Probleme beim Importieren (Fehler -36) // MAC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • ich verbinde meine Mac's und den PC über USB mit einem Link-Datenkabel von 7Links, so kann ich Daten nicht nur problemlos zwischen beiden Rechnern hin und her schaufeln und ggf. auch vom Mac aus auf den Card-Reader, die USB-Port's oder das DVD-Laufwerk vom PC zugreifen, wenn der Mac mal mault, dass ihm irgendein Format(fehler) einer SD-Card, einem USB-Stick oder einer CD/DVD nicht passt. Geht umgekehrt natürlich auch.

      Kein Treiber, kein Netzwerk erforderlich, die Software (EasySuite) ist im Stick enthalten und startet (per Doppelklick) auf beiden Rechnern mit einem geteilten Bildschirm, wo dann der "lokale Rechner" und der "entfernte Rechner" angezeigt wird. Man kann dann auf sämtliche Laufwerke und Ordner beider Rechner nach belieben zugreifen und Daten hin und herschieben. als wär's nur ein Rechner.

      Funktioniert zwischen Mac<>PC, aber auch zwischen Mac<>Mac und PC<>PC. (auch ältere Mac's mit OSX (10.2>) kann man problemlos binden)

      7links.me/usb-pc-mac-link-kabel-mtrkw-2301.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Ich habe mit elgato Turbo h.264 sehr gute Erfahrungen gemacht, speziell im Livebetrieb. Der rendert superschnell und zuverlässig.

      Beste Grüße,
      Dittus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dittus ()

    • Holzdrone schrieb:

      Jetzt stehe ich allerdings vor einem neuen Problem. Ich arbeite mit einer alten Version von Adobe CS5 und diese ist nicht wirklich kompatibel mit 4K Videos. Zumindest läuft alles sehr langsam.
      ....
      Wenn Ihr noch Tipps habt für eine besser Bearbeitung, nur her damit :)

      Holzdrone schrieb:

      ... Ein Mac Book Pro (mitte 2012) 15". Ich habe gehört das die Grafikkarte nicht wirklich für 4k Aufnahmen geeignet ist.
      15" Retina Macbook Pro? Mid 2012?
      Aber sicher kann der das, nur nicht mit Premiere: Final Cut Pro X / Kamera Setup --> Vorteile von FCP X gegenüber anderen Programmen (vor allem Adobe und DaVinci)
    • Holzdrone schrieb:

      biber schrieb:

      Apple ist mit allen anderen Computern voll kompatibel, vorausgesetzt auf den anderen Geräten befindet sich als Symbol ein abgebissener Apfel (trotzdem nichts gegen die Leistungsfähigkeit dieser Geräte, hab selbst einen) :D . Das liegt am Videoformat. Apple unterstützt standardmäßig nur die eigenen Formate: Mp4 oder Mov. Für andere Formate muss man Erweiterungen für Quicktime etc. nachinstallieren. Das kann man mit z.B. Perian machen, gibt's kostenlos unter anderem hier: android-recovery.de/mac-erweiterung-entfernen.html
      ich habe die Videos in Full HD und Mp4 aufgenommen. Codec H264. Ich habe mit diesem Format nie Probleme. Leider nur bei dieser SD Karte.

      skyscope schrieb:

      Holzdrone schrieb:

      Die SD Karte ist in FAT formatiert...Auch über die DJI Go App habe ich die Micro SD Karte nochmals formatiert....

      Holzdrone schrieb:

      Das Problem ist das ich die SD Karte jetzt auch nicht formatieren kann da da wichtige Datein drauf sind...
      Also hast Du die Karte bisher nicht noch mal formatiert, oder doch?


      Der Befehl dot_clean allein entfernt ja nur im jeweiligen Verzeichnis, Du kannst es noch mal rekursiv versuchen, also durch alle Verzeichnisse auf der SD-Karte:

      Quellcode

      1. find /Volumes/NAME_DEINER_SD_KARTE -name .DS_Store -type f -delete ; find . -type d | xargs dot_clean -m
      NAME_DEINER_SD_KARTE sollte dann eben genau der sein.

      Ich habe die SD Karte sogar zwei mal formatiert.

      1. Formatiert über das Festplattendienstprogramm in EX FAT
      2. mit der Drone selber. Hier gibt es in den Einstellungen eine Formatierungs option.

      Also können Sie auch die Mac-Erweiterung entfernen, um das Problem zu lösen.