Benötige Hilfe nach Sturz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Benötige Hilfe nach Sturz

      Hallo, und zwar hab ich eine Parrot AR drone 2.0 ... nach einem sturz ist nun wohl was defekt gegangen ... einer der Propeller will nicht mehr, es scheint als sei dieser verbogen, zudem ist das kleine ritzel sehr abgenutzt/defekt ... wenn man die anderen 3 dreht hört man ja die bewegung, ist bei dem 4tn nicht so, ich hoffe mich klar ausgedrückt zu haben und hänge mal fotos an ... bitte um hilfe wie ich das repariere

      mfg
    • Uijuijui... da ist die Propellerachse mit dem großen Zahnrad ziemlich verbogen und hat dadurch das kleine Ritzel regelrecht weggefräst...

      gibt's als Ersatzteil: Link zum Amazon-Produkt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Du bekommst ja ein ganzes Set Achsen und Zahnräder, da kann man überlegen ob man bei der Gelegenheit nicht gleich alle 4 erneuert. Ich würde bei der Gelegenheit mal checken, ob der Propeller auch einen Hau hat. Wenn schon die Propellerachse verbogen ist, wird da einiges an Kräften gewirkt haben. Eventuell auch gleich mit austauschen. Link zum Amazon-Produkt

      Leider habe ich meine AR-Drohne nicht mehr. Ich würde sie heute auch nicht mehr hergeben. Sie ist ja eigentlich schon der Klassiker (Sammlerstück) unter den Drohnen, mit der die Entwicklung von heutigen RTF-Drohnen aller Hersteller erst so richtig in Schwung kam. Wer flog 2012/13 außer Profidrohnen schon mit 1-GHz-32-bit-Prozessor, dreiachsigem Gyroskop, dreiachsigem Magnetometer, Bodenkamera, Ultraschallsensor, Barometer und (nachrüstbarem) GPS-Modul ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von biber ()