Beautiful Lofoten (Norway / Arctic Circle) AERIAL DRONE 4K VIDEO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Beautiful Lofoten (Norway / Arctic Circle) AERIAL DRONE 4K VIDEO

      Hallo zusammen,

      ich wollte einen Film ohne Kompromisse mit sehr viel Emotionund Liebe zum Detail erstellen.
      24 Stunden am Tag nur ich und mein Hobby, komplett ohneFamilie und Freunde, keine Verpflichtungen oder Abhängigkeiten.
      Für dieses Video habe ich mich Monate vorbereitet, nichtssollte dem Zufall überlassen werden, für fast alles gab es einen Plan B. Z.B. wäreder Koffer nicht angekommen, meine 6 Akkus hätten dem Sicherheitspersonal amFlughafen nicht gepasst etc. pp.

      Sogar Trekking Nahrung hatte ich mitgenommen, wollte keineZeit mit einkaufen, kochen oder in Restaurants verbringen. Obwohl, dass eineoder andere sau leckere und super frische Fischbrötchen (a 15€) war schon maldrin, auch ein Hamburger war mal dabei (a 20€). Zurück am Frankfurter Flughafenempfand ich die Preise nach dem Norwegen Urlaub überraschend billig :)

      Beim Hinflug über Oslo hatte das Flugzeug ein Loch im Rumpfund wurde dort kurzfristig umgebucht und hatte anschließend zur Weiterreise dieerste Klasse erhalten :)

      Dadurch, dass die Lofoten über dem Polarkreis liegen, wirdes immer Sommer nicht wirklich richtig dunkel. An regnerischen und stürmischenTagen hatte tagsüber geschlafen und bin dafür nachts um 24 Uhr los.Mittlerweile ist mein Biorhythmus komplett im Eimer J Das Wetter ist dermaßenlaunisch dort, dass ich sehr flexibel darauf reagieren musste,Windgeschwindigkeiten von 60 km/h waren keine Seltenheit. So mancher Clip wurdeim Regen geflogen und der Kopter ist glücklicherweise zäher als gedacht.
      Oft musste ich Stunden auf die richtigen Gelegenheiten warten,aber das gehört für mich zu einem guten Film dazu, leider funktioniert dieseTaktik nicht immer und frustriert nach langer Warterei, aber plötzlich… kommen dochhin und wieder die erhofften seltenen Momente :)

      Ich will euch jetzt nicht noch länger volllabern, daher,Filmvorhang auf und super viel Spaß damit:


      PS: Falls es euch etwas gefallen hat, würde ich mich übereinen kleinen Kommentar freuen :)
      Etliche verwackelten Aufnahmen (zu windig oft) wurden mitMercalli nachträglich stabilisiert und kann ich nur empfehlen wie auch für die Berechnungvon Zeitlupen das Tool ReSpeeder von ProDad.

      PSS: Over and Out :)



      bilder-upload.eu/upload/499e15-1512941740.jpg
      Zugehöriger Ort

      Unnamed Road, 8380 Ramberg, NorwegenAlle Orte anzeigen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dieselfan ()

    • Ganz tolle Bilder! Gefällt mir sehr gut!
      Keine Ruckler zu sehen für mich, allerdings die rausgerechneten Details schon ab und an, passt aber.

      - Startmusik ruhiger
      - der Stein 2x in Zeitluppe viell. ohne "Normalspeed" zwischendurch, nur Zeitlupe lassen und Zwischenszene kürzen
      - Regenbogen spitze, viell. hier mit Zeitlupe?
      - Hafen senkrecht tolles Motiv, schön
      - der Sportplatz wäre als Senkrechtaufnahme noch interessant, so ganz vorgelager auf Fels

      Sind weniger Ruckler (aber auch Einschränkungen in der Bildgestaltung natürlich), wenn man den Kopter im ATTI mit dem Wind ein STück treiben ließe?

      DANKE FÜRS ZEIGEN
    • Danke für die genialen Aufnahmen!
      Das entschädigt für einen leider nur eintägigen Lofoten-Trip vor vielen, vielen Jahren. Seinerzeit hingen die Wolken auf "Halbmast" und wir sind am nächsten Tag direkt wieder aufs Festland übergesetzt.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • @mz56 Lofoten kann man nur empfehlen. Das launische Wetter hat Vor- und Nachteile, dafür wird man aber durch tolle Stimmungen Entschädig. Schönes Wetter empfand ich fast schon zu langweilig für die Lofoten. Übel war im Regen das Antikollisionsystem. Ohne die Abschaltung konnte man nicht mehr fliegen und hatte komplett gesponnen.

      @quadle Ja, sind geniale Landschaften. Wenn ich mehere Stunden auf z.B. die Regenbogen gewartet hatte, konnte ich Stunden die Landschaft einfach nur genießen. Momentan sind wir die restlichen Tage mit Freunden beim Camping. Ich melde mich demnächst wieder direkt bei dir, muss leider trotzt USB Akku etwas Haushalten. Gedanklich bin ich immer noch in Norwegen, war eine tolle Zeit dort.

      @aerofan Danke. Bisher konnte ich Videos nur bis Full HD herunterladen. 4k hatte bei mir noch nie geklappt. Das Orginal hat 7GB und ist noch etwas schärfer und brillanter. Vor allem die Berge in 50km Entfernung haben im Orginalvideo noch extrem viele Details. Die Fernsicht ist gegenüber Deutschland eine andere Liga und ein Traum für Fotografen. Ich hatte noch nie so wenig nacharbeiten müssen.

      @DJIPHV+ Danke für die Tipps. Ich möchte und entwickle mich ständig weiter und bin für alles offen. Mit dem Atti Mode wäre eine Idee und muss ich unbedingt ausprobieren. IM ATTI Mode war der Kopter öfters dort, bin aber nur zurückgzurückgekehrt und hatte es nicht zum filmen genutzt. An Tagen mit hohen KP Index war das sehr oft. Scheinbar wird der Kompass so hoch im Norden wesentlich mehr beeinflusst. Richtig blöd war es, wenn im Sekundentakt zwischen GPS und Atti gewechselt wird. Man kann den Kopter nicht mehr fliegen und reagiert auf Steuerbewegung gar nicht. Hilft nur komplett manuell in Att zu schalten. Ein Mavic Pilot wird mangels Atti die Arschkarte haben, denke ich.

      @Ervin Dankeschön :)

      @Diet Wirklich schade =O Aber ist echt launisch dort. Die Wetterberichte geben das Wetter nicht wirklich wieder. Durchschnitt alle 3 Stunden ändert sich das Wetter. Oder vor dem Berg noch schön, hinter dem Berg ist Weltuntergang.

      @bions Auch dir ein Danke :) Freut mich.

      @DO1MDE :thumbup: Ich muss aber sagen, die ersten Tage war ich wetterbedingt, auch wegen der Windstärke, echt frustriert, bis ich mich abgepasst hatte. Unterwegs hatte es sogar ein Fahrradfahrer von Rad gerissen, war wirklich übel. Das Auto wurde auch regelrecht durchgeschüttelt. Im Nachhinein hatte es doch ganz gut geklappt ;)
    • Hallo Stefan,
      das ist ein schönes Video! Mit welchem Kopter hast Du das denn gefilmt? Darf man da in Norwegen einfach so fliegen - natürlich nach den dortigen Regeln, oder hast Du da zusätzlich viele Genehmigungnen etc. gebraucht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jens Wildner ()

    • Zumindest zu meinen Erfahrungen:
      Die Norweger sind sehr aufgeschlossen gegenüber Drohnenpiloten und sind damit zufrieden, wenn man die einfachen Regeln dort einhält, ähnlich denen in Deutschland vor der Drohnenverordnung, private Nutzung problemlos möglich, für kommerzielle Flüge Antrag notwendig, Nationalparke Flughafengegenden etc. tabu.
      _____________________________________________________________
    • S t e f a n schrieb:

      PS: Falls es euch etwas gefallen hat, würde ich mich übereinen kleinen Kommentar freuen :)

      Ich bin gerade in Feedbacklaune - und auch zu diesem großartigen Video von Dir wollte ich noch ein paar Zeilen schreiben.
      Man bemerkt sofort wieder Deine Handschrift mit den emotional packenden Aufnahmen. Diese i-Tüpfelchen
      wie die Brandungszeitlupen (kennt man ja schon von Deinem superben P3Pro-Benchmark-Clip - viele Male von mir verlinkt ;))
      heben dann Dein Clip noch weiter von der Masse ab.
      Auch wenn ich normalerweise diese Bombastsoundtracks a la Herr der Ringe über westfälischem Rübenacker nicht mag,
      darf es zu solch wirklich bombastisch guten Aufnahmen dann auch mal Bombastsound, ein Himmel voller Geigen sein...

      Einfach großartig Stefan. Wenn ich nur mal ansatzweise an Deine Quaität rankomme bin ich glücklich ;)

      Kurzes OT - ich hab mich übrigens für den Mavic entschieden - editiert, Regel D.2 beachten - Du hattest mir mal einige Tipps punkto Kopterkauf gegeben... Der P4P war mir dann doch zu teuer - und die Mobilität mit dem Mavic ist suuuper! Bin damit
      jetzt sehr zufrieden.

      Ach so - das wollte ich auch noch erwähnen - wie gewohnt (siehe auch der o.g. P3P-Clip) nutzt Du die Hardware
      sehr gut aus. Was beim eh schon sehr guten P4P - die Cam Referenz im bezahlbaren Bereich - eben besonders superbe
      Aufnahmen produziert...


      S t e f a n schrieb:

      Etliche verwackelten Aufnahmen (zu windig oft) wurden mitMercalli nachträglich stabilisiert und kann ich nur empfehlen wie auch für die Berechnungvon Zeitlupen das Tool ReSpeeder von ProDad.

      Ist ReSpeeder eigentlich sehr teuer bzw gibts da ne voll funktionsfähige Version zum Testen (diese uneingeschränkte Testmöglichkeit finde ich z.B. bei Vegas Pro toll)?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Dieselfan ()