprobieren.

      EDIT: Bin gerade geflogen und habe das Flugverhalten mit den Extremwerten getestet.
      Flug 1: 80, 80, 80, 80
      Flug 2: 120, 120, 120, 120

      Flug 1: Mit den Einstellungen kann man meiner Meinung nach durchaus fliegen. Null Vibrationen am Boden und in der Luft. Bei starkem Wind sicher nicht empfehlenswert. Eine kleine Böe lässt den Copter bereits zur Seite schwenken und er kommt langsam zurück.

      Flug 2: sofort starke sichtbare Vibrationen am Boden und in der Luft. Bei Windböen wird praktisch sofort gegengesteuert. Der Copter bleibt auch bei einer Windböe an einer Stelle. Kommt bei mir wegen den Vibrationen nicht in Frage.

      Meine Einstellungen jetzt:
      Nicken (pitch): 90%
      Rollen (roll): 90%
      Gierwinkel (yaw): 80%
      Vertikal (vertical): 100%

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Ralf Neverland ()

    • Vielen Dank an alle die zur Problembehebung beigetragen haben.
      Ich hatte exakt das gleiche Problem, und muß zugeben das ich nie auf die Gain Einstellungen gekommen währe.
      Auch war mir nicht klar das der Fehler durch ein Update gekommen ist.
      Die Einstellungen von Ralf Neverland kann ich bestätigen, alles ist wieder gut.

      Danke nochmals an alle.
    • Danke für diesen thread.
      habe meine P3A gestern ausgemottet und musste eine RC Update machen und siehe der karren schüttelt und rüttelt und war kaum bzw schwer flugfähig. der Verdacht die neuen Carbon Props sind schuld zerschlug sich vor Ort. Ein reiner Krampf. Nach Kontrolle @home hatte ich sensationelle Einstellungen : alle Werte standen bei 0. Nach umstellen auf 100 jetzt wieder alles normal. Ohne den iT. hier hätte ich wieder lange gesucht an der falschen Stelle.
      Contra Mortem Diabolumque
    • Ralf Neverland schrieb:

      sodele. Jetzt hab ich's :)

      Dieselfan war schon auf einer heißen Spur. Es hat tatsächlich etwas mit dem Update zu tun. Den entscheidenden Tipp habe ich dann hier gefunden: forum.dji.com/thread-39365-1-1.html

      Das ist zu 100% korrekt, was der Fuchs da schreibt. Gainwerte verändern. Das Update hat die Gain-Werte zurückgesetzt und Roll auf 100%.

      Lösung: Rollen auf 90% einstellen. Und vor Freude ganz doll auf und ab hüpfen.

      Keine Vibros mehr, nirgends, weder am Motor noch an der Cam. supercool 8)

      hatte davor den DJI-Chat bemüht. Hab das Video gezeigt. Antwort: Kompass kalibrieren. Wenn das nix hilft >>> einschicken. :|

      Fragt sich nur noch, warum man etwas einstellen kann, das zu solchen deutlichen Vibrationen führt. :S

      Danke nochmal an alle. <3
      Hallo Ralf

      genau dieses Problem hatte ich auch und siehe da, nach Umstellung der Werte war es tatsächlich behoben

      Vielen Dank für dein Tipp..!
    • Das freut mich sehr, dass es hier immer noch positive Rückmeldungen gibt. Und anscheinend gibt es ausser mir auch noch Leute, die mit einer P3 fliegen :D

      Es zeigt auch, dass es Leute gibt, die mit der Forumssuche arbeiten. BRAVO :thumbup:

      @TVReportage
      Guten Flug.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ralf Neverland ()

    • Ja klar, trotz Mavic Pro 1 und Sparky nutze ich auch immer noch gerne meine P3A! :thumbsup:

      Kleines ABER an dieser Stelle zu der Lösung:
      Es funktioniert wohl nicht für jede Phantom 3! Nach Deiner Lösung hier hat sich jemand im von Dir verlinkten englischen Thread noch mal gemeldet, dass die Einstellungen bei ihm nichts bewirkten.
      Zumindest einen Versuch wert bleibt Deine Lösung! Danke, dass Du sie hier reingestellt hast, sollte ich so ein Problem bekommen (ich mache bei der P3A aber keine Updates seit 2016), dann probiere ich Deine Lösung sicherlich!!! ;)