POI erst abfliegen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • POI erst abfliegen?

      Moin moin,
      bin in Urlaub und habe viel Zeit um mal die Technik der Typhoon besser kennen zu lernen.

      Habe gelesen, das die POI´s erst angeflogen werden müssen um die dann im "Centrum" abzulegen. Ist das alles richtig? Hat für mich auch wenig Sinn!

      Ich würde erst mal Google Maps im Fenster aufrufen ( bedingung: WLan vor Ort ) und dann müssten doch die von mir angetippten Koordinaten automatisch als POI mit übernommen werden.

      Verstehe ich die Technik nicht oder ist das gar nicht vorgesehen?

      Es ist dadurch wohl möglich visuell außerhalb meines Bereiches zu fliegen aber darum geht es jetzt nicht.

      Bei DJI ist meines Wissens das auch möglich oder?

      Würde gerne eure Meinungen lesen :)

      Gruß Tjitze

      The post was edited 1 time, last by skyscope: Frabe Rot entfernt - bitte noch mal die Regeln lesen, danke. ().

    • Das mag ja sein und trotzdem bleibt die Frage: muss ich mit der Drohne die Punkte erst abfliegen? Das macht keinen Sinn oder?

      Da haben die in Hongkong wohl nicht weiter gedacht?

      Ich habe doch die Karte im Pad und kann die auch Laden für Offline gebrauch.
    • Zur Vorausplanung zuhause am Tisch ist uavtoolbox ganz gut.

      POI im Typhoon ist das du z.B. einen Kirchturm anfliegst, diesen als Zentrum markierst, Entfernung einstellen.
      Dann fliegt er ganz geschmeidig immer seine Kreise im eingestellten Abstand.
      Die Kamera bleibt dabei immer auf diesen Mittelpunkt ausgerichtet.
      So kann man ihn (den Kirchturm) scheibchenweise sezieren.
      Ersatzweise kann man das auch mit Hand fliegen, rechts steuern und gleichzeitig nach links drehen.

      CCC (waypoints) ist etwas unglücklich gelöst, man muß tatsächlich die Route genauso abfliegen und speichern.
      immer etwas Kolofonium in der Nase
    • Moin moin,
      anbei ein Bild wie es tatsächlich weiter geht. Macht ja richtig Spaß.

      Noch mag ich nicht über Wasser fliegen aber wenn wir wieder zu Hause sind werde ich mal einen Versuch starten im "kleinen Kreis" und allmählich erweitern.

      Gruß
      Images
      • bild lauwersoog.jpg

        148.67 kB, 684×768, viewed 131 times
    • Hallo Blasius,

      ja, ich habe schon mehrere "Routen" sowohl mit meinem PC als auch mit dem ST 16 gemacht. Noch habe ich keinen Flug damit ausgeführt aber wird auch bald kommen.

      Ich denke, ich muss erst mal einen kleinen Kreis machen und allmählich erweitern.

      Das Problem ist ja, du hast keine "Kontrolle" mehr über dein Copter wenn die Route einmal angefangen hat.

      Noch habe ich nicht begriffen wie ich starte. Fliegt der Copter automatisch zur erste Markierung ? Und...... was macht der Copter wenn er die letzte Markierung angeflogen hat? Bleibt er stehen?

      Du merkst ja, noch allerhand nicht wissende Ausführungen. ?(

      Gruß
    • Hallo zusammen,
      ich habe fast die gleiche Frage wie numi :
      Ich fliege momentan noch die DJI Phantom 3 Pro, und kann mit der App bzw. mit Litchi schon Poi´s (keine Waypoints)auf dem Satellitenbild markieren und die dann vom Phantom (Funktion Orbit )anfliegen lassen.
      Wie numi schon erwähnte, ist es uzmständlich erst dort hin zu fliegen, und den Punkt als Poi abspeichern zu können. Ich sehe ja meine Poi schon in der Sat.-Ansicht !!
      Gibt es eigentlich bei der ST16 eine Satellitenansicht oder nur die Kameraansicht ?

      danke für euere Antworten

      Gruß
      Herbert