Hardwareproblem lösen ST16!! (Video) Viele Fehler endlich gefunden...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Hardwareproblem lösen ST16!! (Video) Viele Fehler endlich gefunden...

      In diesem Video werden wieder einige Probleme gelöst, die selbst viele Händler nicht wissen. Kalibrierungsproblem? Steuerproblem? Fehlertonproblem?
      Das alles lieg u.a. wohl an einem Qualitätsproblem des Senders ST16 von Yuneec. Die Potis der Steuerhebel sind teils komplett lose und können gar keine sauberen Signale an die Software weitergeben!
      Wie Ihr das Problem erkennt und ganz einfach löst seht Ihr in diesem Video.
      Schaut mal rein, ihr werdet Augen machen warum und woran so einige Fehler am Typhoon-H liegen!

      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MST ()

    • Es gibt offensichtlich einige solcher Fälle mit losen Potis, und darüber hinaus einige welche die Reparatur/Tuning nicht selbst durchführen wollen.
      Wir planen gerade ein gemütliches "Werkstatt-Treffen" mit anschl. Probefliegen bei mir. Wer Lust hat auch zu kommen meldet sich einfach via PN bei mir.
      Zusammen bekommen wir das alles hin .. :)
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • @Dieselfan
      Du darfst sogar ohne was kommen !! :D
      Solche "Spontantreffen" sind meist die besten, wir alle lernen was, tun was Gutes für unsere Technik, man lernt sich kennen und hat dann noch Spaß beim Fliegen.
      So muß das sein...ich find´s auch klasse und freu mich drauf. :)

      Danke Dir und Grüße :thumbup:
      Michael
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • Speedy schrieb:

      könnte dadurch auch das landeproblem kommen ????
      Hallo Speedy,

      das "Hüpfen" oder sowas?
      Das kommt eher durch einen durchgeknallten Barometer. War erets heute wieder in einer Facebookgruppe zu lesen. Beim Start war der Kopter etwa 6,8m UNTER der Erde :D
      Und Er konnte mit nur viel Überredungskunst vom Crash bewahrt werden.
      Vieles andere kann aber von den losen Potis kommen. Mein Kopter hat mal total gesponnen als der seitl Poti (Hase-Schildi) gehangen hat. Zum Glück nur 2 m über dem Boden und es ging gerade so gut aus.
      Man sollte auf jedenfall nachsehen um diese Fehlerquelle auschließen zu können.
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • Baunachmittag beendet und wieder interressantes rausgefunden:

      Ich habe heute eine "alte" ST16 aus April 2016 aufgemacht. Hier waren sogar 3 Potis lose!! Warum 3?
      Bei diesem Sender waren nicht wie in dem neueren Sender aus dem Video, die Potis für J1 & J3 (die vertikalen Bewegungen der Steuerknüppel)NICHT mit einem Flüssigkunsstofftropfen unterbaut/verklebt.
      Somit schwebten die frei in der Landschaft rum und hatten gut nach jeder Seite 1,0-1,4mm Spiel . Beim Test, machten das live etwa 7-11% in der Anzeige aus als ich an den Potis ganz leicht gewackelt habe.
      Das ist schon erheblich in meinen Augen, mann kann´s ja auch sehen...in den Anzeigen.

      Somit habe iach diese Potis nach meiner Methode laut Video repariert.
      Ich habe dann nochmal 2 Sender nach Umbau komplett gelöscht, und alles neu Kalibriert und eingestellt. Selten ging das so sauebr und einfach wie heute.
      Nach Prüfung der Anzeigen in den Channelsettings & Co laufen nun alle Knüppel extrem sauber bis eigenstellen Werte. Beide Richtungen mit max 1% Diffenerenz, meist aber sogar 100% gleich.
      Alles, wirklich alles extrem perfekt, und sauber. Selbst die Mittelstellungen waren alle immer exact auf Null. Ich habe es nicht mehr hinbekommen hier "unsaubere Werte" hinzubekommen.
      Kurz gesagt, eigetnlich alles so wie es sein sollte.
      ACHTUNG: die beiden Potis von J2 & J4 waren bei beiden Sendertypen/Alter NICHT unterspritzt und lose! (wie im Video)

      Morgen geht es zum Fliegen, und ich habe ein extrem gutes Gefühl, und freue mich richtig drauf. Ich vermute daß hier einige Fehler, oder unsauberes Fliegen bei mir endgültig behoben sind.
      Ich werde berichten....

      Und nochwas, wei es viele "Möchtegernprofis" so gerne behaupten:
      JA, die Federspannungen sind in den Steuerkreuzen einstellbar (siehe Bild)

      So, hier noch ein paar Bildchen zum besseren Verständniss. Ich denke mein Tag hat sich wieder gelohnt, und gerne gebe ich meine Infos an Euch weiter.
      VG
      Michael
      PS: Hier noch der Hinweis: Ihr könnt selbst an Eueren Sendern basteln, müßt es aber nicht. Und bevor wieder die Leute am meisten schreien die selber NIX machen, jeder ist für sich verantwortlich und nicht meine Erfahrung/Handeln und weder meine noch anderer Videos ;)

      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • MST schrieb:

      Speedy schrieb:

      könnte dadurch auch das landeproblem kommen ????
      Hallo Speedy,
      das "Hüpfen" oder sowas?
      Das kommt eher durch einen durchgeknallten Barometer. War erets heute wieder in einer Facebookgruppe zu lesen. Beim Start war der Kopter etwa 6,8m UNTER der Erde :D
      Und Er konnte mit nur viel Überredungskunst vom Crash bewahrt werden.
      Vieles andere kann aber von den losen Potis kommen. Mein Kopter hat mal total gesponnen als der seitl Poti (Hase-Schildi) gehangen hat. Zum Glück nur 2 m über dem Boden und es ging gerade so gut aus.
      Man sollte auf jedenfall nachsehen um diese Fehlerquelle auschließen zu können.
      ne, ich mein das gar nicht landen können und einfach in die bäume fliegen ohne das man was machen kann
    • Speedy schrieb:

      MST schrieb:

      Speedy schrieb:

      könnte dadurch auch das landeproblem kommen ????
      Hallo Speedy,das "Hüpfen" oder sowas?
      Das kommt eher durch einen durchgeknallten Barometer. War erets heute wieder in einer Facebookgruppe zu lesen. Beim Start war der Kopter etwa 6,8m UNTER der Erde :D
      Und Er konnte mit nur viel Überredungskunst vom Crash bewahrt werden.
      Vieles andere kann aber von den losen Potis kommen. Mein Kopter hat mal total gesponnen als der seitl Poti (Hase-Schildi) gehangen hat. Zum Glück nur 2 m über dem Boden und es ging gerade so gut aus.
      Man sollte auf jedenfall nachsehen um diese Fehlerquelle auschließen zu können.
      ne, ich mein das gar nicht landen können und einfach in die bäume fliegen ohne das man was machen kann
      Na wenn die Hardware schon so stümperhaft ausgeführt ist, kannst Du Dir vorstellen wie es in der Software aussieht? :D
      Nach einigen Reparaturbescheinigungen welche ich gesehen habe, wurde in ähnlichen Fällen immer GPS und Kompassmodul ausgetauscht.
      Ich würde mal sagen Barometer defekt, erst vor kurzen hatte in einer Gruppe das Problem gepostet, und der Kopter ist laut Anzeige eigentlich 6,8m UNTER der Erde geflogen (Höhenangabe -6,8m!)
      Deswegen kam ja u.a. das neue Update raus, worin Barometer-Probleme "behoben" werden sollten. Hast Du die neuste Software drauf?
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MST ()

    • na stümperhaft würd ich den h nicht nennen, is schon ein geiles teil, ich fliege seit letztes jahr juni ja fast problemfrei, hab die vorletzte firmware drauf, log datei scheint von kompass problemen zu reden, ist aber sosnst voll io, auch der kompass, was komisch ist das die videoaufnahme genau da stoppt als das ding sich nicht mehr kontrollieren ließ, aber auf der st 16 ist alles drauf bis zum absturz
    • Wäre wieder eine Frage an die Spezialisten für die interne Rechnerei, welchen Einfluss das Barometer hat.
      Es kann nur ein Gesamtdruck erfasst werden, der noch nichts über eine Höhe aussagt.
      Ohne zu ausführlich zu werden, entsprechen etwa 0.1 hPa einem Meter an Höhendifferenz. Da reicht eine kleine Luftdruckänderung während des Fliegens, um schlagartig eine andere Höhe vorgegaukelt zu bekommen. Sprich, wenn Du startest und dann kommt der Rand eines Tiefdruckgebietes vorbei, der Wind wird ein wenig stärker, schon hast Du 'ne andere Höhenangabe. Stichworte zum Googlen wären "QNH" und "QFE". In der "richtigen" Fliegerei wird deshalb noch die Lufttemperatur eingerechnet, ein statischer Druck gemessen und daraus ein dynamischer errechnet usw.
      So wie im Typhoon ist's erstmal nichts weiter als ein Barometer, ein Gesamtdruckmessgerät.
      Ich würde wetten, dass, wenn man den Copter einfach nur mal 'ne viertel Stunde stehen lässt und dann die Daten ausliest, das Barometer driftende Werte ausgibt.
      Der Typhoon könnte natürlich zum Messen der Höhe über Grund das nach unten gerichtete Sonar nehmen. Und ansonsten GPS bemühen.
      Was er wie genau macht, würde mich sehr interessieren.
    • Speedy schrieb:

      na stümperhaft würd ich den h nicht nennen, is schon ein geiles teil, ich fliege seit letztes jahr juni ja fast problemfrei, hab die vorletzte firmware drauf, log datei scheint von kompass problemen zu reden, ist aber sosnst voll io, auch der kompass, was komisch ist das die videoaufnahme genau da stoppt als das ding sich nicht mehr kontrollieren ließ, aber auf der st 16 ist alles drauf bis zum absturz
      Dann würde ich erstmal die aktuelleste Software nutzen (gerade die vorletzte hatte klare Crash-Tendenzen!) und ansonsten kannst Du jetzt nur noch den H in KK wechseln lassen (ich hoffe das geht noch auf Garantie!)
      Es gibt leider noch 2-3 Punkte die ich gefunden habe (Sender) welche nicht unerheblich sind. Dies will ich mit weiteren Sendern es verifizieren, und evtl gibt es darüber auch ein Video, mal sehen... ;)


      BackSledge schrieb:

      Wäre wieder eine Frage an die Spezialisten für die interne Rechnerei, welchen Einfluss das Barometer hat.
      Es kann nur ein Gesamtdruck erfasst werden, der noch nichts über eine Höhe aussagt.
      Ohne zu ausführlich zu werden, entsprechen etwa 0.1 hPa einem Meter an Höhendifferenz. Da reicht eine kleine Luftdruckänderung während des Fliegens, um schlagartig eine andere Höhe vorgegaukelt zu bekommen. Sprich, wenn Du startest und dann kommt der Rand eines Tiefdruckgebietes vorbei, der Wind wird ein wenig stärker, schon hast Du 'ne andere Höhenangabe. Stichworte zum Googlen wären "QNH" und "QFE". In der "richtigen" Fliegerei wird deshalb noch die Lufttemperatur eingerechnet, ein statischer Druck gemessen und daraus ein dynamischer errechnet usw.
      So wie im Typhoon ist's erstmal nichts weiter als ein Barometer, ein Gesamtdruckmessgerät.
      Ich würde wetten, dass, wenn man den Copter einfach nur mal 'ne viertel Stunde stehen lässt und dann die Daten ausliest, das Barometer driftende Werte ausgibt.
      Der Typhoon könnte natürlich zum Messen der Höhe über Grund das nach unten gerichtete Sonar nehmen. Und ansonsten GPS bemühen.
      Was er wie genau macht, würde mich sehr interessieren.
      In der Fliegerei wir die Temperatur für die direkte Anzeige des QNH im Flieger nicht berücksichtigt (zumindest nicht bis zur 3t Klasse soweit mir bekannt), aber man stellt immer den Höhenmesser nach um auch am Zielpunkt die richtige Höhe angzeigt zu bekommen. Da gebe ich Dir 100% recht...sowas kann sich sehr schnell ändern. Und wenn dann der Barometer zu empfindlich ist geht´s in die Hose bei den Koptern.
      Besser gesagt eigentlich: wenn die Software die Daten des Baro´s zu wichtig nimmt.
      Das Baroproblem besteh beim H seit Anfang an, was auch Yuneec (Ihren Crash-Kunden) bestätigt hatte...aber nie veröffentlicht. Leider geht´s so auch mit weiteren Fehlern.
      Gerade das letzte Update sollte eine "Baro-Prblem" beheben, ich kennen jetzt mind 2 Crahs, wo sich die Kopter voll unmotiviert 2-3min nach dem Start voll in die Erde gebohrt haben.
      Und das direkt nach dem letzten Update..... ob dies nun Zufall war oder es am Update lag? Ich kann´s nicht sagen. :S ?(
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • michael_70 schrieb:

      Ob der Verfasser des Videos in Regress genommen werden kann, ....

      Verliere ich meinen Versicherungsschutz?
      :D :D :D , ja natürlich ....die Autoren von Youtubefilmen werden nun alle verklagt, wenn die Leute sich selbst durch Tutorials Ihre Autos, Flugzeuge, Waschmaschienen, Computer etc etc kaputt Reparieren... :D :D :D
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.