FreeFlight Pro / Disco / Einschränkung Flightplan??!

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • FreeFlight Pro / Disco / Einschränkung Flightplan??!

      Moin!

      Ich bin heute über das neue IOS Update gestolpert und interpretiere nun deutliche Beschränkungen beim Flightplan. Bisher war meine Annahme, das der Flightplan keine Verbindung zum Controller benötige und die Disco ihren Plan unbeirrt abflog.

      Ist damit jetzt Schluss und ich habe die 2km Zone auch im Flightplan?

      Wie seht ihr das?

      Beste Grüße!
      Mathias
      Bilder
      • FullSizeRender.jpg

        83,67 kB, 1.024×532, 111 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mathias_HGW ()

    • hi,

      zu Punkt 1, da steht ja "add the possibility" also kann man scheinbar einstellen
      Punkt zwei hat mich eher irritiert, ich verstehe das eigentlich auch so, dass man nur noch im 2km Umkreis fliegen bzw planen kann.

      Ich habe testweise mal einen Plan mit mehr als 2km Entfernung erstellt und keine Beschränkung festgestellt... möglicherweise tritt diese erst beim Hochladen in Kraft?
      Hab das Update erstmal nur auf dem Handy und nicht am Tablet gemacht ^^
    • Ist jetzt erfolgreich getestet: er fliegt den Flugplan gnadenlos ab wenn der Akku reicht.
      Allerdings scheint er ein RTH auszulösen wenn z.B. versehentlich irgendwelche Hebel/Knöpfe am Sender betätigt werden.
      Gruß aus der Nordheide
      GThomas
    • Quadpilot schrieb:

      "Scheint RTH auszulösen" ist gut- traut sich das jemand zu testen? Problematisch beim Flugplan ist für mich, wenn ich nicht eingreifen kann und ein Hindernis im Weg steht...
      Wenn Dein Flieger einen Flugplan abarbeitet und schon außerhalb der Reichweite Deines Senders ist, ist kein Eingriff mehr möglich.
      RTH macht er vielleicht noch wenn der Akku zu Ende geht. Ansonsten kannst Du ja für den letzten WP auswählen was/wie er da weiter macht.
      Hindernisse in seine Flugbahn würde er gnadenlos "abrasieren" ;)
      Gruß aus der Nordheide
      GThomas
    • Moin, soweit bin ich noch nicht. Am Samstag den Maiden gehabt. Und ich war überrascht, ohne Probleme machte Disco das was angesagt ist.
      Details mal in einem anderen Thread.
      Hat denn jemand Zahlen, wann die Verbindung bei zB 50-60m abbricht.

      Zu dem Thema des TE gibt es ein Video, Hawai, wo jemand einen 4.0 Akku reinpackt und einen mutigen Plan über das Meer erstellt.
      Jedenfalls kommt sie nicht mehr zurück. Das Dumme ist dann, man weiß nicht warum. Hier war die Vermutung, das eine hohe Landzunge
      uU der Grund war. Auch das Wiederfinden ist auf Missionen wohl nicht mehr möglich, das die Geodaten ja wohl im FC verbleiben.

      Aber mal eine grundsätzliche Frage, es gab die Diskussionen, als die ersten Kopter Waypoints fliegen konnten. Da hieß es, autonomes Fliegen sei verboten.
      So viel ich weiß klappte es auch nur wenn man manuell den Kurs flog, die Points setze und dann abliegen ließ.
      Bei meine FY AP 41 kann ich auch Flugpläne erstellen, aber ehrlich, das ist mir zu heikel.

    • Bäume klappt auch bei 5,8 FPV nicht.

      Bei mir war es wohl der elektrische Zaun, der ihn bremste. Werde den Zaun mal schrittweise erweitern.
      Die Sichtbarkeit der Disco ist Mist weil sie oben & unten gleiche Farbe hat.
      Das wird umlackiert. Das ist sehr irritieren. Aber das viele Schwarz siehst besser als das DJi weiß. Auch meine Solius mit 2,2m ist ohne Farbe nicht zu unterscheiden.

      Aber ich konnte den Vogel bei 500m noch erkennen.
    • Quadpilot schrieb:

      ...Der letzte Wegepunkt muß ja Landen sein. Manchmal möchte ich aber nicht landen, RTH wäre ein Kompromiss...
      Wenn er den letzten WP erreicht hat und den Landevorgang einleitet einfach die Starttaste drücke, dann fliegt er wieder seine Startprozedur auf 50m Höhe bis Du eingreifst.
      Gruß aus der Nordheide
      GThomas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GThomas ()

    • Neu

      So heute dann endlich 2 Pläne abgeflogen....und 10 Jahre gealtert....ein sch... Gefühl wenn das Bild einfriert. Oder gar ganz schwarz wird.
      Dann kam so ein Moment, besser 2, da hatte ich ihn abgeschrieben. Adio......
      Er war einfach zu lange unterwegs.....
      Sieht man die aktuelle Pos. auf dem Flugplan? Das schitt kleine Handydisplay????? Also wenn man Pläne erarbeiten will oder als Monitor betrachten ist ein Tablet doch Pflicht.
      Puh...kann man den Plan nich am PC erarbeiten und dann draufladen ? Handy nervt.

      So, ich hätte gerne datt Disco mit dem Auge verfolgt und auf dem Display die Einhaltung der Route verfolgt. Spiegelungen, zu dunkel und zu träge....ließen das nicht zu.

      Dann sind beide Videos geteilt, warum...weiß der Geier.

      Ich bin unterschiedliche Höhen in einem Gelände geflogen wo der Grund mal höher, mal tiefer ist.

      Denn....an einer Stelle wo es nicht nötig war, 10m höher als Startort...drehte er das erste mal eine ungeplante Loiter-Runde.An der Stelle war ca 30m links vom Kurs.Dreht 3 Kreise immer größer werdend, geht dann endlich wieder auf Kurs. Dann kommt ein WP, von 50 auf 75m, ich dachte, die steigt er einfach aber das gibt wieder 3 Kreise....kurz darauf wieder 3 Kreise. Das Gelände ist dort 20m gefallen. Deshalb ?
      Richtungskorrekturen von 10-15° werden sehr eckig ausgeführt. Immer häufiger stelle ich fest, das die Korrekturen zuerst in die falsche Richtung gehen, und schon Loitert es ihn wieder. Wieder Geländeabfall. Und so gehts die ganze Zeit weiter.
      Und wenn man Kamera runter stellt...sie geht ab dem nächsten WP NICHT autom. nicht auf Null. Man muss den Befehl geben wieder auf Null.(OK, Bedienungsfehler, weiß man Bescheid).Nachtrag...nicht auf 45° stellen, ist zuviel. Wie beim Phantom siehst dann Teile vom Gehäuse.
      Beide Landungen probiert. Die normale Landung flog er sauber in die Schneise, er war schon tief genug zum landen...aber nein....er wollte genau sein...hob noch mal die Nase, gab etwas Gas um GENAU auf den Punkt zu landen der vorgegeben war. Respekt.
      Man könnte von einer Punktlandung reden. Die Spirallandung habe ich dann doch ins Feld gelegt, ich wußte den Radius nicht.
      Allerdings dreht er mit Speed runter aber der Radius ist tatsächlich ca. 50m. Das er dabei sogar in den Wind dreht und dann genau gerade landete....Zufall ? Staudruckmessung ?

      Fazit: Er fliegt die Route mal preußisch genau 1.Flug und auch südländisch gelassen. 2.ter Flug.
      Was mir auf den Keks geht sind diese Loiterrunden.....da könnte schon mal der Akku knapp werden. Und er drifte beim Loitern ab. Lag die Route doch ausreichend weg von der Straße, hat er in der 3. Runde dann die Straße überquert. Ich dachte, Höhengewinn oder Abbau würde er entlang der Route betreiben.
      Scheinbar mißt er Höhe ü. Grund...und wenn die nicht passt wird geloitert. ;(
      Ansonsten.....man kann fliegen ohne RC Verbindung (darf man gar nicht laut sagen)

      Demnächst werden die Kurven größer gewählt....mal sehen. Mit den Höhendifferenzen kann man wohl nichts machen....hinnehmen

      Die Sichtbarkeit von vorne ist schleccht. Die weißen Kanten müssen Farbe bekommen.

      Anwesend ein alter RC-ler, Heli-Gott.....knötterte erst....weil das doch leichtsinnig wäre.....aber die Landungen haben ihn verblüfft. :D un d das er überhaupt zurück kam.
      War etwas lang, aber ausführlich.....der Geschwindigkeitswechsel in der Landephase klappte, man konnte hören wie er drosselte.

      Achja, ich habe noch die Probeversion am laufen. Ist die schlechter ? Die App klemmt oft. Wird nach dem laden nicht angezeigt, ich mußte noch raus gehen um den Planverlauf zu bekommen.
      Für 20€ könnte man schon etwas erwarten.

      Jetzt mal die Videos schnibbeln.
    • Neu

      Hallo @Pehaha, kann ich eigentlich alles so bestätigen. Problem mit dem setzten des Home-Punkt hast Du nicht aufgeführt oder habe ich es überlesen?

      Beim Abfliegen eines Planes macht es Sinn, die Höhe auf der ganzen Tour beizubehalten. Ansonsten muss man natürlich die Durchmesser der Kreise beim Planen berücksichtigen. Wenn man z.B. vor einem Windrad(WEA) die Höhe anhebt, könnte er beim Kreisen die Rotorblätter der WEA abrasieren ;)
      Gruß aus der Nordheide
      GThomas
    • Neu

      Hi Thomas....nee der HP klappt. Aber auf dem Galaxy S3Neo bekommt man oft Bluthochdruck.....bis ich heute endlich perZufall merkte, das die Karte vergrößern nicht mit den 2 Fingern geht (ist dann oft wieder weg) sondern wie mit MAus Doppelklick mit Finger. :D Bei der 2 Fingermethode habe ich mehrmals einen WP verschoben.....grrrrrrr

      GThomas schrieb:

      Beim Abfliegen eines Planes macht es Sinn, die Höhe auf der ganzen Tour beizubehalten.
      Nun, dann kannst einen großen Teil der Route zu hoch sein. Aber DAS ist es ja nicht. Auf einer 50-50-50-50m Linie macht er beim 3ten WP die Loiterrunde. Also ohne meine Höhenvorgange. Lt. GooglEarth war das Grundniveau +20m. Scheinbar misst er ...Aha...ich habe statt 50m nur noch 30m.....dann loitern wir uns 20m hoch. Du weißt einfach nicht, wann er diesen Anfall bekommt. ;(

      GThomas schrieb:

      Wenn man z.B. vor einem Windrad(WEA) die Höhe anhebt, könnte er beim Kreisen die Rotorblätter der WEA abrasieren
      Ein besseres Beispiel hätte ich auch nicht...oder ein Brücke...Turm...aber da sollten wir ja eh 100m Abstand halten.

      Aber....der FlightPlan (nennen wir ihn mal FP) ist ja nicht das täglich Brot.

      Es war echt der Hammer, minutenlang nix zu sehen, nix zu hören.....ich dachte an den Kollegen auf Hawai.....der 55min geplant hatte und 2h wartete.....
      manchmal kam mal ein Standbild durch....dann wußtest...er lebt noch. Erst als ich nur das Brummen hörte....gings mir wieder besser.

      Wenn man das am PC mit Maus machen könnte, wäre komfortabler.

      Aber die Landungen..... :D hättest ein Handtuch als Koordinate eingegeben.....er wär auf dem Handtuch gelandet. :thumbsup: :thumbup:
    • Neu

      Dieselfan schrieb:

      Ich meine gelesen zu haben, dass der Durchmesser der Loiterrunden sogar 60 m beträgt.
      Das Hoch- oder Runterschrauben zur nächsten Höhe ist definitiv doof. Sehe da keinen tieferen Sinn.
      Beim Startvorgang verkorkenzieht er ja auch nicht auf die Höhe.
      Beim Start wirfst ihn ja nicht dahin, wo ein Baum,Haus o.ä. steht. Ich denke, das ist für so Burschen die nicht voraus schauen und 20m vor dem Hindernis die Höhe programmieren.
      Andererseits bist zu nah am Hindernis....loiterst du auch da rein. So ist das halt mit den Sensoren....stur nach Vorschrift.....

      Der erste Drehwurm ist fertig.