DJI GO 4.1.5 Update (Android), reproduzierbarer Absturz

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • DJI GO 4.1.5 Update (Android), reproduzierbarer Absturz

      Das Thema kam zuerst im Spark-Unterforum auf, aber da es auch andere DJI-Kopter betrifft, mache ich hier nochmals einen Thread auf, damit es auch jeder findet.

      Mehrere User inklusive mir mussten feststellen, dass die GO4 App seit dem Update abstürzt, entweder bereits im Splash-Screen, im Hauptfenster, nach Drücken auf "Go Fly" oder nach kurzer Zeit im Live-Screen.
      Hierbei scheint es keine Rolle zu spielen ob das Mobilgerät online oder im Flugmodus ist, aber möglicherweise passiert es nur wenn der Mavic einen GPS-Fix hat.

      Da ich meine DJI-Pappenheimer ja inzwischen gut genug kenne, probierte ich Folgendes:
      Unter den Einstellungen des Smartphones änderte ich die Systemsprache von Deutsch auf Englisch und siehe da, die GO4 App läuft wieder durchals wäre nichts gewesen!

      Also, wer bis zu einem Bugfix fliegen möchte, einfach die Systemsprache auf Englisch umstellen!

      Ich habe das jetzt mal an einen DJI-Representanten auf RCGroups gemeldet, der es hoffentlich an die richtige Adresse weitermeldet.

      Gruß Gerd
    • Soweit ich gesehen habe stand in den Release Notes genau dasselbe drin wie bei 4.1.4,

      Noch ein Nachtrag: Der Bug tritt nur auf wenn zum Zeitpunkt des Starts der GO4 App der Mavic bereits mit der Fernsteuerung verbunden ist und einen GPS-Fix hat. Ich vermute es passiert wenn die GO App die GPS-Position vom Mavic abruft um sie mit den NoFly Zonen abzugleichen.

      Gruß Gerd

    • also ich habe gestern ein update auf diese Versionsnummer bekommen. Heute noch eins. Die Versionsnummer hat sich dabei nicht geändert.
      App gestartet mit copter verbunden. Nur bei dem sch... Wetter nicht geflogen...
      Musste einige Kameraeinstellungen wieder anpassen.

      Edit: das erklärt es
      Ich starte den Copter als letztes
      DJI Mavic Pro | DJI Goggles | DJI F550 | Naza M V1.0 | iOSD Mini | TAROT Gopro 3 Achs Gimbal | GoPro Hero3 Black | Turnigy 9XR Pro |
    • Ich erhielt eben ein weiteres Update über den Play Store. Immer noch 4.1.5, gleiche Release Notes. Ein schneller Test im Garten zeigte dass sie die Ursache für den Crash wohl behoben haben.
      Allerdings blieb bei mir beim ersten Start der App der Splash-Screen stehen und wechselte nicht in das Hauptfenster. erst nach Tippen auf die Android Return-Taste ging's normal weiter.

      Gruß Gerd
    • Ja es ist manchmal seltsam mit den Updates. Ich habe die reparierte 4.1.5 sowohl auf dem Xperia XZ als auch auf dem Galaxy Tab S2 erhalten. Auf meinem Nexus 6 wird jedoch immer noch die 4.1.4 als aktuell angezeigt. Und ja, das Litchi-Update gab es auf allen drei Geräten heute. Möglicherweise hat DJI einen Bug im SDK gefixt?

      Gruß Gerd
    • Ich habe möglicherweise einen Weg gefunden, um die GO4 App auf Android-Smartphones robuster zu machen. Heute konnte ich erstmals 3 komplette Akkus mit dem Mavic leer fliegen, ohne das Telefon nach jedem Flug neu starten zu müssen!

      Problem:
      Je nachdem wie man die Fernsteuerung hält wenn man nicht auf's Display schaut, kommt es zumindest bei mir immer wieder vor, dass der Lagesensor zuschlägt und den Bildschirm um 180° dreht. Z.B. während des Handstarts, beim Fliegen auf normale Sicht oder mit den DJI Goggles.
      Das Rotieren des Bildschirms ist mit einem sehr hohen Rechenaufwand verbunden, da es ja systemweit angewendet wird. Die GO4 App wird in großen Teilen heruntergefahren und neu gestartet. Hierbei scheint nicht aller Speicher wieder freigegeben zu werden, so dass irgendwann nach mehrmaliger Wiederholung das Bild ruckelig wird, Bildschirmelemente nicht mehr gezeichnet werden und letztendlich die App crasht, einfriert oder gleich das ganze Telefon mit einfriert.

      Lösung:
      Die Idee war daher, mit einer zusätzlichen App dafür zu sorgen dass der Lagesensor übergangen wird und die Bildschirmausrichtung immer gleich bleibt.
      Auf dem Play Store gibt es gleich eine ganze Menge solcher Apps, ich habe mich jetzt für diese entschieden:
      play.google.com/store/apps/det…rdid=com.sait.smartrotate

      Vorteil hier: man kann in den Einstellungen eine Bildschirmausrichtung festlegen, die automatisch nach Einstecken eines USB-Kabels in Kraft tritt, für den Mavic also umgelehrtes Querformat.
      Sowie man das Telefon mit der eingeschalteten Fernsteuerung verbindet dreht nun der Bildschirm auf Querformat und man kann die GO4 App normal staten. Der GO4 Hauptbildschirm ist nun getaucht und nicht mehr benutzbar, aber nach Antippen von "Go Fly" passt alles wieder und die Bildschirmausrichtung bleibt duaerhaft gleich, egal wie man das Smartphone hält.

      Das funktioniert selbstverständlich für alle Kopter, insbesondere ist das auch für den Spark interessant.

      Gruß Gerd