DJI Goggles scharf stellen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • DJI Goggles scharf stellen...

      Da ich bis jetzt nur FAT Shark geflogen habe und div. Kasten Brillen bräuchte ich mich bis heute nicht um das Scharfstellen kümmern.

      Bei der Goggles sehe ich nur unscharf und erst ab +2.5 (Lesebrille) ist es ok.

      Zum reinen lesen benötige ich allerdings nur +1
      Jetzt wäre es schön wenn man mit Einsätzen arbeiten könnte.

      Wie ist es bei euch?
    • Tja das Problem habe ich ähnlich.

      Habe eine Gleitsichtbrille.

      Gleitsicht nützt mir wenig, da ich meinen Blickwinkel nicht verändern kann, denn die Goggles kippen ja mit...

      Brauche da also eine andere Lösung.
      Bei meiner FatShark hatte ich entsprechende Linsen montiert. Musste also immer meine Brille abnehmen, um die FPV Brille aufzusetzen. Wäre schön gewesen, wenn man die DJI Goggles einfach scharfstellen könnte.
      Es fehlt nicht viel.
      DJI Mavic Pro | DJI Goggles | DJI F550 | Naza M V1.0 | iOSD Mini | TAROT Gopro 3 Achs Gimbal | GoPro Hero3 Black | Turnigy 9XR Pro |
    • Ich pers. hätte mir einen Diobtrienausgleich an der Brille gewünscht,Augenbreite läßt sich aber einstellen, und für Brillenträger sehr gut geeignet.
      Insofern, ab zum Optiker fertige Lesebrille für 12.- € gekauft oder ein billige Brille genau angepasst auf die Goggles machen lassen (ca. 50-70€) und schon gibt es 100% FPV Genuß.
      Da ich pers. bisher keine Brille habe, aber doch um die 40cm Abstand in der Nähe brauche werde ich das so machen. Kein Hexenwerk...
      Ich habe die Brille noch nicht am Mavic testen können, allerdings macht das Teil schon jetzt echt Spaß.
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • Dioptrienausgleich wäre die beste Lösung. Will ungern mit 2 Brillen rumlaufen.

      Habe für mich eine einfache Lösung gefunden.
      Schaumstoff unter die Nasenbügel. Damit wird die Brille so angehoben, dass ich die Brille im Nahbereich nutzen kann. Damit ist
      kein zusätzlicher Brillentausch beim Aufsetzen und Abnehmen der Goggles notwendig.
      DJI Mavic Pro | DJI Goggles | DJI F550 | Naza M V1.0 | iOSD Mini | TAROT Gopro 3 Achs Gimbal | GoPro Hero3 Black | Turnigy 9XR Pro |
    • Hallo,

      ich bin ebenfalls Gleitsichtbrillenträger. Gestern habe ich die Goggles bekommen und die Brille hochgeschoben.
      Es ist ein Kompromiss, beim Fliegen wird es gehen, aber ich möchte auch gerne Videos damit anschauen.

      Leider kann man mit dieser Notlösung nicht den ganzen Bildschirm scharf sehen, deshalb werde ich wohl auch zum Optiker
      gehen.

      @indmir: Was wird denn bei Dir für ein Abstand eingestellt? Hast Du die Goggles zum Optiker mitgenommen um es genau einstellen zu lassen?

      Gruss
      scotty
    • Habe meine Goggles mit beim Optiker gehabt, passende Brille machn lassen (war nur seeehr wenig unscharf), 23 € bezahlt, und nun pures Googles Vergnügen...gestochen Scharf. :)
      Vorallem eine sehr dünne Brille genommen, die merk ich absolt gar nicht bei der Benutzung der Goggles...einfach perfekt! :thumbup: :thumbup:
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • @ scotty02:

      Meine neue Lesebrille zeigt so zwischen 25 und 40 cm ein scharfes Bild und funktioniert perfekt mit den Goggles,
      hat allerdings auch 200 € gekostet. War auch 'ne recht ordentliche Korrektur.
      Ich habe auch eine Gleitsichtbrille. Mit der konnte ich nie so richtig 'über Kopf' arbeiten, weil ich im oberen Bereich
      nix gesehen habe. Geht mit der 'Neuen' jetzt auch wunderbar.
      Klar, die Goggles hatte ich auch mit beim Optiker. War für ihn auch mal interessant, aus Optikersicht.
    • Hallo Leute
      habe mit DJI telefoniert. Die Googles ist definitiv nicht für Brillenträger (Gleitsicht) geeignet. Die virtuelle Leinwand liegt im Nahbereich bei ca. 20cm und nicht wie bei jeder Systemkamera, Videocamera oder anderen Geräten mit elektronischem Sucher in der Ferne. Man sieht leider nicht scharf! DJI meint ich solle das Teil zurückschicken. Werde ich wohl machen, denn nur hierfür eine extra Brille anfertigen zu lassen ist mir zu Aufwändig (Astigmatismus). Schade, sonst hätte ich sie behalten.
    • in der Bucht im Web gibt es superentspiegelte Kunststoffläser bis +6,5 Dioptrien für 7,99 € das Paar incl. Versandkosten.
      Für meine Goggles habe ich ein äteres Brillengestell genommen und die Gläser entfernt.
      Diese Gläser habe ich als Schablone genommen und mit einem wasserfesten feinen Marker die Glasumrisse direkt auf die Kunststoffgläser übertragen.
      Dann habe ich mit einem dremelähnlichen Gerät mit einer Minitrennscheibe den Ausschnitt bis zur Markierungslinie langsam herausgetrennt.
      Nach dem Feinschliff an einem Schleifstein wurde der Glasrand mit einer mittigen,feinen umlaufenden schwarzen Linie versehen.

      Danach wurden die Gläser trapezförmig angeschliffen, so dass ein etwa 1,5mm dicker Linsenrand übrig blieb.
      Die Gläser passten dann nach einigen Feinkorrekturen in das Brillengestell.

      Meine "normale" Fehlsichtigkeit beträgt für den Lesebereich etwa 3,5 Dioptrien. Für die Googles habe ich 6,5 Dioptrien verwendet und habe damit ein perfekt scharfes Bild.
      Dieses Verfahren hatte ich vorher an einer Fatsharkbrille und entsprechenden kleinen Linsen für die dort vorgesehenen Einführschlitze schon einmal praktizert. Für die Fatshark reichten in meinem Fall Gläser mit 4 Dioptrien aus.
      Mit kleinen Diopriewerten funktioniert das sehrgut, mit meinen 6,5 Dioptrien hat man allerdings eine etwas unansehnliche Brille mit sehr dicken Gläsern, da der die Dicke mit bestimmende Brechungsindex bei den Kunststoffgläsern nur bei 1,5 liegt.


      Grüße Arnim

      Hier noch einige Bilder dazu (nicht schön aber wirkungsvoll):

      Brille oben 6,5 Dioptrien, Brille unten 2,5 Dioptrien
      Gläser für Fatshark im unteren Bildteil: oben 3,5 Dioptrien unten 4 Dioptrien

      P.S.: Die zweite Brille benutze ich sehr gerne anstelle meiner superteuren Gleitsichtbrille als Alltagsbrille zum Rad- oder Autofahren