Parrot Disco Erfahrungsaustausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Mathi, stimmt das bei der FW 1.4.1 es die Physikalischen Grenze nicht mehr gibt ?

      Bzw. in den Release Note steht

      Geofence Grenzen werden nun auf Flight Plan angewendet: Drohne startet nicht mit dem Flight Plan wenn ein Wegpunkt außerhalb der Grenzen liegt. Das heisst machst du einen Flug mit über 2km startet die nicht.
    • Moin! Doch, die physikalische Grenze ist noch vorhanden. Ich verstehe das Update in der App (nicht Drohne 1.4.1) eher so, dass Waypoints im Flightplan nur noch im Umkreis von 2km deines Standpunktes möglich sind. Bisher konntest du Waypoints auch sehr weit entfernt setzen, m.E. nur begrenzt durch die Akku Laufzeit. Angeblich kann diese neue Limitierung einfach umgangen werden wenn man die physikalische Grenze deaktiviert. Getestet habe ich es aber noch nicht.
    • Bzgl. Waypoints im Flightplan; lt. Anleitung dreht die Disco für den Fall von stärkeren Winden am Flightplan eine Runde um sich neu zu orientieren, GPS. Da es bei uns hier oben eigentlich immer windig ist, macht sie das ständig, mich nervt das. Auf hatte ich den Fall, dass die Drohne quasi in Endlosschleife an einem Waypoint festhing und nicht weiter wollte. War aber noch im Sichtweite, daher habe ich sie manuell zurückgeholt.
    • Beim IPhone bin ich bei 4.3.9 und somit aktuell. Beim Android "fliegertablet" ist das automatische Update abgeschaltet, somit läuft die alte FW 4.2.16.

      Die Richtung der Loiterphase ist glaube ich Banane. Ob nun links oder rechts, Hauptsache das Ding kommt hoch :) Tipp: tatsächlich, wie beschrieben, immer gegen den Wind starten. Hatte schon drei Abstürze beim Start weil er keinen Auftrieb bekommen hat. Auch beim landen ist der Gegenwind deutlich besser. Du kannst den Landepunkt besser einschätzen. Bei Rückwind wird die Disco immer ein wenig weiter getragen.
    • Ja das gute bei Andriod ist ich kann mit ES Datei Explorer alle installierten Apps als APK Datei sichern. Somit habe ich alle Versionen von allen Apps immer als Backup, dann kann ich auf dem Handy updaten und wenn mir die neue Version nicht gefällt, gehe ich einfach zurück auf die alte Version gehen.

      Stimmt die Loiter Phase ist die Richtung der Disco wenn man sie startet. Also ob sie jetzt links oder rechts Kreisen soll. Man kann es auch an diesem Symbol ändern.

    • Parrot Flying Summer Deals vom 12.06. - 31.08.17

      Parrot Disco 799 €
      1 Parrot Disco
      1 Akku 2700mAh
      1 Ladegerät + USB-Kabel
      1 Bedienungsanleitung
      2 zusätzliche hintere Propeller

      Parrot Disco FPV 899 €
      1 Parrot Disco
      1 Parrot Skycontroller 2
      1 Akku 2700 mAh
      1 Ladegerät + USB-Kabel
      1 Bedienungsanleitung
      2 zusätzliche hintere Propeller
      1 Smartphone- und Tablet-Halterung
      1 Ladegerät + USB Kabel
      1 Parrot Cockpitglasses
      1 Tasche für Smartphones

      Parrot Disco Adventurer 999 €
      1 Parrot DISCO
      1 Parrot Skycontroller 2
      3 Akkus 2700 mAh
      1 Ladegerät mit Kabeln
      1 USB Kabel
      1 Bedienungsanleitung
      1 Reservepropeller
      1 Smartphone- und Tablet-Halterung
      1 Rucksack Parrot Disco
      1 Voucher FlightPlan In-App (Einzeln kostet der FP 19,99 €)
      1 Parrot Cockpitglasses


      Super konnte das Angebot nicht früher kommen, somit sende ich meine Disco zurück und hole mir das Adventurer Paket.
      Denn würde man alles einzeln kaufen, würde man 1183 € hinblättern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von M@rek ()

    • M@rek schrieb:

      So meine Disco für 899 € ist wieder retour gegangen und neu bestellt die Adventurer Edition für 949 €

      Danke dem Gutscheincode nochmal 5 % drauf wer googelt der findet

      Der Code ist nur noch bis 30.06.17 gültig !



      Heute gesehen, Adventurer Edition für 849 € - 5% + -5%EXTRA Gutscheincode. :thumbup:
    • moin leute,

      habe die Disco jetzt zwei mal geflogen.

      Da die Steuerung mittelbar über den Autopilot läuft, ist die Modellsteuerung eigentlich eine reine Richtungsvorgabe. Diese wird gemäß fly by wire von der Sensorik (siehe Datenblatt), interpretiert durch die Logik der Bordsoftware ausgeführt. Es spielt keine Rolle ob der Flugvektor vom rechten Steuerknüppel kommt oder vom FlugPlan in Form von Wegepunkten.

      positiv:

      - durch Aktivierung der physikalischen Grenzen schaltet man den Geozaun scharf, auch den minimalen Bodenabstand. Das gibt zusätzlich Sicherheit bei den ersten Flugstunden.
      - der Bordcomputer C.H.U.C.K besitzt einen Lüfter, wie ein richtiger PC, somit kann man die Disco auf dem Tisch liegen haben und die Settings checken/ Dateien kopieren, ohne dass die Einheit überhitz.
      - die Flugeigenschaften sind hervorragend (subjektiv)
      - lange Flugzeiten, als objektiver Nachweis für die guten Flugeigenschaften. Zum Teil sind diese Flugzeiten auch dem hochintegriertem C.H.U.C.K (Gewichtsersparnis) geschuldet.
      - mächtige APP, FlightPlan und auch die SteuerAPP ist mit dem simplify Zeitgeist mitgezogen. Die Einstellungen sind selbsterklärend oder sind mit einem aussagekräftigen Hinweistext ergänzt.

      negativ:

      - kein Kunstflug möglich (für mich kein Nachteil, ich cruise lieber und genieße die Aussicht)
      - Dämmerung liefert nicht genug Licht für die Kamera

      Das sind meine ersten Eindrücke, Weitere sollten folgen.

      Den Ansatz eines elektronischen Blickschwenks, den nichts anderes macht der CHUCK über seine Halbkugelkamera, finde ich sehr gut. Diese "solid state" Lösung für KameraTilt und Kamerastabiliesierung (Gimbals leisten da zur Zeit bessere Arbeit) hat Nachteile für die Video/Fotoaufnahmenqualität, jedoch spart man sich Gewicht für eine mechanische Stabilisierung. Die Robustheit gegenüber starken Erschütterungen zieht fast den Nachteil der schlechteren Videoqualität gerade.

      Wenn Parrort hier weiter diesen Ansatz verfolgt dann kommt die, meiner Meinung nach, am einfachsten zu fliegende Fläche mit einem ruhigen UHD 60fps Stream heraus.

      Toll wäre es auch wenn man die das komplette Bild 180 grad aufzeichnen würde und später im Video die Schwenks ausführen könnte. ;)
    • Mathias_HGW schrieb:

      Ich kann dir nur sagen das ich das über mydealz angezeigt bekommen habe. Habe dann später nochmal reingeschaut und es war schon da nichts mehr zu finden. Entweder ausverkauft oder Fake, etc.

      Ja, Drohnenverordnung, schönes Ding :( mit der Höhe hätte ich kein Problem, Naturschutzgebiete sind hier im Nordosten aber total angesagt.
      Hallo, ist schon a Weile her aber im Juni war sie für den Preis bei ibood.de drin.
    • Hallo,
      so ich hab jetzt auch so eine Parrot Disco, werde am Wochenende mal den ersten Flug versuchen.
      Bin ja mal gespannt ob ich die Kiste hoch bekomme, muss mir erst mal freie Fläche suchen, da wo ich wohne
      hab ich eine Hochspannungsleitung im Weg.....die ist unter 50 Meter Höhe. Weiß auch noch nicht ob man die
      Höhe kleiner stellen kann.

      Werde mich melde wenn´s geklappt hat

      Gruß Udo
    • Hallo Udo, herzlichen Glückwunsch zu Deinem Disco. Ja, man braucht freie Fläche, hauptsächlich für die Landung. Beim Start ist es mir schon einige Male passiert, dass ich ihn nicht genug nach oben geworfen habe - war dann nur ein kurzer Flug :(
      Ansonsten geht er ziemlich steil nach oben auf die 50m und Du kannst die Steuerung auch sofort übernehmen und den Steigflug abbrechen oder noch mehr auf Höhe gehen. Achtung!: Beim Start nicht in der Mitte anfassen - Propeller trifft Finger.

      Auch auf die Bäume aufpassen, die Entfernung zum Disco lässt sich nur schwer einschätzen. Wenn das Teil nicht so robust wäre ...
      Und in der Luft parken wie beim Kopter geht ja leider nicht.
      Gruß aus der Nordheide
      GThomas
    • Hey Thomas,
      danke Dir erstmal, wollte ja Probefliegen in Norddeich am Wochenende, hatte Sie aber erstmal nicht mitgenommen, evtl. in 14
      Tagen dann fahre ich da wieder hin....
      Hattest du noch keine Probleme mit der Verbindung der Steuerung, naja hatte mal zuhause probiert den Propeller zu starten,
      aber das ging im Haus nicht , vermute das es das Wlan zuhause war....brach immer ab.

      Gruß aus Solingen

      Udo