- der Säuling - 2047m

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • - der Säuling - 2047m

      Hallo liebe Drohnler,

      ich möchte euch mein neuestes Werk vorstellen.

      Wie manche von euch wissen, bin ich oft und gerne in den Bergen unterwegs. Zur Zeit neigt sich der Winter dem Ende zu - zumindes in den tieferen Lagen. Weiter oben lassen sich noch herrliche Frühjahrs-Skitouren unternehmen. Unten zwitschern schon die Vögel, südseitig duftet der Wald nach dem Laub des vergangenen Herbstes und den Latschenkiefern.

      Auch wenn noch recht viel Schnee lag, wollte ich einmal wieder auf den Säuling und dabei gleichzeitig meine neuen steigeisenfesten Stiefel einlaufen. Und natürlich musste die Drohne und ein paar Akkus mit. Zusammen mit dem Elektro-Krempel und der Ausrüstung wurde der Rucksack dann doch recht schwer und das Spuren durch den Schnee war harte Arbeit.

      Für die Aufnahmen hatte ich "nur" einen Tag Zeit. Startplätze hatte ich in der ganzen Gegend geplant. Bei dem Schnee kommt man aber nicht so schnell von A nach B. Früh morgens wollte ich erst den Gipfel abhaken. Warme Temperaturen und eine nicht ungefährliche Schneelage ließen nichts anderes zu. Aber in den Bergen kommt es oft anders als geplant. Das Gute bei den langen Wegen von Startplatz zu Startplatz ist, dass man viel über die nächste Einstellung nachdenken kann. Gleiches gilt für die Autofahrt.

      Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit meinem Film. Es steckt viel Arbeit und Herzblut darin. Nicht nur am PC, sondern auch am Berg gab es viel zu tun. Glücklicherweiße war es windstill.
      Trotzdem geht mir immer wieder die Pumpe, wenn ich mit Steigeisen an den Füßen auf einer abschüssigen Eisplatte rumtanze und versuche, mit dem Kopf im Nacken eine Drohne zu fangen...

      Viel Spaß, ich hoffe es gefällt euch!

      Gruß,
      benider



      Zugehöriger Ort

      Säuling 1, 6600 Pflach, ÖsterreichAlle Orte anzeigen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von benider ()

    • Natürlich einmalige Perspektiven, aber die muss man auch gut inszenieren. Klasse gemacht, insbesondere der Rückwärtsflug mit dem dann erscheinenden Gipfelkreuz hat mir sehr gut gefallen. Timing beim Schnitt super, die getrackten Titel sind die Kirsche auf dem Kuchen, sie stören auch nicht und passen sehr gut (selber gemacht, oder mit After Effects oder was Mocha-unterstütztem?). Musikauswahl perfekt, mit dem Windrauschen ist man fast selbst oben.
      Trotz 4 Minuten kurzweilig und durch die Titel auch noch informativ. Alle Daumen hoch!

      Einziger persönlicher Kritikpunkt, da Geschmackssache, ist in vielen Einstellungen die Beibehaltung des für Sony-Sensoren typischen "Blaustichs", von mir aus hätte es einen Tick wärmer sein können. Nicht ganz so wie bei 3:25 ;) aber irgendwo in diese Richtung...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skyscope ()

    • Kann mich allen Antworten nur anschließen. Wow ist das toll, schön, usw.. Einfach klasse. Lust auf fiel mehr.
      Gruß Kapp(i)
      2015/10 Angefangen mit Spielzeug-Kopter (FX6), Virus ist gesetzt. 2016/02 Yuneec Q500+; Neukauf 2016/03 nach Totalschaden; Neukauf Q500 4k 2016/07 nach Totalschaden. Videos in meinem YouTube Kanal.
    • skyscope schrieb:

      Natürlich einmalige Perspektiven, aber die muss man auch gut inszenieren. Klasse gemacht, insbesondere der Rückwärtsflug mit dem dann erscheinenden Gipfelkreuz hat mir sehr gut gefallen. Timing beim Schnitt super, die getrackten Titel sind die Kirsche auf dem Kuchen, sie stören auch nicht und passen sehr gut (selber gemacht, oder mit After Effects oder was Mocha-unterstütztem?). Musikauswahl perfekt, mit dem Windrauschen ist man fast selbst oben.
      Trotz 4 Minuten kurzweilig und durch die Titel auch noch informativ. Alle Daumen hoch!

      Einziger persönlicher Kritikpunkt, da Geschmackssache, ist in vielen Einstellungen die Beibehaltung des für Sony-Sensoren typischen "Blaustichs", von mir aus hätte es einen Tick wärmer sein können. Nicht ganz so wie bei 3:25 ;) aber irgendwo in diese Richtung...
      Ich muss zugeben, mich dieses mal nicht all zu arg mit dem colorgrading beschäftigt zu haben. Die Zeit, die dieser Film gefressen hat, war ohnehin schon beachtlich! ;) Aber im Nachhinein hast du Recht. Das hätte sicher gut ausgesehen.

      Die getrackten Titel habe ich mit After Effects gemacht. Jeden einzeln... Das war auch so eine Aufgabe. :D

      Der Rückwärtsflug am Gipfel war eigentlich ein Vorwärtsflug, aber so wirkt er wirklich ganz besonders gut zusammen mit der Musik.

      Besonders stolz macht mich der Flug an der Säulingwiese. Daran hab ich eine Weile gefeilt, denn auch der wird rückwärts abgespielt. Hätte ich das vorwärts gedreht, wären die Propeller ins Bild gekommen sobald sich der Gimbal zu weit nach oben neigt. Rückwärts geflogen funktioniert das aber, weil die ganze Drohne dann nach hinten kippt und das Bild freigibt.

      Viele Dank für euer Lob! :)
    • benider schrieb:

      Die getrackten Titel habe ich mit After Effects gemacht. Jeden einzeln... Das war auch so eine Aufgabe. :D
      Ja, ist am Anfang ein bischen steil, wenn man es öfter macht gehts einem aber leichter von der Hand. ;)
      Solltest Du mit FCPX schneiden und das öfter machen wollen, schau Dir mal das Plugin hier an, lohnt sich für die schnellen Tracking-Titles nebenbei...

      benider schrieb:

      Besonders stolz macht mich der Flug an der Säulingwiese. Daran hab ich eine Weile gefeilt, denn auch der wird rückwärts abgespielt. Hätte ich das vorwärts gedreht, wären die Propeller ins Bild gekommen sobald sich der Gimbal zu weit nach oben neigt. Rückwärts geflogen funktioniert das aber, weil die ganze Drohne dann nach hinten kippt und das Bild freigibt.
      Gute Idee! Das behalte ich mal im Hinterkopf!
    • ich hab fünf mal auf "gefällt mir" geklickt aber es hat nur einmal gezählt. WOW. Kann man nicht besser machen. Wie sich die Berge voreinander mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten verschieben ist perfekt. Das Typo-Tracking kommt super. Der Windsound ist super.


      Zitat:
      "Trotzdem geht mir immer wieder die Pumpe, wenn ich mit Steigeisen an den Füßen auf einer abschüssigen Eisplatte rumtanze und versuche, mit dem Kopf im Nacken eine Drohne zu fangen..."

      Davon hätte ich dann beim nächsten mal bitte ein making-of. Kannst du in die linke Hand nicht noch einen Selfi-Stick nehmen? :D

      weiter so Benni – du alter Bergfex. :thumbup: :thumbsup:
    • Ralf Neverland schrieb:

      Zitat:
      "Trotzdem geht mir immer wieder die Pumpe, wenn ich mit Steigeisen an den Füßen auf einer abschüssigen Eisplatte rumtanze und versuche, mit dem Kopf im Nacken eine Drohne zu fangen..."

      Davon hätte ich dann beim nächsten mal bitte ein making-of. Kannst du in die linke Hand nicht noch einen Selfi-Stick nehmen? :D

      weiter so Benni – du alter Bergfex. :thumbup: :thumbsup:
      Hehe, ich muss mal suchen. Irgendwo habe ich noch ein zwei Landeanflüge mit drauf...

      Aber vielen Dank für die 5 thumbsup! ;)

      @marianozean
      Danke sehr! :) Ich hatte 3 Akkus mit am Berg. Es gab 6 verschiedene Startplätze und ich war insgesamt 10 Stunden unterwegs. Die drei Akkus hab ich auch komplett ausgereizt. Für noch aufwändigere Prokjekte bräuchte ich sicherlich mehr Akkus oder eine Hütte zum Saft zapfen. ;)
    • Haha stimmt, aber wie ich hörte, muss man denen oben noch das fotografieren beibringen. Deswegen gibt es kein Foto von Hillary auf dem Everest, sondern nur von seinem Sherpa. Hillary sagte, der Gipfel des Everest sei nicht der richtige Ort um Menschen das fotografieren beizubringen.

      Ich war noch nie oben, aber ich glaub er hat Recht...
    • marianozean schrieb:

      Was man sich bei den tollen Aufnahmen auch fragt: Wie ist es denn mit der Reichweite gewesen...sieht
      so aus, dass Du ziemlich weit von der Drohne entfernt warst...
      Gab es da Probleme?

      Grüße Marian
      Hallo Marian!
      Ich hatte keine Verbindungsprobleme, wenn du das meinst.

      Allerdings war ich auch nicht sonderlich weit weg von der Drohne. Es wurde nur im Sichtflug geflogen. Deswegen waren es am Ende des Tages auch 1600 Höhenmeter. Im Aufstieg UND im Abstieg. Ich möchte in den Bergen nicht so weit weg fliegen. Die Winde sind unberechenbar für mich, da ist mir wohler wenn die der Copter etwas näher bei mir ist... ;)

      Für die Höhe gilt das selbe. Ich bin nicht vom Parkplatz gestartet. Ich steige schon noch gerne selbst auf die Berge.
      Deswegen fahr ich ja hin!

      Gruß Benni
    • Hallo Benni, ja das hört sich gut an...bei den Aufnahmen denkt man, Du wärst von der Drohne kilometerweit weg gewesen...
      Lebte früher in München... diese Bergtouren sind einfach spitze:
      Jochberg, Birkarspitze, rund um den Seebensee und Drachensee...(Ehrwald, Österreich)

      Jedenfalls habe ich schon lange nicht mehr so ein ästhetische-gemachtes Video gesehen...

      Viele Grüße Marian
    • Ralf Neverland schrieb:

      Zitat:"Trotzdem geht mir immer wieder die Pumpe, wenn ich mit Steigeisen an den Füßen auf einer abschüssigen Eisplatte rumtanze und versuche, mit dem Kopf im Nacken eine Drohne zu fangen..."

      Davon hätte ich dann beim nächsten mal bitte ein making-of. Kannst du in die linke Hand nicht noch einen Selfi-Stick nehmen? :D

      weiter so Benni – du alter Bergfex. :thumbup: :thumbsup:
      Hey @Ralf Neverland

      Nur für dich: Ich hab mal ein paar Landeanflüge zusammengeschnitten. Ganz witzig, wo ich schon überall abgehoben und gelandet bin. Komplett ohne Zwischenfälle.
      Nur neulich beim Säuling ist mir ein vermeindlich montierter Propeller vom Kopter gefallen. Auf der glatten Eisdecke rutschte er mir einfach davon. Ersatzpropeller hatte ich keine dabei. Ich durfte ne ganze Weile suchen und dachte schon, er wäre ganz abgeschmiert. Aber ich hab das schneeweiße Teil doch tatsächlich wieder gefunden.
      Das wäre ärgerlich gewesen... Die Drohne bis auf den Gipfel schleifen und dann nur drei Propeller haben.. :D

      Have fun!


      edit: Wow! Das Bild ist auch noch verschoben! Man das war ja gute Arbeit! :D