Modifikationen und Entsperrungen über DJI Assistant 2 Debug-Mode (Mavic, Phantom 4, Inspire, Spark)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Modifikationen und Entsperrungen über DJI Assistant 2 Debug-Mode (Mavic, Phantom 4, Inspire, Spark)

      Bitte die Moderator-Hinweise in Beitrag #36 und die Kurzversion in Beitrag #74 beachten!

      ______




      Und so einfach wie das ist, werden das sicher viele machen.

      Wenn man vernünftig damit umgeht kann das ein oder andere schon praktisch sein. (ich würde mir z.b. eine schnellere Sinkgeschwindigkeit im sport modus wünschen. einfach um bei Gefahr z.B. Greifvogel gesichtet oder Helikopter im Anflug usw, schneller landen zu können.)

      Leider wird es vermutlich viele geben die das für Sachen verwenden die das Image verbessern.. Warte schon auf das erste Mavic Video in 4000m Höhe.
      Das erste mit 14km Reichweite durch Antenne mit Verstärker gibt es ja schon.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von skyscope () aus folgendem Grund: Beitrag kopiert aus "Coptersafe Thread" / Mod-Hinweis hinzugefügt.

    • @skyscope: danke fürs Erstellen eines expliziten Threads zum Thema! Finde ich klasse!

      Ich komme gerade vom Fliegen mit der Mavic wieder und bin restlos begeistert!
      Folgende Modifikationen habe ich bei mir durchgeführt:

      - Sportmodus "aufgebohrt" mit 50° Neigung, 10m/sec Aufstiegs- und 8m/sec Abstiegsgeschwindigkeit
      - Max-Speed auf "20", das ergab dann ca. 73 bis 74 km/h :)
      - GPS-Modus "aufgebohrt" mit 33° Neigung, 7m/s Auf- und 6m/s Abstieg
      - Höhenlimit nicht geändert
      - NFZ-Daten nicht geändert
      - RTH-Speed auf 13 geändert

      Resultat: der Sport-Modus ist der HAMMER! Das macht richtig Laune, wie man da rumfetzen kann. Kein Vergleich zu vorher! Sehr genial ist der Aufstieg mit 10m/Sekunde. Das geht richtig ab. Es kommt zwar ab und zu eine Warnmeldung "maximale Motor-Drehzahl erreicht", aber eine Akku-Warnmeldung hatte ich bisher noch nicht. Mal sehen, vielleicht gehe ich auf 8 runter testweise. Der Abstieg mit 8m/s ist unglaublich. Da hat man das Gefühl, die Kleine fällt aus dem Himmel. Sie bleibt dabei aber extrem stabil und ruhig. Nur beim Abbremsen (das übrigens in passender Höhe automatisch passiert) kommt sie kurz ins Schaukeln, wenn die Propeller aufheulen. Ist aber auch unkritisch.
      Fazit: Superschneller Aufstieg möglich, Im "Notfall" (tieffliegender Heli oder Sportflieger, der plötzlich "um die Ecke kommt"), ist man fast genauso schnell wieder unten.

      Der GPS-Modus ist auch etwas flotter geworden, was manchmal ganz hilfreich ist. Andere Flugmodi hab' ich noch nicht ausprobiert.

      Die Motoren werden gefühlsmäßig nicht wärmer als vorher, genauso die Akkus. Auf den ersten Blick also keine unangenehmen "Nebenwirkungen".
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Jungs das hört sich echt gut an, aber ich traue mich da irgendwie echt noch nicht ran. Also nicht technisch gesehen, sondern habe einfach Angst, dass etwas schief laufen könnte.

      Nachdem ich die Parameter in der DJI-Software geändert habe, also danach muss ich aber kein Firmware-Update machen, richtig? Ich nehme die ganzen Änderungen vor, während die Mavic verbunden ist?
    • F!o schrieb:

      Das sind alles Werte für die Mavic oder?
      Korrekt. Einen P4P hab ich nicht.

      BerryChriss schrieb:

      Jungs das hört sich echt gut an, aber ich traue mich da irgendwie echt noch nicht ran. Also nicht technisch gesehen, sondern habe einfach Angst, dass etwas schief laufen könnte.
      Das ist komplett easy. Wenn Du nicht in der Zeile verrutschst und den falschen Parameter erwischst, kann gar nichts passieren. Und sobald Du auf "reset" klickst, ist der Originalwert wieder da.

      BerryChriss schrieb:

      Nachdem ich die Parameter in der DJI-Software geändert habe, also danach muss ich aber kein Firmware-Update machen, richtig? Ich nehme die ganzen Änderungen vor, während die Mavic verbunden ist?
      Exakt. Und dann einfach abstecken, fliegen, freuen :)
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Ich habe nicht Angst in der Zeile zu verrutschen, sondern dass durch die Veränderten Parameter dann tatsächlich mal ein Luftloch entsteht wo die Mavic dann runter fällt oder ähnliches.

      Wie stelle ich wieder der Ursprünglichen Zustand her? Einfach die zuvor kopierte Datei wieder nehmen oder wie?

      Und ist es auch möglich, dass ich nur die Parameter des Sport-Modus editiere, sodass nur in diesem Modus die Sinkgeschwindigkeit eine andere ist, etc?
    • BerryChriss schrieb:

      Wie stelle ich wieder der Ursprünglichen Zustand her? Einfach die zuvor kopierte Datei wieder nehmen oder wie?
      Einfach in der jeweiligen Zeile auf "Reset" klicken (Screenshot aus obigem Video):



      BerryChriss schrieb:

      Und ist es auch möglich, dass ich nur die Parameter des Sport-Modus editiere, sodass nur in diesem Modus die Sinkgeschwindigkeit eine andere ist, etc?
      Klar. Man kann jeden Parameter einzeln ändern und die anderen auf dem Original-Wert lassen. Kein Problem!
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • BerryChriss schrieb:

      Wenn die Mavic nicht angeschlossen ist, dann komme ich erst gar nicht in das System rein?
      Genau.

      BerryChriss schrieb:

      Ich frage, um zu erfahren ob ich diese Einstellungen immer direkt auf der Mavic oder in dem Programm auf dem PC übernehme.
      Immer direkt auf der Mavic. Jede Änderung wird dort abgespeichert. Das Programm auf dem PC ist nur die Benutzeroberfläche dazu.
      Ohne Login bei DJI geht übrigens auch nichts! D.h. Du mußt den Assistant starten, die Mavic verbinden, Dich ggf. mit Deinem DJI-Account einloggen und kannst anschließend Parameter verändern.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Diet schrieb:

      @skyscope: danke fürs Erstellen eines expliziten Threads zum Thema! Finde ich klasse!

      Ich komme gerade vom Fliegen mit der Mavic wieder und bin restlos begeistert!
      Folgende Modifikationen habe ich bei mir durchgeführt:

      - Sportmodus "aufgebohrt" mit 50° Neigung, 10m/sec Aufstiegs- und 8m/sec Abstiegsgeschwindigkeit
      - Max-Speed auf "20", das ergab dann ca. 73 bis 74 km/h :)
      - GPS-Modus "aufgebohrt" mit 33° Neigung, 7m/s Auf- und 6m/s Abstieg
      - Höhenlimit nicht geändert
      - NFZ-Daten nicht geändert
      - RTH-Speed auf 13 geändert

      Resultat: der Sport-Modus ist der HAMMER! Das macht richtig Laune, wie man da rumfetzen kann. Kein Vergleich zu vorher! Sehr genial ist der Aufstieg mit 10m/Sekunde. Das geht richtig ab. Es kommt zwar ab und zu eine Warnmeldung "maximale Motor-Drehzahl erreicht", aber eine Akku-Warnmeldung hatte ich bisher noch nicht. Mal sehen, vielleicht gehe ich auf 8 runter testweise. Der Abstieg mit 8m/s ist unglaublich. Da hat man das Gefühl, die Kleine fällt aus dem Himmel. Sie bleibt dabei aber extrem stabil und ruhig. Nur beim Abbremsen (das übrigens in passender Höhe automatisch passiert) kommt sie kurz ins Schaukeln, wenn die Propeller aufheulen. Ist aber auch unkritisch.
      Fazit: Superschneller Aufstieg möglich, Im "Notfall" (tieffliegender Heli oder Sportflieger, der plötzlich "um die Ecke kommt"), ist man fast genauso schnell wieder unten.

      Der GPS-Modus ist auch etwas flotter geworden, was manchmal ganz hilfreich ist. Andere Flugmodi hab' ich noch nicht ausprobiert.

      Die Motoren werden gefühlsmäßig nicht wärmer als vorher, genauso die Akkus. Auf den ersten Blick also keine unangenehmen "Nebenwirkungen".
      MaxSpeed hat bei mir kein Unterschied gemacht (tilt auch auf 50°). Je nach Wind 70-80km/h.
      Beim GPS musst du aufpassen, du fliegst damit schneller als die Hinderniserkennung reagieren kann. Da habe ich nur vert up/down angepasst.


      Goalgetter98 schrieb:

      Gibt es sowas auch für die Spark?

      Ja das meiste geht auch am Spark.
    • Pack schrieb:

      Beim GPS musst du aufpassen, du fliegst damit schneller als die Hinderniserkennung reagieren kann. Da habe ich nur vert up/down angepasst.
      Danke für den Hinweis! Auf die Hinderniserkennung verlasse ich mich eh nicht. Von daher spielt das - zumindest für mich - eher eine untergeordnete Rolle.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Offshore schrieb:

      Funktioniert das auch auf der Mac Version?
      Vermutlich eher nicht. Beim Mac gibt es ja die Verzeichnisstruktur und die .js-Dateien nicht, die man editieren könnte. Wenn ich das richtig gesehen habe, gibts auf dem Mac nur eine "Assistant.app"-Datei. Oder hab' ich was übersehen?
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern