Permanentes Wackeln des Kamerabildes bei Mavic Pro

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Permanentes Wackeln des Kamerabildes bei Mavic Pro

      Hallo,
      in der letzten Zeit, wakelt permanent das Bild auf dem Handy und wann ich Fotos machen, dann sind Kanten im Bogen zu sehen. Es sieht so aus, als die Kamera permanent was einstellen will, aber nicht fertig wird. Wenn man die Kamera mit einem Finger antippt, hält sie still und das Bild ist scharft, lässt man sie wieder los, vibriert sie und das Bild flackert wieder.
      Kann mir da jemand helfen?
      Danke. Gruß Thomas
    • Sitzt der Gimbal richtig mit der Gimbalplatte AUF dem kleinen Metall-Haken/Platte hinter dem Gimbal?
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • Hm - sowas ähnliches hatte meine zweite Mavic auch, die ich dann postwendend zurückgeschickt habe und austauschen ließ. Die Bilder sahen damit so aus:



      Man beachte - vor allem im zweiten Bild - die "verbogenen" Kirchtürme und das Hochhaus links. Senkrechte Objekte waren nur wellenförmig.
      Ein besonders schönes Beispiel ist dieser Hochspannungsmast:

      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • TBDJI schrieb:

      Hast du keine andere Lösung gefunden, als den Austausch der Drohne?
      Leider nein! Ich habe alles durchprobiert, was mir empfohlen wurde: IMU-Kalibrierung, Gimbal-Kalibrierung, das Gimbal überprüfen, so wie oben beschrieben. Ohne Erfolg.
      Also ging die Mavic als "DOA" (dead on arrival) zurück und wurde innerhalb von 10 Tagen über DJI in den Niederlanden ausgetauscht. Das hat mein deutscher Händler für mich organisiert und mir einen Rücksendeschein zukommen lassen.

      Wie alt ist Deine Mavic?
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • TBDJI schrieb:

      Also am Anfang war das nur ab und zu, aber gestern konnte ich nicht ein Bild machen.
      Bei mir wars von Anfang an, daß ich kein vernünftiges, scharfes Bild machen konnte.

      TBDJI schrieb:

      Ich glaube ich muss die auch zurück schicken... :(
      Da wirst Du leider kaum drumherum kommen. Am besten auf DOA hinweisen (dead on arrival). Und daß der Fehler zwar von Anfang an bestanden hat, aber Du noch nicht so viel fotografiert hast und er Dir erst jetzt richtig aufgefallen ist.
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Das fängt ja gut an!!

      Heute kam die neue Mavic Pro an, alles kalibriert
      nur macht das Gimbal Probleme. Das Livebild im Display läuft geringfügig rauf und runter und wackelt. Ganz starkt wenn ich die C1 Taste betätige für Cam ganz runter federt diese nach.

      Hier mal 2 Videos und ein Bild von der Gimbalbefestigung.



      Flieg nie in eine Wolke rein, Heini könnt schon drinnen sein
    • Öhm, warum muss man bei ner neuen Mavic "alles" kalibrieren???
      Außer meinem Kompass (und den nur einmal am Anfang am Wohnort) hab ich noch nie etwas kalibriert......
      Ich würde erst mal fliegen und dann die Aufnahmen vergleichen ob der Effekt auch auftritt. Im Flug bewegt sich die Kamera auch immer. Und das im 2. Video könnte auch von den Gummidämpfern kommen die nach der ruckartigen Kamerabewegung nachschwingen.
      DJI Mavic
    • Weil die Mavic als Rückläufer von mir gekauft wurde und diese schon beim Vorbesitzer in der Luft war.
      Auf der SD Karte die dabei war war dieser Fehler auch schon vorhanden.
      Ich habe mich soeben mit DJI unterhalten, dort wusste man das die Drohne am 13.01.2018 aktiviert wurde.

      Repauftrag wurde angenommen, nun geht die Mavic auf Reisen, mal gespannt.

      Vor einem Jahr hatte ich Probleme mit Yuneec jetzt geht es mit DJI weiter.
      Flieg nie in eine Wolke rein, Heini könnt schon drinnen sein