4:3 oder 16:9 Fotos

    • 4:3 oder 16:9 Fotos

      Moin. Sagt mal: Videos werden in 16:9 gedreht. Sollte man dann nicht auch anfangen, Fotos in diesem Verhältnis zu schiessen? Mich interessiert mal die Meinungen dazu. Oben und unten fehlt ja dann was, aber es wirkt auch anders, meist.
    • Fotos nehme ich inzwischen wieder (grundsätzlich) in 4:3 auf, um alle Bildpunkte des Sensors zu nutzen und nachträglich in 16:9, oder z.B. DIN A4 zuschneiden zu können. Manchmal gefällt mir mehr Himmel, manchmal mehr Vordergrund im Bild, das sehe ich jedoch erst oft erst hinterher nach dem "Entwickeln" der RAWs am 24 Zöller, nicht im Preview am Tablet oder Handy.
      Einfach etwas (mehr) Abstand zum Objekt der Begierde lassen, dann kann man hinter passgenau zuschneiden. Da reicht z.B. ein uralt Photoshop CS2 für, der ist für Lau...
      LG Thomas
    • Hi @TheLostPlaces,
      also ganz ehrlich gesagt, gibt es da natürlich verschiedene Herangehensweisen. Deine musst Du selbst finden.

      Eine könnte sein, Du passt Dein Aufnahmeformat dem Ausgabegerät an ... wenn Du also häufig auf einem 16:9-TV Bilder zeigst, könntest Du Bilder auch in 16:9 aufnehmen.

      ALLERDINGS... könnte man auch von der bildgestalterischen Seite herangehen ... da gibt es einfach Motive, die Schreien förmlich nach einem Querformat (Landschaftsbilder), andere aber nahezu nach einem Hochformat (tendenziell Portraits).

      Meiner persönlichen Meinung nach, verschenkst Du Dir etwas, wenn Du Dich schon bei der Aufnahme allzu sehr festlegst.
      Nimm Fotos lieber mit etwas 'Speck' drumherum auf und entscheide später in der Nachbearbeitung, welches Format Du dem Bild gibst.
      Da kannst Du dann zB auch verschiedene Versionen für verschiedene Ausgabe-Geräte zurecht schneiden.

      Und wenn Du es mal richtig heftig haben willst, nimm doch mal Bilder schon in einem Format auf, wie man sie (früher) professioneller Weise mit Mitelformat-Kameras gemacht hat ... neumodisch: wie bei Instagram ... im 1:1 Format. ;)
      Da kommen manchmal richtig tolle Bildkompositionen bei raus!!!

      Wie ich damit umgehen soll, dass es das beim Filmen mit Drohne nicht mehr geben wird, weiss ich ehrlich gesagt noch gar nicht.
      Komme von der Photographie und da war ich in den letzten Jahren häufig in Pano-Formaten unterwegs ... 1:3, 1:5 oder noch extremer.
      ;)
      Aber das habe ich dann immer erst hinterher in der Bildbearbeitung entschieden ... NIE bei der Aufnahme.

      Und, um Deine Frage noch anders zu beantworten: Ich nehme IMMER Vollformat-Sensor auf. Damit ich alle Bildinfos des Sensors gesichert habe, also nichts abgeschnitten wird. Und dann auch am liebsten DNG, damit ich wirklich rohe Daten habe.