WLan-Modul defekt - schwarzer Bildschirm (mögliche Reparaturlösung)

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Hallo Ingo,
      bei meinem zweiten Versuch habe ich leider mein Modul zerschossen (+ u. - vertauscht) :S

      Kann man ein WLan Modul aus einer anderen P2+ verbauen und mit dem Range-Modul verbinden? Wenn ja, wie ist da die Vorgehensweise.
      Wäre für jeden Hinweis dankbar.

      Gruß
      powerjuice
    • Hallo Ingo,

      vielen Dank für dein Engagement, die Anleitung zu übersetzen und zu verbreiten!
      Ich bin langjähriger Modellflieger und Bastler und habe eine kaputte P2V+ bekommen, der Ping-Test hat ergeben, dass ich höchstwahrscheinlich auch diesen populären defekt habe.

      Allerdings funktioniert der extra bestellte FT232RL-Wandler, den ich erhalten habe, nicht.
      Kann ich stattdessen nicht auch bereits vorhandene FTDI FT232R-Wandler mit 9-poligem Sub-D-Stecker benutzen?
      Der Jumper auf dem empfohlenen YP-05-Board ist ja nur zum setzen der Vcc. Allerdings weiss ich nicht, wie es mit dem Signalpegel aussieht. Ist der beim YP-05 kleiner/anderst als bei RS232-Standartadaptern? Logische 1 darf ja laut Protokollstandart zw. 3 und 15V liegen.
      Kann dank Lockdown leider gerade an kein Oszi.

      Viele Grüße
      Fabian
    • Servus zusammen,

      kurzer Nachtrag. Habe mir von einem Bekannten etwas Information besorgt und mal die Nacht genutzt, u.a. mit dem Datasheet von FTDI zum FT232R:
      Datenblatt-Download
      Dort steht geschrieben, dass Pin 4 VccIO ist, dort wird die Spannung für das interne UART-Interface angelegt. Entsprechend der angelegten Spannung ist auch der High-Pegel an den Signalpins. Low-Pegel ist immer 0,3V - 0,5V.
      Pin 17 3V3OUT gibt 3,3V vom internen LDO-Spannungswandler aus, die dann alternativ zu den 5V vom USB mittels Jumper auf den Pin4 VCCIO gelegt werden.
      Quelle: Seite 7 unten.

      Fazit: Pegel komplett anderst als im RS232-Standart. Ist mehr TTL-Logik und die Bitfolge und Datenübertragung vom RS232-Standart übernommen. Also absolut nicht kompatibel mit RS232-Adaptern.

      Grüße
      Fabian