Video Qualität nach Bearbeitung mit Davinci Resolve und Export für YouTube FHD

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Video Qualität nach Bearbeitung mit Davinci Resolve und Export für YouTube FHD

      Hallo Forum ... von den anfänglichen Fragen zur Mavic Pro komme ich jetzt mehr und mehr zu Fragen Richtung Bild und Videonachbearbeitung.

      Ich habe mit meinem Junior ein paar Active Track Test-Aufnahmen gemacht beim Radfahren und wir haben diese dann in Davinci Resolve (der Gratis Version) zusammen geschnitten und dann exportiert.
      Aufgenommen haben wir in D-LOG +1/-1/-1 und dann ein freeware LUT von Groundcontrol angewandt. Die Aufnahme war in dem 2.-Besten 4K Modus(also der für TV optimierte). Dann haben wir das ganze Exportiert als YT FullHD. Da sind ja einige Einstellungen möglich und wir haben H.264 gewählt und 1080p. Wenn ich mir die gerenderten Videos auf dem PC direkt anschaue, sehen sie gut aus. Wenn ich aber bei YT hochlade werden die Details im Video total grisselig. Es wird so verschwommen, verwaschen um den Fahrer herum und an den drehenden Rädern.

      Bei anderen YT Videos von anderen Leuten fällt mir das nicht auf.... Idee oder Einbildung ?

    • Also ich denke, das liegt an der Bitrate des Videos. Der Kompressionsalgorithmus muss irgendwo Bereiche finden, wo er Bitrate sparen kann (also Details weglassen) ohne dass es direkt auffällt. Das macht er natürlich genau dort, wo das Bild eh schon wenige Details aufweist. Das ist das Prinzip, wie Videos komprimiert werden.

      Anhand deiner Beschreibung denke ich, dass das passiert, nachdem du das Video hochgeladen hast und dann Youtube das Video neu kodiert. Mit Youtube kenne ich mich nicht aus, aber ich könnte mir vorstellen, dass wenn du aus Davinci Resolve das Video in hoher Bitrate exportierst, bleiben mehr Details erhalten und der Codec bei Youtube wirft in den Bereichen weniger Details weg.
    • War da nicht mal was, daß YT die Videos im Nachgang nochmal neu rendert? D.h. es ist anfangs durchaus möglich, daß ein gerade hochgeladenes Video matschig ist, aber nach einer gewissen Wartezeit sieht es dann richtig gut aus.
      Ich weiß nicht, ob das immer so ist, aber ich habe den Effekt selber schon erlebt.
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Hier die "Bitratetabelle" von Youtube:


      Es hilft da natürlich das Ganze in 4k/2k upzuloaden.

      @GTO
      Bei Magix hat es mir mit der Foxeer Legend geholfen die Codierqualität von "ausgewogen" auf "beste" zu stellen. Das hat viel Matsch genommen.
      Politik muß heutzutage überall stattfinden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DroneFuchs ()

    • Was für ein Container Format hast du denn? .mov geht glaube Ich ganz gut bei YT, ebenso .mp4 (wobei das dann glaube Ich schon wieder der Codec ist glaube Ich)...

      Ich würde einfach mal ein zwei unterschiedliche Exportfunktionen probieren.

      Und @Diet : YouTube braucht immer ein bisschen bis man in voller Auflösung schauen kann. Am Anfang sind es noch 360p und irgendwann dann volles FullHD oder 4K....
    • JuG schrieb:

      Und @Diet : YouTube braucht immer ein bisschen bis man in voller Auflösung schauen kann. Am Anfang sind es noch 360p und irgendwann dann volles FullHD oder 4K....
      Danke! Hatte ich's doch richtig in Erinnerung ;)
      Vielleicht ist es im vorliegenden Falle tatsächlich dieser Effekt?
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern